Die Figuren standen nur wenige Stunden an ihrem neuen Platz
Alltagsmenschen völlig zerstört

Die Figuren standen nur wenige Stunden an ihrem neuem Platz, jetzt wurden sie von Unbekannten völlig zerstört.
  • Die Figuren standen nur wenige Stunden an ihrem neuem Platz, jetzt wurden sie von Unbekannten völlig zerstört.
  • Foto: Polizei Rheinberg
  • hochgeladen von Lokalkompass Moers

Unbekannte zerschlugen im Stadtpark fünf Figuren. Diemenschengroßen "Alltagsmenschen" einer Künstlerin, die als Leihgabe nachRheinberg gekommen sind, wurden völlig zerstört.

Um 17 Uhr am gestrigen Donnerstag hatten Mitarbeiter die Figuren aufgestellt. Bereits um 23 Uhr gab es im Internet erste Hinweise auf die zerstörtenFiguren. Die Unbekannten hatten sie aus der Verankerung gerissen und einige in einen Teich geworfen. Die blinde Zerstörungswut führte zu einem hohen Sachschaden.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02843/9276-0, bei der Wache in Rheinberg zu melden.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

20 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen