Matsch. Ein Winterspaziergang am Hullerner See (Fotoserie)
Matsch. Ein Winterspaziergang am Hullerner See (Fotoserie)

Eine Barriere am Heimingshof bei Hullern (NRW) versperrt seit einiger Zeit breiten Fahrzeugen die Zufahrt zum Wanderweg rechts um den See. Kein Hindernis für die vielen Fußgänger*innen und Radler*innen, den See zu umwandern.

Letzten Sonntag waren wir hier zu viert unterwegs, mit dabei meine Frau (87), gehbehindert wie auch ich (92). Wir haben nicht geahnt, was da auf uns zukommen sollte. Denn wir haben wasserdichte Schuhe und sind daran gewohnt, auf nassen Wegen mit festem Boden zu walken. Wir haben eine Abkürzung vom Parkplatz durch das freie Gelände benutzt und gelangten auf eine breit angelegte Wegbaustelle. Der gesamte Boden ist aufgebaggert und aufgeweicht.

Uns schwante, dass wir ihn nicht betreten hätten dürfen. Er hätte an mehreren Stellen sichtbar beschildert sein müssen. Es fehlt der in bestem Amtsdeutsch verfasste Hinweis: „Dieser Weg ist wegen Bauarbeiten zur Zeit nicht öffentlich. Unbefugten ist der Zutritt untersagt.“

Wir sind jedoch weitergestakt und wollten eigentlich bis zu einer Abzweigung, die zur Straße nach Hullern führt. Von dort wollte meine Tochter ihr Auto holen und wir sollten ihr entgegengehen. Doch es begann dunkel zu werden. Die Sonne stand tief und war nur noch durch nackte Baumstämme zu sehen. So kehrten wir um. Kurz vor dem Heimingshof kam uns ein älterer Radler entgegen. Er saß auf einem Rad, mit dem man besser durch die Stadt fährt, und ließ sich nicht davon abbringen, weiter zu fahren… Wie weit, wissen wir nicht. Er verschwand aus unserm Blickfeld. Als wir über die Abkürzung das Auto erreichten, leuchteten nur noch die Lampen über dem Parkplatz, vor und in der Gaststätte. Die Sonne war längst verschwunden.

Autor:

Dietrich Stahlbaum aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.