Bürgerforum A 52

Beiträge zum Thema Bürgerforum A 52

Politik
Der ehemalige NRW-Verkehrsminister Christoph Zöpel (links) ließ sich von den Mitglieder des Bürgerforums A 52  - Stephan Müller (Mitte) und Meike Maser-Plag im Rahmen eines Trassenspaziergangs über den geplanten Ausbau der A 52 informieren.

A 52: „Der Tunnel hat eine Alibifunktion“

Er ist ein Verfechter der Förderung des Öffentlichen Nahverkehrs und Gegner großer Transitautobahnen in dicht besiedelten Gebieten: Christoph Zöpel, ehemaliger NRW-Landesverkehrsminister äußerte sich bei seinem Besuch in Gladbeck äußerst kritisch zum geplanten Ausbau der B 224 zur A 52. Der Einladung des Bürgerforums A 52, sich bei einem „Trassenspaziergang“ über das Großprojekt zu informieren, war der 68-jährige gerne gefolgt. Die Erläuterungen vor Ort übernahmen Stephan Müller und Meike...

  • Gladbeck
  • 22.03.12
  •  1
Politik
Exakt 134 Gladbecker beteiligten sich am 18. März am - vorerst - letzten "Dokumentar-Spaziergang", zu dem wieder das "Bürgerforum A 52" eingeladen hatte. Foto: Privat

A 52: Alternativen zur Transitautobahn

Beim letzten Dokumentar-Spaziergang von Landschaftsplaner Stephan Müller und Naturkundler Karl-Heinz Ochlast ging es von Butendorf-Ost über Gladbeck-Ost zur Stadtgrenze und zurück. Zum fünften und letzten Mal hatten das Bürgerforum A 52 und das Netzwerk Bürgerinitiativen eingeladen, sich selber ein Bild von der geplanten Autobahn zu machen. 135 Bürger wanderten entlang der ab Graben-/Landstraße offen geplanten Autobahn-Trasse über die Fußgängerbrücke nach Gladbeck-Ost, durch das...

  • Gladbeck
  • 19.03.12
  •  1
Politik
110 interessierte Bürger hatten sich zum A 52-Dokumentarspaziergang eingefunden, zu dem Landschaftsplaner Stephan Müller (mit Mikro), Dr, Wolfgang Schneider  und Naturkundler Karl-Heinz Ochlast (dahinter) im Namen der Bürgerforum A 52 eingeladen hatten.
2 Bilder

A 52: Angst vor Lärm- und Abgassteigerung

110 Teilnehmer fanden sich am Sonntag-Nachmittag unter bunten Regenschirmen am Butendorfer Festplatz ein. Trotz heftiger Regengüsse spazierten sie mit Landschaftsplaner Stephan Müller, Naturkundler Karl-Heinz Ochlast und dem ehemaligen Museumsleiter Dr. Wolfgang Schneider entlang der geplanten Transit-Autobahn-Trasse und nutzten die Möglichkeit, um sich vor Ort eine eigene Meinung zum geplanten Neubau der A 52 zu bilden. Dort konnten sie auch erfahren, dass die Gladbecker mit einem Nein beim...

  • Gladbeck
  • 05.03.12
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.