Glosse

Beiträge zum Thema Glosse

LK-Gemeinschaft

Glosse
Auf Nummer sicher gehen!

Was mir in dieser Woche passiert ist, hat wohl jeder schon erlebt. Ich war mit dem Auto morgens auf dem Weg zur Arbeit und musste etwa zehn Minuten entfernt von der Wochenanzeiger-Redaktion in Oberhausen parken. Raus aus dem Auto schoss mir auf halber Strecke eine ganz essentielle Frage durch den Kopf: Habe ich das Auto abgeschlossen? Um das zu prüfen, begab ich mich zurück und stellte fest, dass – wie sollte es anders sein – mein Auto abgeschlossen war. Einmal am Türgriff gezogen, um...

  • Oberhausen
  • 28.10.19
Überregionales

Bin ich im Parkhimmel oder: Leben in Oberhausen nur Zufriedene?

Auf nach Oberhausen hieß es Anfang dieser Woche für mich! Als Urlaubsvertretung unterstütze ich derzeit die Redaktion des Wochen-Anzeigers Oberhausen. Wo parke ich, ohne arm oder abgeschleppt zu werden, fragte ich mich als aus der Landeshauptstadt Zugereiste mit einschlägigen Erfahrungen. Erstens wird es anders und zweitens als man denkt! Einem goldenen Tipp der Kollegen folgend, steuerte ich einen öffentlichen Parkplatz an und wähnte mich im Parkhimmel! Nicht nur, dass den ganzen Tag...

  • Oberhausen
  • 12.06.18
  • 3
LK-Gemeinschaft

Glosse: Vorsicht, Klischees!

Wie sich die Zeiten ändern: Früher waren der typische Fußballfan männlich, neigte zu Haarausfall, den er gerne mit einer Kappe kaschierte, trank mit Vorliebe Export und Doppel-Wacholder und fuhr mit Moped oder Straßenbahn zum Spiel. Er rauchte im Stadion Kette und war nach 90 Minuten stockheiser. Wenn er danach seine Kutte auszog, stand die von selbst. Die Sportschau und das Aktuelle Sportstudio waren wichtiger als der eigene Hochzeitstag. Nach gewonnen Meisterschaften strich er schon mal sein...

  • Oberhausen
  • 17.06.14
LK-Gemeinschaft

Hans Dampf auf dem Balkon

Seit knapp einem Monat bin ich auch Besitzer eines „Verdampfungsgerätes“, einer sogenannten elektrischen Zigarette. Zwangsläufig, da sich im letzten Moment herausgestellt hatte, dass unsere Ferienwohnung eine Nichtraucherwohnung ist. Mit gutem Gewissen konnte ich also drinnen „dampfen“, nur ganz selten gab es eine Echte auf dem Balkon. So halte ich es auch sehr zur Freude meiner Familie zu Hause. Bei dem Wetter ist das zugegebenermaßen kein großes Kunststück. Und bis zum Winter habe ich so viel...

  • Oberhausen
  • 21.08.12
  • 5
LK-Gemeinschaft

Stadtbibliothek tappt im Dunkeln

Vor drei Wochen hat sie der Blitz getroffen: Unsere städtische Zentralbücherei im Bert-Brecht-Haus war Ziel eines heimtückischen Wetteranschlags. Ein Blitzschlag hat einige Sicherungen schmelzen lassen und seitdem tappt die Zentralbibliothek im Dunkeln. Zumindest was ihren großen Magazinbestand anbelangt. Denn im für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Magazin ist seitdem das Licht aus. Das würden eifrige Leser ja gar nicht bemerken, wenn ein paar Taschenlampen zur Hand wären oder der...

  • Oberhausen
  • 09.08.12
Politik
Der Zigaretten-Ersatz qualmt mit Technik und ist dazu noch günstiger als herkömmliche Glimmstengel.

Verdampft und zugenäht...! E-Zigaretten-Verbot?

