Bürgerbeteiligung

Beiträge zum Thema Bürgerbeteiligung

Politik
Im Sommer 2018 hat der Rat der Stadt Dorsten einstimmig den Grundsatz-Beschluss gefasst, das Rathaus Halterner Straße 5 zu sanieren und einen Ergänzungsbau zu errichten.

Rathaussanierung Dorsten
Beirat aus Bürger- und Mitarbeiterschaft trifft sich zur ersten Sitzung

Im Planungsprozess zur Sanierung des Dorstener Rathauses ist auch die Arbeit eines Beirates ein wichtiger und wesentlicher Bestandteil. Dem Beirat gehören neben acht Beschäftigten der Stadtverwaltung auch acht Bürgerinnen und Bürger an. In der Auftaktsitzung, die per Videokonferenz abgehalten wurde, ging es neben einem ersten Kennenlernen vor allem um das aktuelle Thema Büro- und Organisationskonzeptionierung. Joachim Thiehoff, der Leiter des Büros für Bürgerengagement, Ehrenamt und Sport der...

  • Dorsten
  • 18.06.21
Politik
Der Wulfener Markt soll abgerissen werden – dies hat der Planungs- und Umweltausschuss in seiner März-Sitzung beschlossen.
2 Bilder

Abriss und Neuordnung Wulfener Markt
Arbeitskreis bereitet Beteiligung der Öffentlichkeit vor

Arbeitskreis bereitet Beteiligung der Öffentlichkeit zur Entwicklung des Wulfener Markts vor Die Neuordnung des Wulfener Marktes soll mit intensiver Öffentlichkeitsarbeit begleitet werden. Ein Arbeitskreis dazu hat erstmals am Freitag (30. April) getagt. Der Wulfener Markt soll abgerissen werden – dies hat der Planungs- und Umweltausschuss in seiner März-Sitzung beschlossen. Beschlossen wurde außerdem, dass die Neuordnung des Areals in einem Investoren- und Architektenwettbewerb entwickelt...

  • Dorsten
  • 17.05.21
Ratgeber
Im Ladenlokal Recklinghäuser Straße 4 werden ab Freitag, 16. April, einige der Original-Reliefs sowie zwei Abgüsse davon ausgestellt.
5 Bilder

Tisa-Brunnen
Vor bürgerschaftlichem Austausch werden originale Reliefplatten und Abgüsse ausgestellt

Vor dem bürgerschaftlichen Austausch zur Zukunft des Tisa-Brunnens am 3. Mai (18 bis 20.15 Uhr als Videokonferenz) wird es noch eine wichtige Möglichkeit für Interessierte geben, sich zu informieren: Im Ladenlokal Recklinghäuser Straße 4 werden ab Freitag, 16. April, einige der Original-Reliefs sowie zwei Abgüsse davon ausgestellt. Eine Überlegung zur Zukunft des Tisa-Brunnens ist, ihn als originalgetreue Replik wieder aufzubauen. Das Nebeneinander der verwitterten originalen Reliefs und der...

  • Dorsten
  • 15.04.21
  • 1
Politik
Das Bild zeigt das (im Original verschollene) Architektenmodell für das Rathaus. Der Entwurf hatte 1953 unter 52 Einsendungen den Wettbewerb  zur Errichtung eines neuen Verwaltungsgebäudes in Dorsten gewonnen. Das Rathaus wurde 1954 bis 1956 errichtet.

Interessierte können sich bewerben
Beirat soll den Planungsprozess zur Rathaussanierung begleiten und Ideen einbringen

Im Sommer 2018 hat der Rat der Stadt Dorsten einstimmig den Grundsatz-Beschluss gefasst, das Rathaus Halterner Straße 5 zu sanieren und einen Ergänzungsbau zu errichten. Neben der zwingenden baulich-technischen Sanierung ist ein weiteres Ziel, die bislang angemieteten Büroflächen im Gebäudekomplex Bismarckstraße 1-19 und im Haus Halterner Straße 28 durch ein eigenes Gebäude zu ersetzen. Auf lange Sicht soll sich das rechnen. Um das Vorhaben war es öffentlich still geworden – hinter den Kulissen...

  • Dorsten
  • 08.04.21
Ratgeber
Das Bild zeigt Steinmetz Rainer Kuehn bei der Sicherung der Beton-Reliefs des Tisa-Brunnens.

60 Teilnahmeplätze
Austausch zum Tisa-Brunnen am 3. Mai als Videokonferenz

Der bürgerschaftliche Austausch zur Zukunft des Tisa-Brunnens war für den 3. Mai 2021, 18 bis 20.15 Uhr angekündigt, verbunden mit der Hoffnung, dass der Termin als Präsenzveranstaltung erfolgen könnte. Das ist leider nicht der Fall, der Austausch findet nun in Form einer Videokonferenz statt. Alle bereits getätigten Anmeldungen behalten ihre Gültigkeit. Diese Personen erhalten nach Ostern ihren Zugangslink automatisch übersandt. Darüber hinaus stehen weitere 60 Teilnahmeplätze für die...

  • Dorsten
  • 01.04.21
  • 1
Natur + Garten
Anfang 2019 mussten sehr kurzfristig zehn wegen Krankheit abgängige Kastanien am Brunnenplatz in der Hervester Gartensiedlung gefällt werden.

Brunnenplatz Hervest
Neue Bäume werden gepflanzt

Anfang 2019 mussten sehr kurzfristig zehn wegen Krankheit abgängige Kastanien am Brunnenplatz in der Hervester Gartensiedlung gefällt werden. Wenn das Wetter mitspielt, werden in der kommenden Woche (ab 8. Februar) neue Bäume in den bereits vorbereiteten Baumscheiben gepflanzt. An der Auswahl der neuen Bäume waren die Bürger im Oktober beteiligt. Die Grünflächenabteilung hatte drei Baumarten unterschiedlicher Größe benannt und auch eine Anregung aus der Hervest-Konferenz mit dem Vorschlaggeber...

  • Dorsten
  • 08.02.21
Vereine + Ehrenamt

Dorfentwicklung
Lembeck und Rhade können im Lockdown kreativ werden

Die aktuellen Entwicklungen rund um den Corona-bedingten Lockdown stellen viele Menschen kurz vor dem Weihnachtsfest vor große Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund ist in Lembeck und Rhade aus der Bürgerschaft heraus der Wunsch formuliert worden, die zurzeit laufende Online-Beteiligung über den Jahreswechsel zu verlängern. Die Stadt Dorsten hat diesen Vorschlag gerne aufgenommen und die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass nun alle Bürgerinnen und Bürger noch bis zum 10. Januar 2021 ihre...

  • Dorsten
  • 18.12.20
Vereine + Ehrenamt

Nächste Online-Runde am 1. Dezember
Bürgerinnen und Bürger als Dorfgestalter von Lembeck und Rhade

Da persönliche und kreative Treffen von vielen Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie nicht möglich sind, findet auch die nächste Runde der Bürgerbeteiligung im Rahmen der Dorfentwicklungskonzepte für Lembeck und Rhade online statt. Vor dem Hintergrund des regen Interesses an der ersten digitalen Beteiligung im Oktober dieses Jahres sind Bürgermeister Tobias Stockhoff und die engagierten Akteure aus der Porte Lembeck sowie dem Bürgerforum Rhade optimistisch, dass die Bürgerinnen und Bürger aus...

  • Dorsten
  • 27.11.20
Wirtschaft
4 Bilder

Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung zu Baumaßnahmen in Hünxe findet online statt
Kanalbrücke und Tank&Rast-Anlage an der A3: Bürger sollen sich vorab informieren können

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein stellt ab Montag (2. November) in einem Online-Beteiligungsverfahren die Planungen für die Baumaßnahmen an der A3 im Raum Hünxe vor. Geplant sind ein Neubau der Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal und die Lippe sowie die Erweiterung der Tank- und Rastanlage Hünxe. Für diese Baumaßnahmen ist nach § 25 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG NRW) eine Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung vorgesehen. Wegen der aktuellen Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen...

  • Hünxe-Drevenack
  • 02.11.20
Politik
Der Rat der Stadt Dorsten hat im Juni dieses Jahres entschieden, dass am heutigen Standort des „alten“ Tisa-Brunnens in der Innenstadt ein neuer Brunnen errichtet werden soll.

Tisa-Brunnen
Technisches Dezernat legt Fahrplan für die Bürgerbeteiligung vor

Der Rat der Stadt Dorsten hat im Juni dieses Jahres entschieden, dass am heutigen Standort des „alten“ Tisa-Brunnens in der Innenstadt ein neuer Brunnen errichtet werden soll. Ob dies eine Nachbildung des Originals sein kann, oder ob ein neuer Brunnen im Geiste der Ehrenbürgerin Tisa von der Schulenburg errichtet wird, ist offen. Hier sind die Dorstener Bürgerinnen und Bürger eingeladen, aktiv mitzuwirken. Für diese gemeinsame bürgerschaftliche Planungsaufgabe hat das technische Dezernat nun...

  • Dorsten
  • 16.10.20
  • 1
Natur + Garten
Anfang 2019 mussten sehr kurzfristig zehn wegen Krankheit abgängige Kastanien am Brunnenplatz in der Hervester Gartensiedlung gefällt werden. Jetzt soll der Platz neu bepflanzt werden.

Bäume für Brunnenplatz Hervest
Bürger entscheiden: Silberlinde, Hopfenbuche oder Ahorn?

Anfang 2019 mussten sehr kurzfristig zehn wegen Krankheit abgängige Kastanien am Brunnenplatz in der Hervester Gartensiedlung gefällt werden. Die seinerzeit zugesagte Bürgerbeteiligung konnte leider zunächst aus personellen Gründen, im Frühjahr dann aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht durchgeführt werden. Diese wird nun vom 12. bis 16. Oktober nachgeholt. Die Verwaltung hat vorab drei Baumarten ausgewählt, die grundsätzlich für die Bepflanzung des Brunnenplatzes geeignet sind, die mit den...

  • Dorsten
  • 08.10.20
Politik
Eines der beiden ausgewählten Beton-Reliefs, von denen das Dorstener Unternehmen Voßbeck-Elsebusch Abgüsse herstellen wird.
2 Bilder

Muster-Abgüsse von zwei Beton-Reliefs
Bürgerbeteiligung zum Bau eines neuen Tisa-Brunnens auf dem Markt

Zur Zukunft des Tisa-Brunnens hat der Rat der Stadt Dorsten im Juni beschlossen, dass am alten Standort wieder ein Brunnen errichtet wird. Ob dies eine Nachbildung des bekannten Wasserspiels sein soll oder ein neuer Entwurf, der Wertschätzung für das Wirken von Tisa zum Ausdruck bringt – diese Frage soll nach dem Willen des Rates unter Beteiligung der Bürger beantwortet werden. Mit Blick auf eine mögliche Nachbildung des Brunnens hatte das Dorstener Unternehmen Voßbeck-Elsebusch Betonprodukte...

  • Dorsten
  • 21.08.20
Politik
Wie wollen Sie morgen in Ihrem Ort leben?  Das fragt die Gemeinde Schermbeck, der derzeit durch drei Fachbüros einen städtebaulichen Rahmenplan für den Ortskern erstellen lässt.

Bürger können sich beteiligen
Mittelstraße in Schermbeck soll umgestaltet werden

Wie wollen Sie morgen in Ihrem Ort leben?  Das fragt die Gemeinde Schermbeck, der derzeit durch drei Fachbüros einen städtebaulichen Rahmenplan für den Ortskern erstellen lässt. Die verkehrliche Situation um die Mittelstraße und die Neugestaltung dieses zentralen Bereichs bilden einen wichtigen Schwerpunkt. Diese Themen stehen nicht erst seit heute im Fokus. "Aus den Fehlern der Vergangenheit möchten wir lernen und die Bürgerinnen und Bürger von Anfang an einladen, mitzumachen", so die Gemeinde...

