Bitte spenden Sie Schuhe

Dennis Fürth setzt sich mit einer Sammelaktion für seine Schule ein. Gerne nimmt er Schuh- und Textilspenden entgegen. Dabei spielt keine Rolle, ob die Sachen noch in Ordnung, oder eigentlich schon nicht mehr tragbar sind. Foto: Daniela Mady
  • Dennis Fürth setzt sich mit einer Sammelaktion für seine Schule ein. Gerne nimmt er Schuh- und Textilspenden entgegen. Dabei spielt keine Rolle, ob die Sachen noch in Ordnung, oder eigentlich schon nicht mehr tragbar sind. Foto: Daniela Mady
  • hochgeladen von Daniela Schlutz

Rees. Sich zu engagieren, ist für Familie Fürth nichts Neues. Da Sohn Dennis die Reeser Realschule besucht, die bekanntlich die Hilfsorganisation „Pro Humanität“ im westafrikanischen Benin unterstützt, ist er vertraut mit dem Gedanken, nicht nur an sich selbst, sondern auch an andere zu denken.

Gerade erst fand wieder einmal ein Sponsorenlauf statt, bei dem Geld gesammelt wurde. Dieses Mal jedoch nicht für Benin, sondern für die Feierlichkeiten im Rahmen der Jubiläumswoche, denn im kommenden Jahr feiert die Realschule Rees ihr 50-jähriges Bestehen und das will gefeiert werden. Neben den Jubiläumsveranstaltungen vom 11.-15. Juni gibt es jedoch noch weitere Pläne der Schule.
So werden am 19. April 2012 alle ehemaligen Mitarbeiter zu einem Treffen in die Realchule eingeladen und am 1. Juni 2012 findet im Festzelt des Schützenvereins Rees-Feldmark, Groin und Bergswick ein großes Ehemaligentreffen statt. Die jetzigen Schüler der Realschule dürften sich besonders auf einen Ausflug mit der gesamten Schule freuen.
All das kostet jedoch Geld, so dass die Schüler aufgerufen wurden, sich zusätzlich zu engagieren, um neben dem Sponsorenlauf noch weitere Gelder zu erwirtschaften.
Da Familie Fürth schon öfter Schuhe für Benin gesammelt hat, lag der Gedanke nah, diese Aktion aufzugreifen. „Als dann noch ein Freund von meiner Mutter gesagt hat, dass selbst Schuhe, die schon kaputt sind, wieder verwertet werden können, indem sie geschreddert und zum Beispiel für Bodenbeläge benutzt werden, haben wir uns entschieden, einfach alles anzunehmen“, erzählt Dennis. Der Zwölfjährige hat bisher immerhin schon 40 Euro zusammen. Hofft aber natürlich auf weitere Spenden. Die können Im Lohr 18 in Rees abgegeben werden. Wer fragen hat, kann sich aber auch unter der Telefonnummer 0 28 51/96 55 10 an Familie Fürth wenden.
Gut erhaltene Schuhe, Stiefel, Sandalen, Pantoffeln und Kleidungsstücke, werden an Bedürftige in Rees weiter gegeben und nicht mehr tragfähiges Schuhwerk und Textilien holt dann eine Firma für Textilrecycling ab.

Autor:

Daniela Schlutz aus Rees

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen