Inklusion

Beiträge zum Thema Inklusion

Politik
Die Zahl der arbeitslosen Menschen mit Behinderung ist coronabedingt stark angestiegen.
Foto: Birgoleit
2 Bilder

Im Kreis Recklinghausen Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderung angespannt

Die Corona-Krise ist für viele Menschen mit Behinderungen in Arbeit eine besondere Herausforderung, so der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) als einer der größten Hilfeträger Deutschlands. Steigende Arbeitslosenzahlen unter Menschen mit Behinderungen, massiver Umsatzausfall bei Inklusionsbetrieben und geschlossene Werkstätten prägten seit März das Bild, auch wenn seit dem 21. September die Werkstätten für Menschen mit Behinderung wieder weitgehend zum Normalbetrieb zurückkehren....

  • Marl
  • 22.10.20
Kultur
3 Bilder

Neues Angebot für gehörlose Menschen im LWL-Römermuseum in Haltern

Neues Angebot für gehörlose Menschen im LWL-Römermuseum in Haltern - mit dem Video-Guide die Römerbaustelle Aliso entdecken. Inklusion heißt für den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), Menschen mit Einschränkungen möglichst genau dieselben Informationen zugänglich zu machen wie allen anderen Besucherinnen und Besuchern auch. Aus diesem Grund hat das LWL-Römermuseum einen besonderen Video-Guide für Gehörlose entwickelt: Der letzte Lagerkommandant Lucius Caedicius begrüßt die Museumsgäste...

  • Marl
  • 05.07.19
Kultur
Der ehemalige Intendant der Ruhrfestspiele Hansgünther Heyme hat Alois Banneyer, Theaterpädagoge bei den Ruhrfestspielen, den Otto-Burrmeister-Ring übergeben.

Ruhrfestspiele
Inklusives Theaterprojekt mit Hansgünther Heyme

Es wird ein garantiert außergewöhnliches Theaterereignis: Hansgünther Heyme hat gemeinsam mit 24 Lebenskünstlern eine inklusive Produktion einstudiert. "Fetzen aus dem Traum des William S." feiert am Sonntag (12. Ma) um 20 Uhr seine Uraufführung in der Weißkaue auf Sacht 7 des ehemaligen Bergwerks General Blumenthal am Westcharweg 101 in Recklinghausen. Heyme geht sehr frei mit Shakespeares "Sommernachtstraum" um und 24 Mitspieler helfen ihm dabei. Es geht darum, auf heitere Weise das Leben zu...

  • Recklinghausen
  • 10.05.19
Politik
An der Martin-Luther-King-Schule entsteht eine dreigeschossiger Anbau mit zwölf Klassenräumen. Fotos: Stadt Marl / Pressestelle

Martin-Luther-King-Schule in Marl Hüls erhält zwölf neue Klassenräume

Zügig voran gehen  die Arbeiten am dreigeschossigen Anbau der Martin-Luther-King-Schule. Im neuen Gebäude entstehen zwölf Klassenräume. Darunter sind drei größere Räume, die eine flexible Nutzung z.B. im Rahmen der Inklusion ermöglichen. Weiterhin entstehen drei kleine Besprechungsräume sowie zwei Behindertentoiletten. Im Bereich der Klassenräume erhält das Gebäude eine Aluminium-Glas-Fassade mit Holzelementen. Die übrige Fassade wird in Anlehnung an das Bestandsgebäude gestaltet. Die...

  • Marl
  • 24.08.18
  • 1
LK-Gemeinschaft
5 Bilder

Nordrhein-Westfalen-Tag 2018: Bühnenshow mit Künstlerinnen und Künstlern mit und ohne Behinderung

 Die Stadt Essen richtet am Wochenende 1. und 2. September den Nordrhein-Westfalen-Tag 2018 aus und die beiden Landschaftsverbände Westfalen-Lippe (LWL) und Rheinland (LVR) feiern mit. Mit zahlreichen Aktionen zeigen sie im Rahmen des NRW-Tags, wie inklusiv und aktiv NRW ist. Auf einer großen und barrierearmen Aktionsfläche in der Nähe der evangelischen Marktkirche (Markt 2, 45127 Essen) setzen die beiden Landschaftsverbände ein Zeichen für das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit...

