Kinder malen und schreiben für Senioren des Pflegedienst Busch
Brieffreundschaften für Groß und Klein

„Wir freuen uns über die tollen Bilder und die Begeisterung der Kinder,“ so Constanze Wesnigk, Geschäftsführerin des Pflegedienst Busch. „Und wir bedanken uns bei allen Erziehern/innen und Lehrern/innen, die trotz der schwierigen Alltagssituation die Zeit finden, dieses Projekt zu unterstützen.“  Fotos: privat
2Bilder
  • „Wir freuen uns über die tollen Bilder und die Begeisterung der Kinder,“ so Constanze Wesnigk, Geschäftsführerin des Pflegedienst Busch. „Und wir bedanken uns bei allen Erziehern/innen und Lehrern/innen, die trotz der schwierigen Alltagssituation die Zeit finden, dieses Projekt zu unterstützen.“ Fotos: privat
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Nicht nur die Senioren leiden unter den Kontaktbeschränkungen. Auch viele Kinder vermissen bei eingeschränktem Schul- und Kindergartenbetrieb den Austausch mit Freunden und insbesondere mit den Großeltern.
Daher hat sich der Pflegedienst Busch unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“  an Kindergärten und Grundschulen in Unna gewandt und neue Formen der Brieffreundschaften gestartet. Mädchen und Jungen in mehreren Kindertagesstätten und Grundschulen schreiben, malen oder basteln für die Bewohner und Bewohnerinnen der Senioren- und Intensivpflege-Wohngemeinschaften. In ihren Bildern und Briefen erzählen die Kinder über sich und ihren Alltag und verbreiten somit Freude und Optimismus.
Die ersten liebevoll gestalteten Briefe des Kindergartens Möwennest aus Unna Massen sind inzwischen beim Pflegedienst Busch eingetroffen. „Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache,“ berichtet Karin Brauckmann, Leiterin des Kindergartens Möwennest. „Und natürlich warten wir schon jetzt gespannt auf die Antworten.“
Auch die Kindertagesstätte St. Katharina ist mit von der Partie. Hier werden alte Bekannte gegrüßt. Denn vor Corona besuchten die Kinder regelmäßig die Senioren-Wohngemeinschaften Eulenstraße und Stadtfenster des Pflegedienst Busch. Dann wurde gemeinsam gesungen und die Kinder konnten persönlich ihre Bilder oder gebastelte Kunstwerke übergeben.
Die Schillerschule und die Kindertagesstätte Dürerstraße unterstützen ebenfalls die Aktion „Gemeinsam statt einsam“ und spannen so einen Bogen zwischen den Generationen – trotz und gerade wegen Corona.

„Wir freuen uns über die tollen Bilder und die Begeisterung der Kinder,“ so Constanze Wesnigk, Geschäftsführerin des Pflegedienst Busch. „Und wir bedanken uns bei allen Erziehern/innen und Lehrern/innen, die trotz der schwierigen Alltagssituation die Zeit finden, dieses Projekt zu unterstützen.“  Fotos: privat
Die ersten liebevoll gestalteten Briefe des Kindergartens Möwennest aus Unna Massen sind inzwischen beim Pflegedienst Busch eingetroffen.
Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen