Arbeit

Beiträge zum Thema Arbeit

RatgeberAnzeige

Freie Stelle in der EUTB
Fachkraft für die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung gesucht

Durch personelle Veränderungen wird ab dem 06.01.2020 eine Stelle in der Ergänzenden unabhängigen Beratungsstelle (EUTB) für den Kreis Kleve frei. Der Träger der Beratungsstelle ist der Paritätische Wohlfahrtsverband. Wenn Sie Interesse haben unser Team als Fachkraft mit einem Stundenumfang von 26 Std./Woche zu verstärken, schauen Sie gerne für eine genaue Stellenbeschreibung auf unsere Homepage: www.kleve.paritaet-nrw.org

  • Kleve
  • 02.12.19
Kultur
Das Ergebnis ist eindeutig! Zwei Drittel der Befragten empfinden einen Dresscode bei hohen Temperaturen als unzumutbar.  Grafik: Stüting

Dresscode im Job bei hohen Temperaturen - angemessen oder unzumutbar? ERGEBNIS

In dem Beitrag: Dresscode im Job bei hohen Temperaturen - angemessen oder unzumutbar? ging es um die Frage, ob es sinnvoll ist, eine Kleiderordnung auch bei hohen Temperaturen aufrecht zu erhalten, oder ob es den Mitarbeitern gegenüber unzumutbar ist. Die Abstimmungsergebnisse seht ihr jetzt hier.Die Mehrheit hat sich eindeutig dafür entschieden, dass ein Dresscode bei hohen Temperaturen unzumutbar ist! Zwei Drittel der Befragten klickten deswegen bei der Befragung auf "Ja, das ist eine...

  • 11.06.18
  •  5
Kultur
Ist es sinnvoll, auf einen Dresscode zu bestehen, wenn es eigentlich viel zu warm dafür ist? Grafik: Stüting

Dresscode im Job bei hohen Temperaturen - angemessen oder unzumutbar?

Die Temperaturen steigen in diesen Tagen immer weiter an. Aber noch hat die Haupturlaubssaison noch nicht begonnen und die arbeitende Bevölkerung muss sich ihrem ganz normalen Arbeitsalltag stellen. Doch wie zieht man sich dem Wetter angemessen an, wenn man an eine Kleiderordnung gebunden ist? Glück hat, wer nicht an einen Dresscode gebunden ist. Man kann beim Anziehen frei wählen, welche Kleidungsstücke man den Tag über tragen möchte und kann sich dem Wetter optimal anpassen. Wer allerdings...

  • 07.06.18
  •  13
  •  3
Überregionales
Hand in Hand kann viel bewegen – Klaus P. an seinem neuen Arbeitsplatz unter Anleitung und Begleitung seiner Betreuung.

Zusammenarbeit schafft neue Lebensperspektiven

Für viele Menschen ist es selbstverständlich einer geregelten Arbeit nachzugehen. Für Menschen mit Behinderung ist der Weg ins Berufsleben häufig schwieriger und erfordert eine intensivere, individuelle Unterstützung. Das LVR-HPH-Netz Niederrhein, als Dienstleister für Erwachsene mit geistiger Behinderung und die Haus Freudenberg GmbH Kleve arbeiten Hand in Hand, um möglichst vielen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Hierzu gehört auch Klaus P. (Name...

  • Kleve
  • 24.05.17
Wirtschaft

Gut besucht und erfolgreich - die Job- und Ausbildungsbörse in der Stadthalle Kleve

Eine sehr begehrte und immer optimal besuchte Veranstaltung ist die Job- und Ausbildungsbörse in der Klever Stadthalle. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Kleve gestaltet hier immer im Frühjahr eines jeden Jahres in Kooperation mit dem Job Center Kreis Kleve, der Eurego Rhein Waal und der Bundesagentur für Arbeit in professioneller Art diesen Tag für die Ausbildung und das Arbeitsleben. Unternehmen, Anstalten, Körperschaften, Einrichtungen und Institutionen verschiedenster Art sind hier vor...

  • Kleve
  • 22.03.17
  •  1
  •  5
LK-Gemeinschaft

Emmerich - Kleve - Goch: Versuchungen sollte man nachgeben - iMac!

Lange Überlegungen gingen diesem Kauf voraus. Unser letzter Mac hat 11 Jahre ohne Probleme durchgehalten und da der Macintosh auch unser erster Compi im Jahr 1987 gewesen ist fiel die Entscheidung letztendlich nicht schwer! Der iMac 27 Zoll ist eine gelungene Mischung: leise, schnell und mit einem grandiosen Bildschirm. Lang, lang ist’s her: 1998 hat Apple mit dem ersten iMac gezeigt, dass Computer nicht nur funktional, sondern auch schick sein können. Inzwischen ist der iMac keine kleine...

  • Kleve
  • 01.02.17
  •  28
  •  13
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Glosse: Kleves lautestes Örtchen

Da steht es wie festgemauert in der Erden, ein Fels in der Brandung umtost von einer Flut... an Verkehr auf Kleves vielbefahrener Gruft. Das lauteste Örtchen dieser Stadt! Das sich nicht etwa schamhaft in eine Ecke duckt, sondern weithin sichtbar in exponierter Vorzugslage mitten in der Kreuzung neben der Baustelle aufgestellt worden ist. Nicht umsonst spricht man von einem stillen Örtchen, denn ihre... Verrichtungen erledigen die meisten Menschen lieber konzentriert alleine und mit...

  • Kleve
  • 15.04.16
  •  11
  •  16
Überregionales
Klever Geschäftsleute machten sich für die Arbeit des Hospizvereines am Krankenhaus Kleve stark.

Förderverein Hospiz: "Ihr Schweres ist bei uns in guten Händen"

Kleve. Auch kleine Spenden helfen: „Ihr Schweres ist bei uns in guten Händen“ - dieser Spruch steht auf Sammeldosen des ambulanten Hospizes am St.- Antonius-Hospital. Erstmalig kamen die Dosen im vergangenen Jahr beim Klever Sparkassen-Triathlon zum Einsatz. In den letzten Monaten standen sie auf den Theken einiger Einzelhandelsgeschäfte in Kleve und Bedburg-Hau. Deren Inhaber hatten sich gerne bereit erklärt, für diesen guten Zweck bei ihren Kunden Werbung zu machen. Über 250 Euro konnten...

  • Kleve
  • 19.08.15
  •  1
LK-Gemeinschaft

Glosse: Bad-Hair-Day

Tage- was sag ich, wochenlang geht alles gut. Morgens der normale Trott aus Badezimmer, anziehen, Frühstück und das Haus verlassen. Doch dann kommt er, wie aus dem Nichts, der Horror für jede Frau, der absolut gruselige und abgrundtief gemeine - Bad-Hair-Day! Du stehst auf und schon beim allerersten Blick in den Spiegel weißt Du Bescheid. Haare, die kreuz und quer in alle Richtungen abstehen. Pickel, die über Nacht das Kommando übernommen haben. Eigentlich sind die Anzeichen deutlich und...

  • Kleve
  • 29.04.15
  •  5
  •  6
Ratgeber

Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: Steinmetz - Ein Handwerk in Stein gemeißelt

Ich bewundere dieses steinige Handwerk schon seit meiner Jugend, denn neben dem künstlerischen und handwerklichen Talent erfordert dieser Beruf auch eine sehr gute körperliche Konstitution, denn die Arbeit am Stein erfordert eine gehörige Portion an Kraft. Ferner braucht man ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, ein hohes Maß an Sorgfalt und auch das Improvisationstalent sollte ausreichend vorhanden sein. Die Pyramiden in Ägypten oder das Kolosseum in Rom, diese Bauwerke sind mehr als...

  • Kleve
  • 24.04.15
  •  15
  •  21
Politik

Anno 2045

Was wäre wenn und wie mag es wohl sein? Der Wecker klingelt erbarmungslos. Wie, schon wieder Zeit zum Aufstehen? Ich muss mich erst daran gewöhnen, vor dem Frühstück einen Haufen gymnastischer Übungen zu absolvieren. Doch der letzte CheckUp im MedizinCenter NRW hat es ganz eindeutig erwiesen. Verschleiß, Verschleiß, Verschleiß. Und um überhaupt Punkte auf der Apo-Card zu sammeln, um zum nächsten Termin zugelassen zu werden, heißt es fleißig trainieren. Ja, das waren noch Zeiten, als es in...

  • Kleve
  • 18.01.15
  •  21
  •  21
Ratgeber
Schwierige Frage: Welches Gehalt ist richtig und gerecht?

Frage der Woche: Bei welchem Beruf verdient man am meisten Geld?

Bei den Amerikanern ist es eine ganz normale Frage, bei uns spricht man darüber höchstens im Jargon der Branchentarife oder hinter vorgehaltener Hand: was verdienst Du in Deinem Job pro Monat? Und was verdient Dein Nachbar, Dein Hausarzt, Dein Anwalt?... Wer mit der Schule fertig ist und berufliche Orientierung sucht, sollte sich gewiss auf Basis der eigenen Talente, Neigungen und Leidenschaften für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden. Es schadet aber auch nicht, bei der Planung der...

  • Essen-Süd
  • 08.08.14
  •  29
  •  1
Ratgeber
Foto Hardy Müller: Google CC

Kleve - Emmerich - Goch: So, das war es dann!

Niederrhein: Das Höfesterben wütet am Niederrhein und am angrenzenden Münsterland wie in Europa seit dem Dreißigjährigen Krieg nicht mehr. Tausendfach verschwinden sie, als erstes die Milchbauern, die einstigen Könige der Landwirtschaft. Nun zählen viele von ihnen zu den Armutsfamilien, so drastisch kippten die Marktpreise. Zeitweise ist die Milch billiger als Gülle. Über das gesamte Land tobt die große Flurbereinigung der Globalisierung. In den vergangenen 20 Jahren ging die Zahl der deutschen...

  • Kleve
  • 10.07.13
  •  11
Überregionales

Berufsverbot in den Niederlanden - jetzt arbeitet Psychiaterin einfach in Kleve

In den Niederlanden sorgt im Augenblick der Fall einer serbischen Psychiaterin für Aufsehen. Sie hatte eine psychisch kranke Patientin aus der stationären Behandlung entlassen, obwohl die Patientin weder eine Wohnung noch eine Kontaktperson hatte, die sie nach der Entlassung hätte betreuen können. Kurze Zeit später sprang die Patientin aus dem siebten Stock in die Tiefe und starb. Gegen die Psychiaterin wurde Anklage erhoben. Sie musste sich vor einem Fachgremium rechtfertigen. Dieses Gremium...

  • Kleve
  • 13.06.13
  •  1
Überregionales
Zehn ehemals arbeitslose Menschen fanden jetzt dank einer Qualifizierungsmaßnahme einen neuen Job als Busfahrer.

Dank Qualifizierung gelang der Einstieg in einen neuen Job

Busfahrer werden gesucht. Auch im Kreisgebiet Kleve ist der Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal ungebrochen. Sonja Northing, Fachbereichsleiterin des Jobcenters der Stadt Kleve: „Eigene Arbeitsmarktanalysen bestätigten den Bedarf an gut ausgebildeten Busfahrern. In enger Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum der Niederrheinische Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft NIAG konnte frühzeitig auf diese Bedarfslage reagiert werden, geeignete Kunden wurden gezielt angesprochen.“ Die zehn Teilnehmer...

  • Kleve
  • 19.11.12
  •  1
Überregionales
Eine neue Studie bringt es an den Tag: Klappt´s mit den Kollegen, ist alles gut. Bei euch, liebe LK´ler, auch?

Umfrage: Gute Kohle oder lieber gute Kollegen?

Je netter die Kollegen, desto schöner der Job, desto mehr macht die Arbeit Spaß: Den meisten Deutschen ist ein gutes Betriebsklima wichtiger als gute Kohle oder Karriere. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Online-Umfrage des Personaldienstleisters Unique. „Spaß, Gehalt oder Kollegen - was ist das Wichtigste an der Arbeit?“, so lautete die Frage, über die Arbeitnehmer einen Monat lang abstimmen konnten. Eindeutiges Ergebnis: Für über die Hälfte der Befragten sind Faktoren wie Kollegialität...

  • Moers
  • 27.10.11
  •  23
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.