„CON SENTIMENTO“ begeistert mit Konzert in der ev. Kirche HEMMERDE
Klassische Klänge berühmter Komponisten bewegend interpretiert

Das Publikum genoss den Abend mit Liedern des Ensembles "Con Sentimento" zum bedeutungsvollen Thema "Glück und Sehnsucht". Foto: privat
  • Das Publikum genoss den Abend mit Liedern des Ensembles "Con Sentimento" zum bedeutungsvollen Thema "Glück und Sehnsucht". Foto: privat
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

In Zeiten der Pandemie fällt es besonders schwer, Veranstaltungen zu planen und durchzuführen. Daher stellte das Konzert am letzten Sonntag, 25. Oktober, in der ev. Kirche Hemmerde eine ganz besondere Herausforderung für die Organisatoren dar.
Doch die Mühe hatte sich gelohnt: Alle Plätze, die im geräumigen Kirchenschiff, gemäß der Corona-Hygienregeln, zur Verfügung gestellt werden konnten, wurden auch besetzt. Das Publikum genoss den Abend mit Liedern des Ensembles "Con Sentimento" zum bedeutungsvollen Thema "Glück und Sehnsucht".
Präsentiert wurden dabei bekannte Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Robert Schumann und Antonin Dvořák. 
Die rund 50 Besucher durften sich über ein gelungenes Konzert der Extraklasse mit den Musikern Felicia BrunnerCordula Boy und Martin Bauersfeld freuen. Viel zu schnell vergingen dabei die knapp anderthalb Stunden, die von emotional bewegender Atmosphäre geprägt waren.
Die Akustik war zwar etwas hallig, da die Kirche aus Corona-Gründen nicht so gefüllt sein durfte, wie es für solch ein Konzert eigentlich üblich gewesen wäre. Trotzdem gelang es dem Pianisten Martin Bauersfeld virtuose Stellen der Sonate"Pathetique" von Beethoven klangvoll zu präsentieren, als auch die Wirkung der ganz weichen und sanften Passagen nicht zu verfehlen.
Ebensolche Anerkennung galt den Sängerinnen, die vom feinsten Pianissimo bis zum stärksten Fortissimo, ausdrucksvolle Klangdarbietungen leisteten. Die dramatische, klare Stimme von Felicia Brunner, die samtig-weiche und dunklere Stimme von Cordula Boy berührten die Zuhörer, die gespannt den Bogen von geistlicher Musik Mozarts und Mendelssohns im ersten Teil verfolgten, bis hin zu weltlichen Kompositionen, ebenfalls von Mendelssohn und dazu noch von Dvořák und Schumann.
Zusammenfassend lässt sich die Stimmung des Abends passend zur letzten Textzeile der Mondnacht von Schumann/Eichendorff interpretieren: "...und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus..." 

Hinweis

+++ Update+++ Krimilesung fällt aus+++
Die nächste Veranstaltung in der ev. Kirche Hemmerde: Krimilesung "They call me the wild rose" mit Michael Sacher am 21. November um 17 Uhr. Dazu gibt es Musik - ein beliebtes Format für alle Literatur- und Musikfreunde.

Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen