Stadtanzeiger Castrop-Rauxel - Ratgeber

Beiträge zur Rubrik Ratgeber

Noel Brakaj (17) vom Oberhausener Elsa-Brändström-Gymnasium fühlt sich im Vergleich zu anderen Abiturjahrgängen benachteiligt.
3 Bilder

Sechs Schüler schildern ihre Erfahrungen am Tag eins nach der Corona-Pause
Angst sitzt mit im Unterricht

Nach sechs Wochen Corona-Pause können Abiturienten seit Donnerstag wieder zur Schule gehen. Wie kommen die Prüflinge mit dem Lernen unter erschwerten Bedingungen zurecht? Wir haben nachgefragt. "Ich persönlich sehe einfach ein zu großes Risiko bei der Ansteckungsgefahr für uns Schüler, für die Lehrer, aber auch für meine Familie, der ich das Virus übertragen könnte", sagt Sina Kuhn. Die 18-Jährige macht in diesem Jahr ihr Abitur an der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Oberhausen und hat wenig...

  • Oberhausen
  • 24.04.20
  •  1
  •  3
Experte Thomas Seltmann mit einem Stecker-PV-Demonstrationsmodul.

Online-Vortrag zu Solarstrom von Balkon oder Terrasse
Auch Mieter können Kraft der Sonne nutzen

Anmeldung erforderlich Einen kostenlosen Online-Vortrag zum Thema "Stecker-Solargeräte" bietet die Verbraucherzentrale am Dienstag (28. April) von 18 bis 19 Uhr an. Unter dem Titel „Steck die Sonne ein! Solarstrom von Balkon und Terrasse“ erfahren Interessierte an ihren Rechnern zuhause, wie auch Mieter und Wohnungseigentümer mit kleinen Solarkraftwerken eigenen Sonnenstrom "ernten" können und was dabei zu beachten ist. Teilnehmer des Online-Vortrags können auch eigene Fragen stellen. Eine...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.04.20
Im Labor des Klinikums Dortmund werden jeden Tag rund 700 Corona-Tests ausgewertet.

71 Coronavirus-Fälle in Castrop-Rauxel
57 positiv Getestete sind wieder genesen

In Castrop-Rauxel sind nach den Angaben des Kreisgesundheitsamtes 71 Corona-Fälle  bestätigt. Die Mehrheit von ihnen, 57 positiv getestete Castrop-Rauxeler, gelten wieder als gesundet. Vor acht Tagen lag die Zahl der positiven Tests bei 62. Bislang hatte Castrop-Rauxel im Zusammenhang mit Covid-19 keinen Todesfall zu beklagen. 7 Todesfälle im Kreis RecklinghausenIm Kreis Recklinghausen ist die Zahl der an Corona Verstorbenen auf 7 gestiegen. Zwei Personen starben in Dorsten, fünf in...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.04.20
 Ab Montag wird auch die blaue Papiertonne wieder vom EUV geleert.

Papiertonnen-Leerung in Castrop-Rauxel wieder ab Montag
EUV holt wieder Altpapier ab

EUV bittet darum, keinen zusätzlichen Abfall bereitzustellen Ab Montag (20. April ) wird der EUV Stadtbetrieb die blauen Abfallbehälter für Papier wieder leeren. Das teilte der EUV am Mittwoch (15.) mit. Bis zu den nächsten turnusmäßigen Leerungen bittet der Stadtbetrieb die Bürger, Pappe, Papier und Kartonagen möglichst zuhause zwischenzulagern. Ansonsten können diese Materialien auch an den verschiedenen Containerstandorten im Stadtgebiet entsorgt werden. Keine Stapel daneben stellen Der...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.04.20
Sarah und Linda Terhorst vom Klumpen Moritz liefern von Montag bis Samstag in der Zeit von11.30 bis 15 Uhr die Speisen aus. Von 17.30 bis 20.30 Uhr gibt es zudem einen Abholservice.
3 Bilder

Betriebe aus NRW schildern ihren Umgang mit der Coronakrise
Sehnsucht nach Normalität

Während Friseure und Gastronomen weiterhin nicht öffnen dürfen, läuft der Betrieb in einer Praxis für Physiotherapie weiter. Von Normalität kann aber auch da keine Rede sein. Die Einbußen steigen und Tag x ist derzeit nicht absehbar. Wir hörten uns bei drei Unternehmen in der Region um, wie sie die Coronakrise meistern. "Wir haben 70 Prozent Einbußen bei den Einnahmen", beklagt Heike Terhorst, Senior-Cefin der Traditionsgaststätte Klumpen-Moritz in Oberhausen. Das Lokal in der Sterkrader...

  • Oberhausen
  • 16.04.20
  •  2
  •  1
Ausflüge sind bis Schuljahresende gestrichen.

Alle Ausflüge gestrichen Bis zum Ende des Schuljahres
Das Land übernimmt die Stornokosten

Das Schulministerium in NRW hat alle Ausflüge, Wandertage, Schul- und Studienfahrten sowie Schüleraustausche bis zum Ende des laufenden Schuljahres untersagt. Anfallende Stornierungskosten für abgesagte Ausflüge übernimmt das Land. Begründet wird die Absage der Exkursionen, mit denen im Normalfall die soziale Gemeinschaft von Kindern und Jugendlichen gefördert werden soll, mit Schutzmaßnahmen wegen der Corona-Epidemie. Diese Regelung gilt auch in Castrop-Rauxel – unabhängig von der Dauer des...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.04.20
  •  1
  •  1
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden?...

  • Essen
  • 03.04.20
  •  4
  •  2
Unter einem Zeltdach kommen die Patienten mit ihrem Fahrzeug zum Corona-Test.

DRK betreibt Durchfahrtszentrum
Neues Corona-Testzentrum in Habinghorst

Seit Montag (30. März) gibt es auch in der Europastadt ein Corona-Testzentrum. Das sogenannte Durchfahrtzentrum war am Samstag von Mitgliedern des Technischen Hilfswerkes (THW) auf dem Gelände des Berufskollegs in Habinghorst errichtet worden. Betrieben wird es vom Deutschen Roten Kreuz. Mit Castrop-Rauxel und dem ebenfalls neu errichteten Testzentrum am Paul-Spiegel-Berufskolleg in Dorsten verfügt der Kreis Recklinghausen mit seinen früher errichteten Standorten Marl und Recklinghausen...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.04.20
Klopapier ist vielerorts ausverkauft. Die Verbraucher greifen auf Küchenpapier und Feuchttücher zurück. Diese gehören aber nicht ins Klo.Archvfoto: Magalski

Verstopfungen in Pumpwerken
Küchenpapier und Feuchttücher gehören nicht ins Klo

Die Corona-Krise droht auch zu einer Klopapier-Krise zu werden: Die regionalen Wasserverbände Emschergenossenschaft und Lippeverband appellieren an die Bevölkerung, nun nicht vermehrt Küchenpapier und Feuchttücher durch das Klo zu entsorgen. Dies könnte unangenehme Folgen haben. Anders als Klopapier zersetzten sich Küchenpapier und Feuchttücher nach dem Spülvorgang nicht. Sie gelangten also vollständig über die Abwasserkanäle zu den Pumpwerken von Emschergenossenschaft und Lippeverband. In...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.03.20
  •  2
  •  1
Die Papiertonnen werden vorübergehend nicht mehr geleert. Archivfoto: Demuth

Papierbehälter werden nicht mehr abgeholt
Einschränkungen bei der Müllabfuhr

Ab Montag (23. März) wird der EUV Stadtbetrieb die Leerung der blauen Abfallbehälter vorläufig einstellen, um so eine Personalreserve für die weiteren Dienstleistungen – Abfuhr der Rest- und Biobehälter sowie der gelben Wertstofftonne – zu schaffen. Papierabfall wird dann nicht mehr abgeholt. Pappe, Papier und Kartonagen sollten möglichst zuhause zwischengelagert werden. Pappe, Kartonagen und Papier können ansonsten auch an den Depotcontainerstandorten im Stadtgebiet entsorgt werden....

  • Castrop-Rauxel
  • 21.03.20
  •  2
In Krisenzeiten wird der Zusammenhalt in der Gesellschaft wichtiger denn je. Ein Kommentar von Christian Schaffeld.

Ein Kommentar zur Corona-Krise
Keine Fake-News verbreiten!

Deutschland befindet sich durch die rasante Verbreitung des Coronavirus zweifelsohne in einem absoluten Ausnahmezustand. Schulen und Kitas sind bis zu den Osterferien dicht, und auch das Freizeitangebot soll in den nächsten Tagen komplett zum Erliegen kommen. Ein Kommentar von Christian Schaffeld Daran wird deutlich, dass die Corona-Epidemie wohl die größte Krise in der Republik seit dem Zweiten Weltkrieg ist. Diese Krise können wir aber nur bewältigen, wenn wir alle zusammen halten....

  • Oberhausen
  • 17.03.20
  •  2
  •  4
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat dazu geraten, dass Reiserückkehrer aus Italien, Österreich und der Schweiz für zwei Wochen freiwillig zu Hause bleiben und unnötige Kontakte vermeiden sollen, unabhängig davon, ob sie Corona-Symptome haben oder nicht. (Symbolbild)

Coronavirus
Urlaubsrückkehrer sollten zwei Wochen zu Hause bleiben / Arbeitgeber telefonisch kontaktieren

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat dazu geraten, dass Reiserückkehrer aus Italien, Österreich und der Schweiz für zwei Wochen freiwillig zu Hause bleiben und unnötige Kontakte vermeiden sollen, unabhängig davon, ob sie Corona-Symptome haben oder nicht. Zurzeit gibt hierfür allerdings noch keine gesetzlichen Anordnungen. Das Kreisgesundheitsamt erstellt dazu auch keine Bescheinigungen. Ansprechpartner für die Rückkehrer ist mit Hinweis auf die Empfehlung des...

  • Dorsten
  • 15.03.20
Das Corona-Virus hat uns im Griff.

476 Corona-Infizierte im Kreis Recklinghausen
55 Fälle in Castrop-Rauxel (3. April, 9 Uhr)

Die Zahl der an Corona-Fälle in Castrop-Rauxel liegt aktuell bei 55 Fällen. Insgesamt lagen dem Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen die Meldungen von 463 bestätigten Fällen vor. Als genesen gelten inzwischen 172 der positiv getesteten Personen (3. April, 9 Uhr). Im Kreis Recklinghausen ist bisher eine Person am neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 verstorben. Es handelt sich um einen 70 Jahre alten Mann aus Dorsten mit Vorerkrankung, der zuletzt im Krankenhaus behandelt worden ist. Das...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.03.20
SP2-Masken, wie sie in vielem Krankenhäusern zum Einsatz kommen.

Kreis Recklinghausen
"Wir sind gegen Corona-Virus gewappnet"

Der Kreis Recklinghausen ist gewappnet für den Fall, dass auf seinem Gebiet bei einem Bewohner das Corona-Virus festgestellt wird. Was in einem solchen Fall getan werden muss, ist im Infektionsschutzgesetz geregelt. Das erklärte Kreissprecher Jochem Manz am Mittwoch (26. Februar) im Gespräch mit dem Stadtanzeiger. In diesem Gesetz werde geregelt, unter welchen Schutzvorkehrungen der betroffene Patient ins Krankenhaus gebracht und isoliert werde. Zum weiteren Vorgehen gehöre auch,...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.03.20
Bislang gibt es keinen nachgewiesenen Erkrankungsfall im Kreis Recklinghausen. Das Gesundheitsamt behält die Lage kontinuierlich im Blick. Im Kreis Recklinghausen sind auch die Krankenhäuser, die Rettungsdienste und die Kreisleitstelle informiert und vorbereitet.  (Symbolbild)
Aktion

Coronavirus
So ist die Lage im Kreis Recklinghausen

Bislang gibt es keinen nachgewiesenen Erkrankungsfall im Kreis Recklinghausen. Das Gesundheitsamt behält die Lage kontinuierlich im Blick. Im Kreis Recklinghausen sind auch die Krankenhäuser, die Rettungsdienste und die Kreisleitstelle informiert und vorbereitet. HandlungsempfehlungenGrundsätzlich gilt bei akuten Atemwegsinfektionen: Beim Husten und Niesen Abstand halten oder sich wegdrehen.In die Armbeuge niesen. Am besten in ein Taschentuch, das Sie sofort entsorgen.Hände regelmäßig und...

  • Dorsten
  • 27.02.20
„Um die Ausbreitung zu vermeiden und sich vor einer Ansteckung zu schützen, sollte auf eine gute Händehygiene geachtet werden“, sagt Dr. Wolfgang Mollowitz, Arzt und stellvertretender Fachbereichsleiter Behandlungsfehlermanagement bei der AOK Nordwest.

Coronavirus
Wie groß ist die Gefahr durch das neue Virus?

Das neuartige Coronavirus (2019-nCoV) beunruhigt auch die Menschen im Kreis Recklinghausen. Bislang haben sich tausende in China infiziert, mehr als 200 Menschen sind gestorben. Viele Länder melden täglich neue Erkrankungsfälle, vor wenigen Tagen sind auch erste in Deutschland bestätigt worden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat inzwischen den internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Wie groß ist die Gefahr durch das neue Virus? Und wie kann man sich schützen? Die wichtigsten...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.02.20

Gefahr oder Angstmacherei?
Coronavirus in Lünen

Am Donnerstag, den 30.01.2020 wurde ein 56-jähriger Patient mit Reizhusten in das St.-Marien-Hospital in Lünen eingeliefert, nachdem er beruflich in China war. Auch in Castrop-Rauxel kamen Gerüchte auf, dass der Fall angeblich bestätigt worden sei. Gestern Abend kam jedoch die beruhigende Entwarnung: Das Klinikum in Lünen bestätigte, dass der Mann aufgrund des Ausschlusses einer Infektion mit dem Corona-Virus bereits entlassen worden ist. Diese Nachricht lässt viele Bürger/-innen wieder...

  • Castrop-Rauxel
  • 01.02.20
  •  4
  •  2
Ab dem 1. Februar komplett neu geregelt wird der augenärztliche Notdienst für die Städte Gelsenkirchen und Bottrop sowie das Kreisgebiet Recklinghausen.

Ab dem 1. Februar gibt es in Bochum eine zentrale Anlaufstelle
Augenärztlicher Notdienst wird neu geregelt

Zum 1. Februar 2020 wird der augenärztliche Bereitschaftsdienst für Patienten aus dem Kreis Recklinghausen sowie den Städten Bottrop und Gelsenkirchen neu organisiert: Wer außerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten einen Augenarzt benötigt, findet in der zentralen augenärztlichen Notfalldienstpraxis der "Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe" (KVWL) am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus in Bochum Hilfe. „Wir schaffen auf diese Weise transparente und klare Strukturen im...

  • Gladbeck
  • 28.01.20
  •  2

Infotag am Berufskolleg
Informationen aus erster Hand und vor Ort Anmeldung möglich

Herzlich willkommen zum Infotag am Samstag, 01. Februar von 09:30 bis 13 Uhr. Für die Beratung am Infotag gilt generell: sie findet passgenau und individuell statt, egal ob für den Hauptschulabschluss, den Mittlerer Schulabschluss (FOR/ Mittlere-Reife), die FHR (Fachhochschulreife/ Fachabitur) oder das Vollabitur (Allgemeine Hochschulreife). Alle Abschlüsse und die dafür benötigten Qualifikationen werden den Besuchern von den dafür zuständigen Lehrkräften erklärt. Hier erfährt man, welcher...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.01.20
Aus verschiedenen Stadtteilen besuchten am Freitag (3. Januar) Sternsinger das Castrop-Rauxeler Rathaus. Das diesjährige Sternsingprojekt 2020 lautet „In Frieden aufwachsen im Libanon und weltweit“.