  • Dorsten
  • 19.08.20
Ratgeber

Bürger können Wünsche einbringen
Beteiligungsaktion für Spielfläche am Marderweg im Stadtteil Hardt

Die Stadt Dorsten modernisiert den Spielplatz am Marderweg. Anwohner haben am 25. August in der Zeit von 15 bis 18 Uhr in einer Beteiligungsaktion die Möglichkeit, ihre Wünsche und Vorstellungen von der Umgestaltung des Spielplatzes einzubringen. Mitarbeiter des Amtes für Familie und Jugend werden vor Ort sein, um die Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger aufzunehmen. Quelle: Stadt Dorsten

  • Dorsten
  • 18.08.20
Politik
„Frühzeitige vorhabenbezogene Bürgerbeteiligung“ ist der Name des Verfahrens, mit dem die Stadtverwaltung die Einbindung der Bürgerschaft grundlegend neu gestalten möchte, wenn es beispielsweise zu Sanierungen von Straßen kommt.

Neues Konzept der Stadt Dorsten
Bürger werden früher in Straßenbauplanungen einbezogen

Als Bürgerkommune möchte die Stadt Dorsten ihren Bürgern bei Entscheidungen noch stärker beteiligen. Das gilt auch für den Bereich der Verkehrs- und Straßenbauplanung. „Frühzeitige vorhabenbezogene Bürgerbeteiligung“ ist der Name des Verfahrens, mit dem die Stadtverwaltung die Einbindung der Bürgerschaft grundlegend neu gestalten möchte, wenn es beispielsweise zu Sanierungen von Straßen kommt. „Wenn Bürgerinnen und Bürger für die Kosten mit aufkommen sollen, dann sollen sie auch frühzeitig...

  • Dorsten
  • 12.11.19
  • 1
Politik
Sceenshot von der Homepage des Kreises Wesel.

Onlinebefragung zum Mobilitätskonzept für den Kreis Wesel
Ihre Meinung ist gefragt- Bürger sollen Anregungen liefern zur kreisweiten Verkehrsplanung

Die Mobilität im Kreis Wesel soll umweltfreundlich und zukunftsorientiert weiterentwickelt werden. Daher hat der Kreis Wesel das Büro für Verkehrs- und Stadtplanung BVS Rödel & Pachan aus Kamp-Lintfort damit beauftragt, ein entsprechendes Mobilitätskonzept zu entwickeln. Dabei soll einerseits der Pkw-Verkehr langfristig reduziert, und andererseits der öffentliche Verkehr mit Bahn und Bus sowie der Radverkehr gefördert werden. Besonderes Augenmerk liegt auf den sich verändernden Bedürfnissen und...

  • Wesel
  • 10.12.18
  • 2
Natur + Garten
Foto der Lippeaue
2 Bilder

Planverfahren zum Landschaftsplan Lippe

Der Kreis Recklinghausen startet in diesen Tagen das Planverfahren zu dem Landschaftsplan Lippe. Der Entwurf des Landschaftsplanes wurde vom Fachdienst Umwelt des Kreises Recklinghausen erarbeitet und wird nun in der Bürgerbeteiligung erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Ein zweiter Beteiligungsschritt, die Offenlage ist für den Herbst dieses Jahres geplant. Der Landschaftsplan „Lippe“ umfasst  circa 5. 000 Hektar, die sich in einem schmalen Band quer durch den Kreis Recklinghausen entlang...

  • Dorsten
  • 26.02.16
  • 1
Politik

Blitzmarathon als Verkehrsplacebo, oder: Dr. Jägers sicherheitstechnische Fehldiagnosen

Am Tag nach dem 16. April werden sich die ministeriellen Pressemitteilungen wieder überschlagen: alles toll, sehr vernünftige Autofahrer, kaum Unfälle, einige wenige schwarze Schafe. Dr. Jägers Blitzmarathon, ein recht spezielles Wirkungszäpfchen, auch in den Kreisen Kleve und Wesel verabreicht von hunderten lokal eingesetzten Polizistinnen und Polizisten. Arno Plickert, Chef der Polizeigewerkschaft in NRW, ist längst nicht so begeistert von der Medikamentierung wie der Innenminister. „Wir...

  • Wesel
  • 14.04.15
  • 7
  • 4
Politik
4 Bilder

Trotz Widerstands am Niederrhein: Niederlande wollen großflächig Fracking erlauben

Diese Nachricht wird der Fracking-Debatte am Niederrhein und im ganzen Land NRW neuen Zündstoff geben: Womöglich könnte es schon ab 2015 erlaubt sein, auf niederländischer Seite entlang der Grenze zu Nordrhein-Westfalen mit der umstrittenen Methode Schiefergas zu fördern. Dies ist heute einem Bericht der Rheinischen Post Düsseldorf zu entnehmen. Die Zeitung gibt an, durch eine Anzeige auf ihren eigenen Seiten auf Thema gestoßen zu sein. Sie bezieht sich auf den ihr vorliegenden Entwurf für eine...

  • Wesel
  • 29.05.14
  • 20
  • 2
Politik
2 Bilder

Vor dem Blitzmarathon am 8. April: Lokalkompass-User im Kreis Wesel können über Mess-Stellen abstimmen!

„Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger intensiver beteiligen!“ Das sagt Polizeihauptkommissarin Sabine Vetter im Vorfeld des Blitz-Marathons, den ihr oberster Chef, NRW-Verkehrsminister Ralf Jäger, für den 8. April anberaumt hat. Und weiter: „Aus unserer Erfahrung macht es die Menschen wütend und besorgt, dass in ihrer direkten Umgebung viele Autofahrer rücksichtslos fahren und das Leben anderer gefährden. Für die Bürger/innen zählen nicht statistische Unfallbrennpunkte, sondern diese...

  • Wesel
  • 25.03.14
  • 3
  • 2
Politik
Die PIRATEN haben von Anfang an eine klare Position zur geforderten Kanalprüfung in NRW. Schluss mit diesem Unsinn!

Kanalprüfungspflicht - Spiegelfechterei auf dem Gullideckel

Kaum finden sich interessierte Bürger zusammen, formulieren einen Missstand und finden Gehör, überbieten sich die lokalen Politiker in Wesel mit scheinbarer Bürgernähe und gegenseitigen Schuldzuweisungen. Es werden Resolutionen gefordert und jede Seite beansprucht für sich, in der Sache immer schon bürgernah gehandelt zu haben. An dieser Spiegelfechterei beteiligen wir uns nicht. Wir stellen rein sachlich fest: Die Piraten haben sich von Anfang an gegen das ideologische Projekt...

  • Wesel
  • 08.02.14
  • 2
Politik

Wird NRW den Atommeiler Borssele dulden?

In Nordrhein-Westfalen regt sich Unmut gegen das geplante neue Atomkraftwerk in Borssele (Zeeland): Die Rot-Grüne Landesregierung befürchtet laut Medienberichten, dass NRW bei einem Unfall in dem Meiler massiv betroffen sein könnte. Umweltminister Johannes Remmel warnte in einer öffentlichen Stellungnahme vor den Risiken einer solchen Anlage: "Aufgrund der räumlichen Nähe zum Atomkraftwerk könnten bei einem gravierenden Unfall mit radioaktiven Emissionen und bei entsprechenden Windverhältnissen...

  • Wesel
  • 11.01.12
  • 3
Politik
2 Bilder

Stellung nehmen zum Kernkraftwerk in Borssele (NL)

Im niederländischen Borssele soll ein neues Kernkraftwerk gebaut werden. Um den genauen Standort festzulegen, wird im Vorfeld eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt. Im Rahmen dieser Prüfung wird ein Grundlagenpapier ausgelegt, zu dem auch jeder Bürger und jede Bürgerin in Nordrhein-Westfalen bis zum 12. Januar 2012 Stellung nehmen kann. Das Grundlagenpapier für dieses Projekt kann ab sofort im Internet unter folgenden Internetadressen eingesehen werden:...

  • Wesel
  • 27.12.11
  • 11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.