Stadtspiegel Hattingen - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Roland Römer ist jetzt im Ruhestand.

Hattingen
Ein neues Kapitel für Roland Römer

Jahrzehntelang war in Hattingen und Sprockhövel der Name Roland Römer mit dem STADTSPIEGEL untrennbar verbunden. Jetzt begann ein neues Kapitel für den früheren verantwortlichen Redakteur. Sein großes Engagement bei der Zeitungsgestaltung merkten nicht nur seine Kolleginnen und Kollegen, die freien Mitarbeiter und die Fotografen. Informationen für die Leser aller Altersgruppen aus Hattingen und Niedersprockhövel, aktuell interessante Beiträge und attraktive Werbeanzeigen kennzeichnen die...

  • Hattingen
  • 08.06.21
  • 1
4 Bilder

STADTSPIEGEL unterwegs
HATTINGEN HAT: Verwahrloste Häuser

Seit Jahren verwahrlost ein Haus auf der Bredenscheider Straße. Nachbarn meldeten jetzt dem STADTSPIEGEL, dass in der frei zugänglichen Bauruine auch Kinder spielen und sich Personen öfter in dem verwahrlosten Haus aufhalten. Eine Nachfrage bei der Stadt Hattingen ergab bereits 2018, dass sich keiner so richtig dafür zuständig fühlt. Im übrigen sei ein Betreten eines fremden Grundstückes ja auch verboten, so eine Sachbearbeiterin zum STADTSPIEGEL und ergänzte damals, ein Hauseigentümer könne...

  • Hattingen
  • 06.06.21
Hattingen erhält ab dem 1. Juni dieses Jahres einen neuen qualifizierten Mietspiegel für nicht preisgebundene Wohnungen. Dieser ersetzt den bisherigen Mietspiegel mit Stand vom 1. Juni 2019. Herausgeber des Hattinger Mietspiegels sind der Mieterverein Bochum, Hattingen und Umgegend e.V., der Haus-, Grund- und Wohnungseigentümerverein Hattingen e.V. und die Stadt Hattingen.

Mietspiegelbroschüre für Hattingen ist kostenlos erhältlich
Neuer Mietspiegel für Hattingen

Hattingen hat seit dem 1. Juni dieses Jahres einen neuen qualifizierten Mietspiegel für nicht preisgebundene Wohnungen. Dieser ersetzt den bisherigen Mietspiegel mit Stand vom 1. Juni 2019. Herausgeber des Hattinger Mietspiegels sind der Mieterverein Bochum, Hattingen und Umgegend e.V., der Haus-, Grund- und Wohnungseigentümerverein Hattingen e.V. und die Stadt Hattingen. Die neue Mietspiegelbroschüre ist in den nächsten Tagen kostenlos in den städtischen Dienststellen (Rathaus, Bürgerbüro,...

  • Hattingen
  • 04.06.21
Schöner Beruf, aber schlecht bezahlt: Beschäftigte in der Floristik arbeiten meist zu Niedriglöhnen, kritisiert die IG BAU – und ruft die Arbeitgeber zu Tarifverhandlungen auf. Denn der Blumen- und Pflanzenmarkt boomt: Floristen im Ennepe-Ruhr-Kreis sollen jetzt profitieren.

IG BAU kritisiert Niedriglöhne in der Floristik / 130 Beschäftigte im Ennepe-Ruhr-Kreis
Boomendes Geschäft mit Blumen und Pflanzen: Floristen im Ennepe-Ruhr-Kreis sollen profitieren

Gartenmärkte und Blumengeschäfte erleben in der Pandemie einen Ansturm – doch wer Sträuße bindet und Pflanzen pflegt, arbeitet im Ennepe-Ruhr-Kreis meist zu Niedriglöhnen. „In der Floristik liegt der Stundenlohn für gelernte Kräfte gerade einmal bei 11,27 Euro pro Stunde. Von solchen Einkommen lässt sich kaum leben“, kritisiert Gabriele Henter, Bezirksvorsitzende der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Bochum-Dortmund. Die Gewerkschafterin fordert für die Beschäftigten deutlich mehr Geld. In der...

  • Hattingen
  • 04.06.21

Städtische Wirtschaftsförderung hat neue Mitarbeiterin
Unterstützung fürs Stadtmarketing

Stadtmarketing- und Tourismus, dazu gehört unter anderem die Vermarktung der Stadt Sprockhövel nach Außen und Innen, die Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing- und Verkehrsverein, die Vertretung der Stadt in den Gremien des Stadtmarketing- und Verkehrsvereins, die Kontaktpflege mit den touristischen Akteuren und Stadtmarketing-Verantwortlichen in und um Sprockhövel, die Zusammenarbeit mit dem Tourismusbereich der EN-Agentur und natürlich die Entwicklung und Durchführung ansprechender...

  • Sprockhövel
  • 27.05.21
Beim symbolischen ersten Spatenstich waren dabei: Dennis Gregor Cholewa ist Geschäftsführer und Gründer der DCG Projektgesellschaft und Architekt Harals Klinkert, Bürgermeisterin Sabine Noll, Beigeordneter Volker Hoven, Susanne Görner, Fachbereich Planen, Bauen, Wohnen und Umwelt. Foto: Pielorz
4 Bilder

Steinklippe: Mehrgenerationen nicht unter einem Dach, aber alle in räumlicher Nähe
Nächste Abfahrt - grünes Wohnen

Sprockhövel will wachsen und dazu gibt es regelmäßig neue Baugebiete. Eines davon ist rund 9000 Quadratmeter groß und liegt an der Steinklippe im Ortsteil Haßlinghausen. Alle 18 Einfamilienhäuser (in Form von zwei freistehenden Häusern, zehn Doppelhaushälften und sechs Reihenhäusern) sind bereits verkauft. Von 13 Eigentumswohnungen haben bereits acht einen Besitzer gefunden. Der Charme der Gebäude und die Lage im Grünen, aber dennoch zentrumsnah zur Mittelstraße und damit zum Ortskern in...

  • Sprockhövel
  • 19.05.21
Projektleiterin Sarina Drewicke erklärt in der Videosprechstunde dem Gast genau, wie der Selbsttest funktioniert. Foto: Pielorz
3 Bilder

Kontaktlos und jederzeit unter medizinischer Aufsicht möglich inklusive Bescheinigung
Erstes digitales Testzentrum NRW kommt aus Sprockhövel

Testen gehört in der Corona-Pandemie fast schon zum Alltag. Neben den Coronatestzentren für die Bürger gibt es zugelassene Selbsttests, die mittlerweile auch vom Arbeitgeber verpflichtend für die Mitarbeiter im Unternehmen angeboten werden müssen. In Sprockhövel ist jetzt das erste digitale Testzentrum an den Start gegangen. In Form einer Videosprechstunde wird der Selbsttest unter Anleitung von medizinisch geschultem Fachpersonal durchgeführt und das Ergebnis verifiziert. Es kann auch in die...

  • Sprockhövel
  • 19.05.21
Beim symbolisch "Ersten Spatenstich", Architekt Harald Klinkert, Geschäftsführer Dennis Gregor Cholewa, Bürgermeisterin Sabine Noll, Fachbereichsleiterin Susanne Görner, Erster Beigeordneter Volker Hoven (v.li.). Ein Bild ohne Masken, aber mit Einhaltung der Corona-Abstände im Außenbereich.
9 Bilder

Sprockhövel: Bauvorhaben Steinklippe
Erster Spatenstich vollzogen – Neuer Wohnraum in Haßlinghausen

Strahlende Gesichter trotz regnerischem Wetter gab es heute beim symbolisch „Ersten Spatenstich“ des neuen Bauvorhabens an der Steinklippe in Haßlinghausen. Die DGC Unternehmensgruppe aus Bochum errichtet hier 18 Einfamilienhäuser und zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 13 barrierefreien Eigentumswohnungen. „Ich freue mich über dieses neue Bauprojekt und bin sicher, das wird ein schönes Wohngebiet“, sagte Bürgermeisterin Sabine Noll bei ihrer Begrüßung. „Auf dem fast 9.000 qm großen...

  • Sprockhövel
  • 19.05.21
Der vom Tieflader abrutschende Container ließ den Bagger auf der leicht abschüssigen Straße umstürzen.
8 Bilder

Hattingen
Container kippte Bagger um

Bei einem Arbeitsunfall kippte am Montagmorgen ein Bagger beim Entladen eines Containers von einem Tieflader um. Der Fahrer blieb unverletzt. Ein Autokran richtete den Bagger später wieder auf. Auf der Straße An der Hunsebeck kam es zu längeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Eine Tiefbaufirma verlegt aktuell in Welper Wasserleitungen und erwartete Ersatzteile, die am Montagmorgen in Containern angeliefert wurden. Als der Baggerfahrer auf der leicht abschüssigen Straße An der Hunsebeck einen...

  • Hattingen
  • 17.05.21
Konzentriert bei der Arbeit im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises: Die pharmazeutischen Mitarbeiter*innen bereiten den Impfstoff von BioNTech auf.
3 Bilder

100 Tage Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises
60 Apotheker und PTA haben 80.000 Impfdosen aufbereitet

Am Dienstag, 18. Mai, gibt es das Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises genau 100 Tage – Grund genug für die dort tätigen Apotheker*innen und PTA, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Denn mit Eröffnung des Impfzentrums am 8. Februar ist auch das pharmazeutische Personal an sieben Tagen pro Woche im Einsatz: In der Herzkammer des Impfzentrums haben bislang rund 60 Apotheker*innen und PTA den teils hochsensiblen Corona-Impfstoff für die Verimpfung auf- und vorbereitet. „Insgesamt haben wir rund 80.000...

  • Hattingen
  • 17.05.21
Sozialdezernent Matthias Tacke (r.) übergibt gemeinsam mit Kämmerer Frank Mielke (l.) die gelieferten iPads an Fatma Tek-Cordes, Schulleiterin der Grundschule Heggerfeld.

Zukunftssicher mit digitalem Equipment
1320 iPads für Hattinger Schulen

13 Schulen in Hattingen sind nun in Sachen Digitalisierung einen wichtigen Schritt weiter. Rund 1320 iPads konnte die Stadt an die Schulen aushändigen. Nachdem Ende vergangenen Jahres ein Förderbescheid vom Land im Rahmen des „Sofortausstattungsprogramms – Digitalpakt Schule“ von rund 568.000 Euro eintraf, konnte die Großbestellung an mobilen Endgeräten für Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrkräfte in Auftrag gegeben werden. „Nicht alle Familien in Hattingen haben die Möglichkeit, ihren...

  • Hattingen
  • 17.05.21
Die neuen IHK-Mitarbeiterinnen Fatma Yüceoglu (rechts) und Anna Noack freuen sich auf anspruchsvolle Aufgaben.

IHK Mittleres Ruhrgebiet
Neue Mitarbeiterinnen sind "eine Bereicherung"

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittleres Ruhrgebiet erhält Verstärkung: Fatma Yüceoglu und Anna Noack werden die Kammer mit fachlichem Know-how und viel Erfahrung unterstützen. Vor ihrer Anstellung bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet arbeitete Anna Noack als regionale Projektkoordinatorin im Bereich Bildung bei einer niedersächsischen Stiftung. In zweiter Funktion war sie Ausstellerbetreuerin für eine der größten MINT- und Bildungsmessen Europas. Mit der Entscheidung für die IHK springe...

  • Hattingen
  • 12.05.21
  • 1
Die Klimaschutzmanagerinnen der Städte Hattingen und Sprockhövel, Svenja Zimmermann und Ioanna Ioannidou (v.li.) hier im Verwaltungsgebäude der Firma Resol in Hattingen
3 Bilder

Serie: Gesichter der Stadt in Hattingen und Sprockhövel
Frauenpower für den Klimaschutz

Klimaschutz und Klimagerechtigkeit betrifft alle, hat eine hohe lokale Bedeutung und wurde auch in den Rathäusern von Hattingen und Sprockhövel in Klimaschutzkonzepten manifestiert. Zur Umsetzung haben beide Städte Klimaschutzmanagerinnen eingestellt, die wir in unserer Serie „Gesichter der Stadt“ vorstellen. Hattingens Klimaschutzmanagerin Svenja Zimmermann und ihre Sprockhöveler Kollegin Ioanna Ioannidou sind begeistert von ihrer Aufgabe, müssen dennoch immer wieder Überzeugungsarbeit leisten...

  • Hattingen
  • 11.05.21
  • 1
  • 1
An der Gesamtschule Welper wurde in der vergangenen Woche ein Graben gezogen und es wurden Rohre hineingelegt.
2 Bilder

Digitalisierung an Hattinger Schulen schreitet voran
Rohre für schnelles Netz

An der Gesamtschule Welper an der Marxstraße wurde fleißig gebuddelt. Von der Straße bis zum Schulgebäude wurde in der vergangenen Woche ein Graben gezogen und es wurden Rohre hineingelegt. Alles wurde soweit vorbereitet, um dort im nächsten Schritt Glasfaserkabel zu verlegen. Ziel ist es, die Schulen im gesamten Stadtgebiet nach und nach an das stadteigene Glasfasernetz der „Hattinger Schulcloud“, einer gemeinsamen Serverlandschaft, anzuschließen. „Zu den Schulen werden in dem aktuellen...

