Fahren ohne Fahrerlaubnis
18-Jähriger schläft beim Auto fahren ein und verursacht Unfall

Ein 18-Jähriger verursachte aufgrund von Müdigkeit einen Unfall und stieß gegen ein parkenden PKW. Dabei fuhr er ohne Fahrerlaubnis. Archiv-Foto: privat
  • Ein 18-Jähriger verursachte aufgrund von Müdigkeit einen Unfall und stieß gegen ein parkenden PKW. Dabei fuhr er ohne Fahrerlaubnis. Archiv-Foto: privat
  • hochgeladen von Carolin Plachetka

Am Donnerstag, 4. Juli, fuhr gegen 19.30 Uhr verursachte ein 18-jähriger Bergkamener auf dem Westenhellweg in Richtung Ostenhellweg einen Unfall.

In Höhe der Hausnummer 65, so die Aussage des Fahrers, sei er kurz eingeschlafen und durch einen Aufschrei seiner 17-jährigen Beifahrerin geweckt worden. Er konnte einem Baum ausweichen, fuhr über den Gehweg und prallte gegen einen parkenden PKW. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.
Da der 18-Jährige nicht die nötige Fahrerlaubnis hatte, konnte sein Führerschein nicht sichergestellt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen