Erstmals in der "City": Aktion "Saubere Landschaft"

Engagieren sich für eine "saubere Landschaft" in Sundern: (v.l.) Peter Froning (Abfallberater Stadtwerke), Herbert Dinter (Baubetriebsamt), Jeroen Tepas (Stadtmarketing), Stadtförster Holger Dreeskornfeld, Ortsvorsteher Hans-Jürgen Schauerte und Jürgen Schwarberg (Techn. Betriebsleiter Stadtwerke).
  • Engagieren sich für eine "saubere Landschaft" in Sundern: (v.l.) Peter Froning (Abfallberater Stadtwerke), Herbert Dinter (Baubetriebsamt), Jeroen Tepas (Stadtmarketing), Stadtförster Holger Dreeskornfeld, Ortsvorsteher Hans-Jürgen Schauerte und Jürgen Schwarberg (Techn. Betriebsleiter Stadtwerke).
  • hochgeladen von Diana Ranke

Achtlos weggeworfene Papier- und Plastiktüten im Flusslauf der Röhr und Linnepe, Kippen auf dem Gehweg oder wild entsorgter Müll am Waldrand - damit soll bald Schluss sein, denn die Aktion „Saubere Landschaft“ am 17. März soll so richtig „klar Schiff“ machen in der Stadt.

Die Aktion gibt es schon lange, zahlreiche Ortsteile engagieren sich seit vielen Jahren. Der Vorschlag, auch in der „Kernstadt“ selbst für eine saubere Landschaft zu sorgen, kam von Jeroen Tepas von der Stadtmarketing Sundern eG. „Für die Bürger selbst, aber auch für die Touristen ist es einfach schöner ohne Müll“, so der Tourismusmanager. Bei Ortsvorsteher Hans-Jürgen Schauerte stieß er damit auf offene Ohren. „Bei einer Größenordnung wie Sundern ist die Durchführung natürlich etwas schwieriger“, erklärte er bei der Präsentation in den Stadtwerken.
Rund 108 Institutionen wurden angeschrieben, bisher liegen schon einige Anmeldungen vor, u.a. von einem Jagdpächter und zwei Kindergärten. „Wir hoffen auf rege Unterstützung“, so die Organisatoren. Schließlich geht es alle an - denn „die Entsorgung von `wildem Müll´ zahlen wir alle“, machte Peter Froning, Abfallberater bei den Stadtwerken, deutlich, die für den im Stadtgebiet anfallenden Müll zuständig sind. „Der wild entsorgte Müll wird auf Kosten der Gebührenzahler eingesammelt. Dafür haben wir einen Topf von 6000 Euro im Jahr.“ Deswegen bedanken sich die Organisatoren schon jetzt bei allen ehrenamtlichen Helfern, die sich bei der Aktion engagieren. „Wenn wir dafür Stundenlöhne zahlen müssten, würde das Geld niemals reichen“, machte Froning klar. Neben den Vereinen sind auch Einzelpersonen willkommen.
An strategisch wichtigen Punkten werden große Container für den gesammelten Müll aufgestellt. Die ersten Abschnitte Sunderns, die gereinigt werden sollen, stehen auch schon fest: Neben dem „Rentnerweg“ werden die Bachläufe von Röhr und Linnepe in Angriff genommen. Weitere Areale werden noch hinzukommen. „Gemeinsam mit den Bürgern möchten wir unsere Stadt für die kommende Saison herausputzen, um so Gästen, aber auch den Einwohnern Sunderns ein angenehmes Erholungs- und Wohnumfeld zu bieten“, erklärte Ortsvorsteher Hans-Jürgen Schauerte. Neben den Stadtwerken wird die Aktion auch vom Baubetriebshof und dem Stadtförster unterstützt.
Start ist am 17. März um 9 Uhr am Rathausplatz. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sollte jeder mitbringen. „Handschuhe und Sammelgeräte werden gestellt“, so Froning. Zum Abschluss des „Putztags“ und als kleiner Dank für das Engagement gibt es gegen 12.30 Uhr im Innenhof des Rathauses einen kleinen Imbiss, für den bereits zwei Sponsoren gefunden wurden. „Weitere Sponsoren sind natürlich willkommen“, betonte Tepas. Die freiwilligen Helfer sind während der Aktion über die Stadt Unfall- und Haftpflichtversichert.
Anmeldungen nimmt das Stadtmarketing gern unter Tel. 02933/ 979590 oder per E-Mail unter tepas@nah-klar-sundern.de entgegen.

Autor:

Diana Ranke aus Arnsberg-Neheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen