Fünfter Sieg in Folge für Westfalen-Oberligist TSG Sprockhövel
SF Niederwenigern im Nachbarschaftsduell gegen TVD Velbert

Nazzareno Ciccarelli (am Ball) erzielte beide Treffer in Clarholz.
  • Nazzareno Ciccarelli (am Ball) erzielte beide Treffer in Clarholz.
  • Foto: Holger Groß
  • hochgeladen von Michael Köster

Die Siegesserie der TSG Sprockhövel in der Fußball-Oberliga Westfalen hält an. Am Donnerstagabend feierte die Mannschaft von Trainer Andrius Balaika einen 2:0-Erfolg beim Aufsteiger Victoria Clarholz. Ein Doppelschlag von Nazzareno Ciccarelli (51. Elfmeter und 58.) brachte die Entscheidung.

Nach zwei Englischen Wochen können die Sprockhöveler nun erstmal verschnaufen. Am Sonntag ist die TSG spielfrei, erst am 11. Oktober geht's mit der Partie beim TuS Erndtebrück weiter.
Oberliga Niederrhein: SF Niederwenigern - TVD Velbert. Die Sportfreunde zeigen sich gegenüber der vergangenen Spielzeit verbessert, stehen sich jedoch bisweilen selbst im Weg. Deshalb weist das Konto nach den ersten fünf Spielen erst vier Punkte auf, obwohl es durchaus mehr hätten sein können.
Am Samstag (17 Uhr) kommt es am Rüggenweg zum Nachbarschaftsduell mit dem TVD Velbert, der nicht zuletzt wegen seines couragierten Auftritts im Verbandspokal-Halbfinale gegen den Regionalligisten Rot-Weiss Essen (0:2) als Mitfavorit gehandelt wird. Und die Truppe von Trainer Marc Bach startete auch standesgemäß mit zwei Siegen in die neue Oberliga-Saison, ehe aufgrund eines Corona-Falls zwei Partien abgesagt werden mussten. Am vergangenen Sonntag reichte es gegen Union Nettetal trotz dreimaliger Führung nur zu einem 3:3.
Landesliga 2: SC Obersprockhövel - SV Brilon. Nach dem 2:0-Erfolg bei der SG Berchum/Garenfeld grüßt der SCO ungeschlagen von der Tabellenspitze, und das soll auch am Sonntagabend so bleiben. Im nächsten Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) am Schlagbaum gegen den SV Brilon ist die Mannschaft von Trainer Robert Wasilewski haushoher Favorit, denn der Gast aus dem Sauerland hat alle vier Spiele verloren und dabei noch nicht ein einziges Tor zustande gebracht.
Landesliga 3: SG Welper - Türkspor Dortmund. Mit drei Siegen in Serie hat sich Aufsteiger SG Welper an die Spitze herangepirscht und liegt nur noch einen Zähler hinter Tabellenführer Hombrucher SV auf Rang zwei. Im Duell zweier Neulinge trifft das Team von Trainer Seung-Man Hong am Sonntag (16 Uhr) im Althoffstadion auf Türkspor Dortmund, zuletzt ebenfalls dreimal ungeschlagen.

Autor:

Michael Köster aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen