Zerstörung

Beiträge zum Thema Zerstörung

Blaulicht

Parscheinautomat wurde zerstört
Polizei sucht Zeugen

Hattingen. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein Parkscheinautomat auf dem Gehweg an der Talstraße, Ecke Holschentor schwer beschädigt. Unbekannte Täter führten mit einem bislang unbekannten Sprengmittel gegen 00.10 Uhr eine Explosion herbei, die die Bedieneinrichtung im oberen Teil des Automaten nahezu vollständig zerstörte. Teile des Geräts lagen in einem Radius von bis zu drei Metern weit verstreut. Verletzt wurde offenbar niemand und weitere Schäden entstanden ebenfalls nicht. Die...

  • Hattingen
  • 31.08.20
Natur + Garten

Staudamm von Fischteich zerstört

Im Zeitraum zwischen Samstag 14 Uhr und Montag 11 Uhr haben Unbekannte den Staudamm eines Fischteichs in der Linneper Straße in Sundern zerstört. Der Staudamm, durch den der Sauerstoffzufluss für die Fische geregelt wird, wurde durch die Täter eingerissen. Durch den Sauerstoffmangel im Wasser starben hunderte Fische. Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Sundern unter Tel. 02933/90 200.

  • Sundern (Sauerland)
  • 11.08.20
LK-Gemeinschaft

Über ein sich änderndes Stadtbild in Wahlzeiten
Dem Wald geht es gut...

Nun sprießt er wieder. Fast täglich sehe ich ein neues "Bäumchen", eifrig "gepflanzt" von bemühten, enthusiastischen, oftmals jungen Menschen. Es sind bereits wahre Alleen entstanden und sie erblühen so bunt, dass man sich bereits wieder im Frühling wähnt. Wer sich nun verwundert die Augen reibt und weiterhin betrübt die trockenen Waldflächen ringsum betrachtet: es handelt sich um den Schilderwald. Oder besser: Plakatwald. Einzelne Köpfe bis ganze Familien und Gruppen zieren nun wieder die...

  • Menden (Sauerland)
  • 06.08.20
  • 6
Blaulicht
Bild und Text Polizei
2 Bilder

Zeugen gesucht, wer hat etwas gesehen?
Geldautomat in Kamp-Lintfort gesprengt

Kamp-Lintfort (ots) laut Polizeibericht, gingen heute Morgen gegen 04.22 Uhr mehrere Notrufe bei der Polizei ein: Zeugen meldeten die Sprengung eines Geldautomaten an der Moerser Straße in Kamp-Lintfort. Des weiteren beobachteten sie eine dunkle Limousine, die sich anschließend mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Bundesautobahn entfernte. Bei dem Fluchtfahrzeug handelte es sich vermutlich um einen Audi oder BMW. Zuvor konnten drei vermummte Personen am Automaten des Geldinstitutes feststellt...

  • Hamminkeln
  • 22.07.20
Blaulicht
Hinter Gittern... gehören so Menschen!!!
6 Bilder

CORONA, du kannst mich mal... - Entgleisungen der Menschen in diesen Zeiten!
Vandalismus und gefährliche Eingriffe durch Unbekannte - Was sind das nur für Menschen?!?

Vandalismus und Zerstörungswut...haben irgendwann gestern - sicher vermutlich im Schutze der Nacht - die gerade erst aufgestellten Figuren der ALLTAGSMENSCHEN in Rheinberg so zerstört, dass sich den Entdeckern dieser Straftat  ein unbegreiflich schreckliches Bild der Verwüstung darbot! *Die "Alltagsmenschen" sind lebensgroße Betonfiguren der Wittener Bildhauerin Christel Lechner, die in Rheinberg, Moers und Kamp-Lintfort bis zum 8. November 2020 aufgestellt sind. Heute sollte...