  • Hattingen
  • 10.05.21
Auch Schwelm hofft auf baldige Öffnungsschritte.

Luca-App schon bald in Schwelm
Stadtmarketing und Werbegemeinschaft stehen in den Startlöchern

Verantwortungsvolle Übermittlung von Kontaktdaten - ob Dienstleister, Einzelhandel, Gastronomie, Freizeiteinrichtung, Arztpraxis, Apotheke oder Verein. Alle können teilnehmen und mit Hilfe der digitalen Nachverfolgung über die Luca-App helfen, Infektionsketten zu brechen und dem städtischen Leben den Weg zur Normalität zu öffnen. Sobald die Inzidenzen Öffnungen wieder zulassen, wird die Luca-App in Schwelm als eines der drei Instrumente zu Pandemiebekämpfung - Testen, Impfen und Kontakte...

  • wap
  • 02.05.21
Die Kreisverwaltung und der Betreiber und Entwickler der Luca-App haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Corona im EN-Kreis
Kreis legt Grundstein für digitale Kontaktverfolgung

Die Kreisverwaltung und der Betreiber und Entwickler der Luca-App (culture4life GmbH) haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Dieser macht es den neun kreisangehörigen Städten, Bürgern, Unternehmen, Verbänden und Kultureinrichtungen möglich, die App bis zum 31. August kostenfrei für das Verfolgen von Kontakten zu nutzen. "Trotz der aktuell hohen Infektionszahlen und der damit verbundenen Einschränkungen in allen privaten und beruflichen Lebenslagen schreiben wir der App für die...

  • wap
  • 27.04.21
Nach Angaben der Arbeitsagentur beschäftigt die Landwirtschaft im Ennepe-Ruhr-Kreis rund 330 Menschen.

Hohe Corona-Infektionsgefahr
IG BAU fordert besseren Schutz von Erntehelfern

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Bochum-Dortmund hat die Einhaltung der Arbeitsschutz- und Hygienevorschriften in der Landwirtschaft angemahnt. „Saisonbeschäftigte in der Region, die in der Ernte und Aussaat arbeiten, tragen ein besonders hohes Risiko, an Covid-19 zu erkranken. Ein Großteil der Erntehelfer ist nach wie vor in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht. Genauso gefährlich ist es, wenn Beschäftigte in Sammeltransporten zu den Feldern gefahren werden“, kritisiert...

  • Hattingen
  • 26.04.21
ProCity Gevelsberg hilft Unternehmen und Bürgern bei der Einrichtung der Luca-App.

Luca kommt nach Gevelsberg
ProCity hilft Unternehmen und Bürgern bei der Einrichtung der App

Vor kurzem gab der Kreis zusammen mit der EN-Agentur bekannt, dass in Kürze eine Test-Phase der Luca-App bis zum 31. August 2021 beginnt. „Die erste große Hürde ist genommen – unsere Initiative zur Einführung der Luca-App im Kreis war erfolgreich“, so ProCity Vorsitzender Andreas Niehues. Sämtliche Geschäfte, Unternehmen, Dienstleister, Praxen, Vereine und Einrichtungen sollen schnellstmöglich die Luca-App einrichten und verwenden. Für die einen ist die eigenständige Einrichtung leicht und in...

  • wap
  • 25.04.21
Bürgermeisterin Sabine Noll, Klimaschutzmanagerin Ioanna Ioannidou, VPF-Geschäftsführer Ralf Waltmann und AVU-Vorstand Uwe Träris vor der neuen Photovoltaik-Anlage auf dem Firmendach in luftiger Höhe (v.li.).
4 Bilder

Sprockhövel im „Wattbewerb“
Klimaschutz - Mehr Photovoltaik-Anlagen in Sprockhövel

Die Stadt Sprockhövel beteiligt sich jetzt am „Wattbewerb“, einem Städte-Vergleich zum Ausbau der Photovoltaik. Dabei wird das Ziel verfolgt, die lokale Energiewende durch den Ausbau von Photovoltaik voranzutreiben und eine Verdoppelung der bisherigen Kapazitäten von Solarstrom zu erreichen. Die Energiewende braucht dringend neuen Schwung. Dem stagnierenden Ausbau von erneuerbaren Energien soll ein Impuls Richtung Ausbaubeschleunigung gegeben werden. Der „Wattbewerb“, der bundesweit am 21....

  • Sprockhövel
  • 13.04.21
Starke Nachfrage nach den Bauobjekten im neuen Baugebiet Im Beisenbruch in Niedersprockhövel

Niedersprockhövel - Baugebiet Im Beisenbruch
Starke Nachfrage nach Häusern und Wohnungen

Wir berichteten bereits über das neue Baugebiet Im Beisenbruch in Niedersprockhövel. Der Investor Ten Brinke errichtet hier Häuser und Wohnungen und berichtet über eine starke Nachfrage von Interessenten. 48 Häuser und 28 Wohnungen in zwei BauabschnittenDer Investor hat 48 Doppelhaushälften mit Keller sowie zwei Gebäude mit insgesamt 28 Eigentumswohnungen vorgesehen. Die Wohnungsgrößen betragen 55 bis 158 Quadratmeter. Das gesamte Bauvorhaben wird in zwei Bauabschnitten realisiert. „Die 14...

  • Sprockhövel
  • 23.03.21
So soll das neue Gebäude, der frühere Bunker, einmal aussehen.
3 Bilder

Hattingen hat - Neue Bauvorhaben
Reschop Bunker – 26 neue Wohneinheiten

Der Reschop-Bunker soll nach Jahren des tristen Daseins jetzt umgebaut und 26 neue Wohneinheiten sollen hier errichtet werden. Der Bauantrag wurde zwischenzeitlich gestellt. Eine zeitgeschichtliche Epoche am Reschop geht zu Ende. Nachdem auf dem benachbarten Gelände des früheren Central-Kinos zwischenzeitlich ein Wohn- und Geschäftsgebäude errichtet wurde, gibt es jetzt auch Bewegung am Reschop-Bunker. Der Betonklotz an der Einfahrt zur Stadt ist nicht gerade ein Schmuckstück, nachdem auch die...

  • Hattingen
  • 16.03.21
Annette Müller darf wieder ihr Ladengeschäft öffnen. Foto: Pielorz
2 Bilder

Geschäfte dürfen endlich wieder Kunden begrüßen
Shoppen mit Termin

Wer shoppen gehen möchte, muss sich in der Regel aktuell erstmal einen Termin holen. Doch die Einzelhändler sind froh, dass es überhaupt wieder losgeht. Dabei gelten höchst unterschiedliche Regeln für die einzelnen Branchen. Schreibwarengeschäfte, Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenmärkte dürfen in NRW in der Inzidenz zwischen 35 und 100 pro 100.000 Einwohner jetzt unter den gleichen Bedingungen öffnen, wie beispielsweise Lebensmittelgeschäfte, Apotheken oder Drogerien: Nicht mehr als...

  • Sprockhövel
  • 13.03.21
Schwelms Kämmerin Marion Mollenkott freut sich über die gute Nachricht, die im Rathaus eingetroffen ist: Die Bezirksregierung in Arnsberg hat die Prüfung des Haushaltssanierungsplans 2021 abgeschlossen und die Planungen der Stadt Schwelm genehmigt.

Plan bewilligt
Bezirksregierung Arnsberg genehmigt Schwelms Haushaltssanierungsplan

Im Schwelmer Rathaus sind gute Nachrichten eingetroffen: Die Bezirksregierung in Arnsberg hat die Prüfung des Haushaltssanierungsplans 2021 abgeschlossen und die Planungen der Stadt Schwelm genehmigt. Damit hat Schwelm erneut seine streng gesteckten Haushaltsziele klar erreicht. Schwelm hatte zum sechsten Mal in Folge einen ausgeglichenen Haushalt vorgelegt. Die Genehmigung erfolgte nur 14 Tage, nachdem der Rat der Stadt den Haushalt verabschiedet hatte, der in den darauffolgenden Wochen von...

  • wap
  • 13.03.21
 Restaurants, Kneipen und Hotels sind seit Monaten im Lockdown.

54 Prozent weniger Gäste
Gewerkschaft fordert Öffnungsperspektive für Hotels und Gaststätten

Corona sorgt für Einbruch im heimischen Tourismus: Den Ennepe-Ruhr-Kreis haben im vergangenen Jahr nur noch rund 101.000 Gäste besucht – ein Minus von 54 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der Übernachtungen sank um 43 Prozent auf 329.000. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit und beruft sich hierbei auf aktuelle Zahlen des Statistischen Landesamts. „Das Gastgewerbe erlebt eine historisch einmalige Krise, die auch die Beschäftigten mit voller Wucht trifft....

  • Hattingen
  • 26.02.21

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.