Impfbeteiligung Kreis Recklinghausen

Beiträge zum Thema Impfbeteiligung Kreis Recklinghausen

Ratgeber
Im Impfzentrum des Kreises Recklinghausen werden täglich über 2.000 Personen geimpft. Wer aktuell impfberechtigt ist, gibt das Land per Erlass vor.

Zweite Prioritätsgruppe noch nicht abgeschlossen
Große Impfbereitschaft im Kreis Recklinghausen

Im Impfzentrum des Kreises Recklinghausen werden täglich über 2.000 Personen geimpft. Wer aktuell impfberechtigt ist, gibt das Land per Erlass vor. Da einige Städte und Kreise angeben, mit den Prioritätsgruppen eins und zwei bereits durch zu sein, ermöglichen diese bereits weiteren Bürgern die Impfung. "Das weckt natürlich auch bei uns Hoffnungen und Begehrlichkeiten. Wir erhalten im Moment täglich Schreiben und Anrufe von Bürgern, die uns fragen, warum sie noch nicht geimpft werden können,...

  • Dorsten
  • 29.04.21
Ratgeber
Die Impfbereitschaft der in der höchsten Priorität zu impfenden Personen im Kreis Recklinghausen ist sehr hoch.

Impfberechtigung
Priorisierung von Einzelfallentscheidungen / Noch keine Terminvergabe

Das Land Nordrhein-Westfalen ermöglicht vorerkrankten Menschen, denen bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 ein schwerer oder gar tödlicher Verlauf droht, eine vorzeitige Impfberechtigung prüfen zu lassen. Dazu muss die betroffene Person ihren Erstwohnsitz im Kreis Recklinghausen haben und einen Antrag an den Kreis richten. Diesem Antrag ist ein fachärztliches Zeugnis des behandelnden Arztes beizufügen. Das Attest darf nicht vor dem 08.02.2021 ausgestellt worden sein. Bei der...

  • Dorsten
  • 01.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.