  • Rheinberg
  • 10.07.20
  • 39
  • 1
Blaulicht
Die Figuren standen nur wenige Stunden an ihrem neuem Platz, jetzt wurden sie von Unbekannten völlig zerstört.

Die Figuren standen nur wenige Stunden an ihrem neuen Platz
Alltagsmenschen völlig zerstört

Unbekannte zerschlugen im Stadtpark fünf Figuren. Diemenschengroßen "Alltagsmenschen" einer Künstlerin, die als Leihgabe nachRheinberg gekommen sind, wurden völlig zerstört. Um 17 Uhr am gestrigen Donnerstag hatten Mitarbeiter die Figuren aufgestellt. Bereits um 23 Uhr gab es im Internet erste Hinweise auf die zerstörtenFiguren. Die Unbekannten hatten sie aus der Verankerung gerissen und einige in einen Teich geworfen. Die blinde Zerstörungswut führte zu einem hohen Sachschaden. Die...

  • Rheinberg
  • 10.07.20
  • 20
  • 2
Ratgeber
Die Neueröffnung der Volksbank Filiale in Kapellen zieht sich noch etwas hin. Die Aufräumarbeiten nach der Automatensprengung dauern länger, vieles im inneren wurde komplett zerstört und muss erneuert werden.
2 Bilder

Renovierung der Geschäftsstelle Kapellen dauert länger
Das Chaos war groß nach der Automatensprengung

Anfang Juni wurde der Geldautomat der Volksbank Niederrhein in Kapellen gesprengt. Die Geschäftsstelle wurde dadurch stark beschädigt. Das komplette Foyer, die Eingangstür und die Schaufenster sind zerstört. Auch im Inneren der Geschäftsstelle ist erheblicher Schaden entstanden und aufwendige Aufräum- und Renovierungsarbeiten sind nötig, zum Beispiel müssen Beleuchtung und Innendecke komplett erneuert werden. Durch die zum Teil langen Lieferzeiten der speziellen Bauteile wird die Eröffnung...

  • Moers
  • 30.06.20
LK-Gemeinschaft
Ein Foto aus dem Jahr 1946 zeigt die bereits 1944 weitgehend zerstörte Johanniskirche und ihre unmittelbare Nachbarschaft. So oder noch schlimmer sah es im Mai 1945 überall in der Hagener Innenstadt aus. Die City wies einen Zerstörungsgrad von rund 100 Prozent auf. Foto: Sammlung Heimatbund

Vor 75 Jahren in Hagen:
Der tägliche Kampf ums Überleben

Vor 75 Jahren: Hunger und Not sind allgegenwärtig Vor 75 Jahren, Anfang Mai 1945, war der von den Nazis verursachte Zweite Weltkrieg in Europa endlich zu Ende – mit zahllosen Opfern, unbeschreiblich viel Leid und schrecklichen Erlebnissen. Auch im stark zerstörten Hagen mussten die Überlebenden nun versuchen, irgendwie den Alltag zu organisieren. Hunger und schier unmenschliche Not waren allgegenwärtig. Von Michael Eckhoff In den ersten Tagen unmittelbar nach dem US-Einmarsch Mitte April...

  • Hagen
  • 20.05.20
LK-Gemeinschaft
1943 wurde auch die Firma Elbers am Markt von Bomben getroffen. Russische Zwangsarbeiterinnen mussten helfen, die Trümmer zu beseitigen. Foto: Sammlung Eckhoff

Hundertprozentige Zerstörung der Innenstadt
Hagen wurde zur "Trümmermetropole"

Der Zweite Weltkrieg begann mit einem Kriegsverbrechen: Am frühen Morgen des 1. September 1939 machte ein deutscher Luftangriff die militärisch unbedeutende polnische Kleinstadt Wielun größtenteils dem Erdboden gleich, mindestens 1.200 Menschen starben. Im Verlauf der nächsten sechs Jahre wurden noch zahllose weitere Städte und Dörfer in Europa und Ostasien zerstört. Bekanntlich auch Hagen. Von Michael Eckhoff Neben Wielun gehörten beispielsweise englische Städte wie Birmingham und...

  • Hagen
  • 13.05.20
LK-Gemeinschaft
Als die Briten am 20. April 1945 die Kontrolle in Hagen übernahmen, beschlagnahmten sie an der Berliner Straße unter anderem die Villa der Familie Eversbusch, Berliner Straße 88, um hier ihre Kommandantur einzurichten. Foto: Michael Eckhoff
2 Bilder

Vor 75 Jahren: Die Briten übernehmen das Kommando
Major Alexander„regiert“ Hagen

Vor 75 Jahren – in den ersten Maitagen des Jahres 1945 – konnten die alliierten Streitkräfte sämtliche Teile Deutschlands erobern. Adolf Hitler und andere wichtige Mitglieder der nationalsozialistischen Führungselite begingen am 30. April und an den darauffolgenden Tagen Selbstmord. Von Michael Eckhoff Bereits rund zwei Wochen zuvor, also Mitte/Ende April, war es den Alliierten gelungen, das Ruhrgebiet zu erobern, selbstverständlich auch Hagen und Hohenlimburg. Während sich der Hagener...

  • Hagen
  • 06.05.20
Blaulicht
Insgesamt vier Fahrzeuge wurde auf dem Kaiserwall beschädigt. Foto: Symbolbild Lokalkompass

Unbekannte schlagen Scheiben ein
Vier Autos auf dem Kaiserwall in Recklinghausen demoliert

Unbekannte Täter zerstörten am Dienstag zwischen 16.30 und 17 Uhr an vier Autos jeweils die Scheibe an der Beifahrerseite. Die Autos waren am Kaiserwall abgestellt. Zu den beschädigten Fahrzeugen geöhren ein schwarzer BMW 318d, ein grauer Volvo V40, ein schwarzer Mercedes CLK 230 und ein schwarzer Opel Corsa. Die Autos wurden nach Wertgegenständen durchsucht. Ob tatsächlich etwas entwendet wurde, konnte noch nicht ermittelt werden. Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 3.200 Euro....

  • Recklinghausen
  • 15.04.20
LK-Gemeinschaft
Dass sich der Krieg ab März 1945 in raschen Schritten seinem Ende näherte, war allerorts kaum noch zu übersehen. Auf Befehl des südwestfälischen Gauleiters sowie der Wehrmacht wurden im April mehrere Straßen- und Eisenbahnbrücken gesprengt. Unser Foto zeigt die am 13. April gesprengte Straßenbrücke über den Hengsteysee und die Serpentinen an der Hohensyburg. Einen militärischen Nutzen hatten diese Sprengungen nicht, für den Wiederaufbau und die Versorgung der Bevölkerung hingegen waren sie auf Jahre ein Hindernis. Erst im Januar 1957 wurde sie nach dem Wiederaufbau für den Verkehr zwischen Hagen und Dortmund freigegeben. Foto: Stadtarchiv Hagen
2 Bilder

230 Menschen starben in den letzten Kriegstagen
75 Jahre Kriegsende in Hagen

Am 13. April 1945 wurden die ersten US-amerikanischen Spähtrupps auf Hagener Stadtgebiet gesichtet. Seit dem Vortag rückte entlang des Volmetals und auf der Reichsstraße 54 eine Task Force der 86. US-Infanterie Division (“Black Hawks“) in Richtung Hagen vor. Ihr Kampfauftrag war: Spaltung des “Ruhr Pocket“ nördlich von Hagen. Während der Kämpfe und der Besetzung des Gebiets der heutigen Stadt Hagen fanden zwischen dem 12. und 17. April 1945 über 120 Zivilisten und ausländische Arbeitskräfte...

