Frühchen

Beiträge zum Thema Frühchen

Ratgeber
Die Frühchen- und Neugeborenenstation an der Uniklinik Essen ist vorübergehend geschlossen. Foto: Archiv

Uniklinik Essen schließt Frühchenstation nach Infektionen

Die Uniklinik Essen hat heute ihre Früh- und Neugeborenenstation vorübergehend geschlossen. Grund ist die Ansteckung eines Kindes mit Vancomycin-resistenten Enterokokken (VRE). Das teilt die Klinik mit.  Bei vier weiteren Patienten der Station wurde eine Besiedlung mit dem Bakterium nachgewiesen. Die Universitätsmedizin Essen hat in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Essen entschieden, die Station temporär zu schließen, um umfangreiche Desinfektionsmaßnahmen durchzuführen. Die Patienten...

  • Essen-Süd
  • 13.12.17
  • 5
  • 2
Überregionales
Sarah Küsters, Inhaberin der Luftmasche.
3 Bilder

Zwei links, zwei rechts… Von wegen „langweilige Handarbeit“ - Stricken liegt voll im Trend

Dass Stricken nicht länger nur etwas für die Großmütter-Generation ist, davon kann man sich in Steele bei der „Luftmasche“, Kaiser-Wilhelm-Straße 14, überzeugen. Seit August 2015 bietet Sarah Küsters in ihrem freundlich-bunt gestaltetem Ladenlokal neben den verschiedensten Wollsorten und -arten auch zahlreiche nützliche Dinge an, die definitiv das Handarbeitsherz höher schlagen lassen! Und wer sich jetzt eine Geschäftsfrau in den 50er vorstellt… weit gefehlt! VON JULIA COLMSEE Gemütlich -...

  • Essen-Steele
  • 07.12.16
  • 2
  • 1
Überregionales
Dr. Darius Michna vor dem Essener Babyfenster.
3 Bilder

Der Babyflüsterer - Dr. Darius Michna ist Neonatologe am Essener Elisabeth-Krankenhaus

„Wenn der Alarm auslöst, sind wir innerhalb einer Minute vor Ort“, erklärt Dr. Darius Michna, Chef der Klinik für Früh- und Neugeborene. Für ihn ist und bleibt es etwas Besonderes, ein Neugeborenes aus dem Baby-Fenster auf seiner Station aufzunehmen. Auch noch nach 20 Jahren Tätigkeit als Kinderarzt. „Die Schwester, die das Kind abholt, darf ihm auch einen Namen geben, so ist es hier bei uns Tradition“, berichtet der Neonatologe. Und mit einem Augenzwinkern fügt er hinzu: „Auf unserer...

  • Essen-Süd
  • 05.02.15
Überregionales
Auf dem Rücken eines Pferdes fühlt sich Lisa wohl und macht sogar richtige Kunststücke.
2 Bilder

Wer braucht schon einen Prinzen? Lisa Teubert rettet sich selbst mit Hilfe von Pferden

Im Märchen braucht es einen Prinzen, der hoch zu Ross die holde Maid rettet. Lisa und ihre Mama Maria Teubert aus Heisingen verzichten auf den Prinzen. Sie brauchen nur das Pferd und kämpfen wie echte Heldinnen. Denn ihre Lebensgeschichte verlief bis jetzt ganz und gar nicht märchenhaft. Frühchen Lisa kam bereits in der 24. Schwangerschaftswoche zur Welt, ihre Mutter erlitt zehn Tage später einen Schlaganfall. Für beide begann ein harter Kampf, bei dem Pferde eine große Rolle spielen...

  • Essen-Ruhr
  • 14.01.15
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.