Von Alex Grün. Wer hier immer noch davon träumt, in einem demokratischen Rechtsstaat zu leben, muss sich wieder die Frage stellen, von wem oder was wir eigentlich regiert werden. Bei der aktuellen Gängelei, dem angestrebten Rauch-, pardon, Dampfverbot mit E-Zigaretten etwa, handelt es sich wieder um ein Meisterstück des Lobbyistenhandwerks, diesmal seitens der Tabakindustrie, die wohl doch mächtiger ist als geglaubt. In dem Fall hat sie ja auch den Staat als willigen Vollstrecker hinter...

  • Unna
  • 02.01.12
  • 88
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Wo der Herr Raumsauer seine Kohle verschleudert ...

Was wäre, wenn Stefan Raab in einer Sendung drei Mal weniger grinsen würde? Oder wenn Berlusconi sich bei einer angeblich von ihm begrapschten Minderjährigen entschuldigt? Oder wenn Schalke 04 verkündet: Mit Huub Stevens holen wir die Schale! Genau: Nix wäre! Alles bliebe beim Alten. Genau so, wie nach den „revolutionären“ Lärmschutzmaßnahmen, die das Bundesverkehrsministerium der Deutschen Bahn verordnete. 3 Prozent dieser Emmissionen wegzuschienenstegdämpfern, das ist wie der berühmte...

  • Wesel
  • 12.10.11
  • 1
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Langeweile im Biergarten, gestörte Kreise

"Uuuuaaaaaaaaah, ich bin der Löwe vom Stadtspiegel!", so brüllte es plötzlich im Straßengrün. Dann sprang dieser Typ aus dem Gebüsch, irgendwo im Outback von Essen-Altendorf. "Nu komm' ma' schnell wieder runter!" Mit dieser Forderung holte ich ihn auf den Boden der Tatsachen zurück. "Aber ich hab' Durst!", knurrte er mich an. Ich wieder: "Da können wir gleich was gegen tun." Nachdem ich mich als Kollege zu erkennen gegeben hatte, war's schnell beschlossene Sache: Besuch im Biergarten, im...

  • Wesel
  • 17.05.11
  • 306
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Pumps oder Gummistiefel? Eine Frage der Ehre!

Anja Hirsch schlug schon vor einer Woche vor, "über Schuhe im Allgemeinen und Besonderem zu plaudern. Oder wann und wieso eine Frau als scharf wie ein Gewürz gilt. DAS würd mich mal interessieren ...!", so postete das Mädel vom langen Berg. So Katze, da kuckse !! Ich fürchte, wir müssen uns heute mit den einzig wahren Frauenträumen rumschlagen. Mal sehen, wie lange die Damen sich zurückhalten können, wenn Du anfängs', hier von den Vorzügen Deiner klobigen Wanderschuhe im letzten...

  • Wesel
  • 03.05.11
  • 262
LK-Gemeinschaft

Blaue Stunde, die Zweite: Was Ostern uns bringt ...

Die Premiere vor einer Woche ist - trotz mangelnder Sinnfindung - wunderbar gelaufen. Helmut aus Mülheim ist inzwischen wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Und hier sind wir wieder: die Doppel-Dehs aus dem Pott und von der holländischen Grenze, der Rhein-Ruhr-Checkertrecker - direkt aus der Furche auf die A40 !!! :)) Unser Thema heute (is ja eigentlich egal, wer will schon ein Thema!) ist sehr politisch: O-S-T-E-R-N !! Wir haben uns sogar extra als Hasen verkleidet. Wem das zu sexy...

  • Wesel
  • 19.04.11
  • 110
LK-Gemeinschaft

Die Lippenbekenntnisse zum Betuwe-Lärmschutz

Aus aktuellem Anlass heute mal gar nicht lustig: Thema Betuwe! Hält die hohe Politik ihre Wähler auf breiter Front zum Narren? Nicht zum ersten Mal verlautet aus dem Düsseldorfer Betuwe-Projektbeirat die Nachricht: Das dritte Gleis kommt, der erforderliche Lärmschutz auch! Ein Lippenbekenntnis in Zeiten allgemein schwindender Wählergunst? Man muss es fast glauben. Nüchtern-sachliche Teilnehmer wie der Hamminkelner Bürgermeister Holger Schlierf erkennen Hoffnungszeichen in den aktuellen...

  • Dinslaken
  • 27.01.11
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.