  • Hagen
  • 15.04.20
Natur + Garten
Die Rinde des Baumes wurde völlig zerstört. Foto: privat

Bergkamen: Wenn Langeweile auf Dummheit trifft
Vandalismus an der Freiherr-vom-Stein Realschule

Bekanntlich sind Schulen und Sporthallen geschlossen, damit eigentlich auch der Pausenhof. Dennoch konnten es einige Vandalen nicht lassen, auf dem Gelände der Freiherr-vom-Stein Realschule einen Baum zu beschädigen. So haben die Umweltsünder in der Nacht vom 24. auf den 25. März einen erst vor wenigen Jahren gepflanzten Laubbaum am Stamm "geschält". Die Rinde des mittlerweile vier Meter hohen Baumes ist völlig zerstört. "Das ist für den Baum das sichere Todesurteil" attestiert der städtische...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.04.20
Politik
Nach der Bombardierung lagen die Wulfener Matthäuskirche und 15 weitere Häuser in Schutt und Asche.

Corona Dorsten
Veranstaltung zum 75. Jahrestag der Bombardierung Dorstens abgesagt / Livestream, Aufzeichnung und Totengeläut

Collagen, Konzerte, Akrobatik und Gottesdienste – vielseitig und kreativ sind die Aktionen, die Schulen, Heimatvereine, Kirchengemeinden und andere Gruppierungen unter Federführung des Amtes für Schule und Weiterbildung seit mehreren Monaten für die Gedenkveranstaltung am 22. März 2020 zum 75. Jahrestag der Bombardierung der Dorstener Altstadt und Wulfens eingeübt haben. Doch das Corona-Virus hat alle Planungen durchkreuzt: Die Veranstaltung ist als Schutzmaßnahme zur Eindämmung der hohen...

  • Dorsten
  • 19.03.20
Politik
Die Innenstadt Dorstens wurde am 22. März 1945 weitestgehend verwüstet.
5 Bilder

Vor 75 Jahren
22. März 1945: Bomben aus blauem Himmel

Angst und Tod auf beiden Seiten: Vor 75 Jahren wurden Dorsten und Wulfen bei alliierten Bombenangriffen schwer getroffen. Während unten die Menschen verzweifelt versuchten, sich vor den herabfallenden Bomben in Sicherheit zu bringen, zittern junge Männer in 7200 Meter Höhe, während ihre Kameraden von der Flak zerrissen werden. In dieser Woche gedenken Dorsten und Wulfen den Bombenangriffen vom März 1945. Wir lassen beide Seiten zu Wort kommen. Eine Schneise der Zerstörung: In der Altstadt...

  • Dorsten
  • 19.03.20
LK-Gemeinschaft
Christopher Hardt, Bürgermeister Frank Tatzel, Martina und Michael Hardt und Wirtschaftsförderer Thomas Bajorat machten sich ein Bild von der Verwüstung und halfen beim renovieren mit.

Welle der Hilfsbereitschaft für Betreiber des  verwüsteten Friseursalons Hair Trend in Rheinberg
Die Ermittlungen laufen noch

Man sieht der Familie Hardt die Strapazen der vergangenen Tage an. Der seit zehn Jahren etablierte Friseursalon Hair Trend auf der Annastraße in Rheinberg, wurde in der vergangenen Woche von Einbrechern so gut wie total zerstört. Die Ermittlungen der Polizei laufen. Was viele andere Selbstständige wohl in die Knie zwingen würde, ist für Martina und Michael Hardt zwar ein Rückschlag, aber kein Grund zu resignieren. „Es werden die Ärmel hochgekrempelt. So leicht kriegt man uns nicht klein!“,...

  • Rheinberg
  • 10.03.20
Kultur
Grenzübergang I
12 Bilder

WARUM IMMER NOCH ?
Grenzfälle ...