"Segen bringen – Segen sein"
Die Sternsinger sind wieder in Castrop-Rauxel unterwegs

Mädchen und Jungen ziehen für die gute Sache wieder von Haus zu Haus "Segen bringen – Segen sein": Unter diesem Leitwort steht das Dreikönigssingen 2020. Der Schwerpunkt der Aktion in diesem Jahr liegt auf dem Frieden im Libanon. Von Peter Mering In der ersten Januarwoche führen die katholischen Kirchengemeinden in Castrop-Rauxel wieder die Sternsingeraktion durch. Nachstehend eine Übersicht der Termine, die der Stadtanzeiger-Redaktion vorliegen. Die Übersicht zeigt, an welchen Tagen...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.01.20
Die flach stehende Sonne ist charakteristisch für die Zeit der Wintersonnenwende.

Wintersonnenwende
Die längste Nacht steht bevor

Die kommende Nacht vom 21. auf den 22. Dezember ist die längste Nacht des Jahres. Dieser Zeitpunkt wird auch als Wintersonnenwende bezeichnet. Verantwortlich dafür, dass sich Tages- und Nachtlängen im Laufe eines Jahres ändern ist die Schieflage der Erdachse. Die Rotationsachse der Erde ist gegenüber der Achse der Umlaufbahn um die Sonne geneigt. Dieser Neigungswinkel schwankt in einer Periode von 41000 Jahren zwischen 22,1 und 24,5 Grad. Aktuell befinden wir uns ungefähr in der Mitte dieses...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.12.19
  •  32
  •  6
Bis Frühjahr 2021 soll die Sanierung des Gebäudes abgeschlossen sein.

Fertigstellung soll 2021 abgeschlossen sein
Villa Kunterbunt wird aufwändig saniert

Die Villa Kunterbunt wird aufwendig saniert. Immer wieder war es in der städtischen Kindertageseinrichtung an der Zechenstraße zu ungeklärten Wasserschäden gekommen. Bis Frühjahr 2021 soll nun die Sanierung des Gebäudes abgeschlossen sein. Diesen Zeitplan stellte die Verwaltung jetzt den Kita-Eltern vor. Die Kosten sind auf eine halbe Million Euro angesetzt. Im Zuge der anstehenden Bauarbeiten müssen die kompletten Rohrleitungen unter dem Estrich erneut werden. Weil die Isolierungen mit...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.12.19

An vielen Stellen in Castrop-Rauxel erhältlich
Abfallkalender 2020 erscheint jetzt

Der EUV-Abfallkalender für das Jahr 2020 ist fertiggestellt. Er wird ab Dienstag (10. Dezember) erhältlich sein.  „90 Jahre städtische Müllabfuhr“ lautet der Titel des neuen Abfallkalenders. Darin präsentiert der EUV Stadtbetrieb viele Hinweise und Tipps zum Thema Entsorgung sowie Informationen rund um das Leistungsspektrum des EUV. Auch das Straßenverzeichnis für die Müllabfuhr und die Straßenreinigung ist wie in den Jahren zuvor aufgeführt. So bietet der Kalender eine Übersicht über die...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.12.19
Tauschten sich über das Quartiersprojekt im Wilhelm-Kauermann-Seniorenzentrum aus (v.l.): Bürgermeister Rajko Kravanja, Quartiersmanager Devrim Ozan, Dieter Ricken (KGV Castrop-Rauxel-Süd), Anne Lehwald (Repair-Café), Verena Weber, Projektleiterin Quartiersentwicklung der AWO Bezirk Westliches Westfalen, und Einrichtungsleiter Markus Pudel.

Begegnungszentrum wird ausgebaut
Devrim Ozan ist neuer Quartiersmanager der AWO

Seit gut zweieinhalb Jahren gibt es das Quartiersprojekt „Unser Zuhause im Quartier“ im Wilhelm-Kauermann-Seniorenzentrum der AWO an der Bahnhofstraße 83a. Seitdem hat sich die stationäre Einrichtung für Menschen im Quartier geöffnet. Leben ins Haus bringen unter anderem die Selbsthilfegruppe Pflegender Angehöriger, das Repair-Café, CAS-TV, die Basisgruppe „Zwischen Arbeit und Ruhestand“ und der Seniorenbeirat. Nun ist das dreijährige AWO-Projekt, das von der Deutschen Fernsehlotterie zu 80...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.12.19

Beiträge zu Ratgeber aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.