Schwarz / Weiß … Dunkle Bilder getränkt mit Geschichten von Zerstörung, Angst Flucht und Tod – Von Zäunen aus Stacheldraht und hilflosen Steinwürfen auf schussbereite Wächter – Von sinkenden Booten voller verzweifelnder schreiender Menschen im Meer – Von Klagelauten hungernder und frierender Kinder die im Schutt suchen nach ihren Eltern – Von protzenden störrischen selbstherrlichen nur an ihre Vorteile denkende Despoten – Von Bomben die in...

  • Goch
  • 08.03.20
  • 20
  • 3
Politik
Abfallbehälter sind überall auf der Welt von Vandalismus bedroht. Tiere wie dieser nordamerikanische Bär gehören in Gladbeck aber nicht zu den Übeltätern.

Über 50 zerstörte Papierkörbe in einer einzigen Nacht
Gladbeck: Abschussziel Abfallbehälter

An vielen Stellen in Gladbeck fehlen derzeit Abfallbehälter. Der traurige Grund: Allein zu Silvester wurden mehr Papierkörbe zerstört, als die Stadt überhaupt in Reserve hatte. von Oliver Borgwardt Sie wurden gesprengt, abgetreten oder abgebrannt: Allein in der Silvesternacht fanden rund 50 öffentliche Abfallbehälter in Gladbeck ein gewaltsames Ende. Das konnte man einem Schreiben der Beigeordneten Linda Wagner an den CDU-Politiker Christopher Kropf entnehmen. Dieser hatte bemängelt, dass...

  • Gladbeck
  • 24.01.20
  • 1
Blaulicht
Screenshot Sven Komp (Video) Text Komp.

Sachbeschädigung - 200 Euro Belohnung
Heckscheiben an Firmenfahrzeugen eingeschlagen

Wesel-Lackhausen: Sven Komp, bittet um Mithilfe! Frischecenter Komp GmbH Bitte fleißig teilen! Eine unbekannte Person Hat in den letzten Woche an zwei Firmenfahrzeugen die Heckscheiben eingeschlagen!!! Wir sind erschüttert und wütend wegen diesem sinnlosen Akt der Zerstörung!!! Kannst Du uns und der Polizei helfen diese Serie aufzuklären? Hinweise bitte an info@komp.de Alle Mails werden diskret behandelt! Hinweise die zur Ermittlung des oder der Täter führen werden von uns mit 200 €...

  • Hamminkeln
  • 27.12.19
Blaulicht
Bild / Text Polizei

Polizei sucht Zeugen
150.000 Euro Blitzanlage zerstört

Moers: Laut Polizeibericht, fand am Donnerstagmorgen gegen 10.00 Uhr eine Mitarbeiterin des Kreises Wesel an einem mobilen Geschwindigkeitsmessgerät erhebliche Beschädigungen vor. Das Messgerät stand an der Homberger Straße in einer dortigen 30er Zone. Es kann in beide Fahrtrichtungen messen und besitzt daher je Fahrtrichtung eine Öffnung für eine Kamera und eine Öffnung für den Rotblitz. Alle Öffnungen im Metallgehäuse sind durch Panzerglasscheiben verschlossen und geschützt. Ein unbekannter...

  • Hamminkeln
  • 12.12.19
Natur + Garten
20 Bilder

Baumfällaktion an der B473
Klimanotstand und Bäume fällen, wie passt das zusammen?

Hamminkeln-Wesel: Wer in den letzten Tage, von Hamminkeln in Richtung Wesel unterwegs war, wird seinen Augen kaum trauen. Wie kann man, nach dem Ausruf des Klimanotstandes in Hamminkeln, noch tausende Bäume an der B473 fällen? Der Klimanotstand, wird für die Bevölkerung noch weitreichende Folgen haben. Osterfeuer werden kaum noch bewilligt, dass Feuerwerk zur Hamminkelner Kirmes, durfte noch so grade stattfinden. Veranstaltungen wie Kerzensonntag oder dem Frühlingstreff, müssen durch das...

  • Hamminkeln
  • 21.10.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.