  • Marl
  • 24.08.18
Politik
Im Wahlkampf setzt Grünen-Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann voll auf die rot-grüne Karte. Alle Fotos: Ingo Lammert
3 Bilder

"Die Frage ist: Wir oder die FDP?" Grünen-Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann im Lokalkompass-Interview

Umfragen zufolge steuern die NRW-Grünen auf ein historisches Tief zu. Selbst der Einzug in den Landtag scheint fraglich. Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann zeigt sich kämpferisch: "Bis zum Schluss geben wir alles, was wir haben." Die Umfragewerte für die Grünen haben sich in den letzten Monaten halbiert und sind im Keller angekommen, nämlich bei fünf bis sechs Prozent. Sie selbst schließen das Scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde nicht mehr aus. Was ist die Ursache? Löhrmann: Unsere Losung ist...

  • Düsseldorf
  • 02.05.17
  • 35
  • 4
Überregionales
Verena Bentele (Bundesbeauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung) assistierte Fernsehkoch Volker Westermann.
3 Bilder

Verena Bentele bei der Kochshow zur Inklusion auf der "Rehacare"

Kochen vor Publikum: LWL-Direktor Matthias Löb, LVR-Sozialdezernent Dirk Lewandrowski und die Bundesbeauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung, Verena Bentele, haben am Freitag (16.10.) auf der Messe Rehacare in Düsseldorf Fernsehkoch Volker Westermann assistiert. Die Landschaftsverbände Westfalen Lippe (LWL) und Rheinland (LVR) präsentieren ihre Arbeit noch bis Samstag (17. 10.) in der Messe Düsseldorf unter anderem mit einer Kochshow. Die Rehacare ist Europas größte Fachmesse...

  • Marl
  • 16.10.15
Überregionales
Gudrun Josler

    Das neue Amt für Schule und Sport wird geleitet von Gudrun Josler

Schule und Sport in Marl fusionieren zu einem Amt

Die Stadtverwaltung Marl hat die beiden bisherigen Organisationseinheiten Schulverwaltungs- und Sportbüro zu einem neuen Amt für Schule und Sport zusammengelegt. Leiterin des Amtes ist Gudrun Josler (55), die bislang das Schulverwaltungsbüro führte. Ziel der Umstrukturierung ist es, Synergien zu schaffen und Aufgaben effektiv zu bündeln. "Im Einklang mit der Politik" Mit der Zusammenlegung der Bereiche Schule und Sport hat die Verwaltung bereits zum 23. Juni dieses Jahres zwei bislang...

  • Marl
  • 04.07.15
  • 3
Politik
2 Bilder

Grimme-Akademie: „Inklusion im Fernsehen“

„Inklusion im Fernsehen“ ist ein heikles Feld, aber selbst Comedy-Formate müssen hier nicht peinlich wirken. Das belegte die gleichnamige Veranstaltung der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen und der Grimme-Akademie – in Kooperation mit „die medienanstalten“ und „Sozialhelden e.V.“ – vom Dienstag. Über einhundertdreißig Medienschaffende, Journalistinnen und Journalisten aus dem Bereich Film- und Fernsehen, aber auch Kolleginnen und Kollegen anderer Medien...

  • Marl
  • 18.03.15
Überregionales
2 Bilder

Grimme-Institut: „Inklusion im Fernsehen - Neue Perspektiven auf Behinderung“

Eckart von Hirschhausen hat es getan. Jenke von Wilmsdorff auch. Beide haben im Fernsehen ein sogenanntes Rollstuhlexperiment durchgeführt und einfach mal die Perspektive gewechselt. Kai Pflaume hat Menschen mit Down Syndrom kennengelernt und sich „ihre Welt zeigen lassen.“ Und Carina Kühne, Bloggerin mit Down Syndrom, hat mit der Darstellung in „Be my Baby“ ihre Schauspielkarriere begonnen. Es gibt sie also: Beispiele für „Inklusion im Fernsehen“. Es gibt Formate, die sich mit dem Themenfeld...

  • Marl
  • 09.03.15
Politik
Die tonnenschweren Fertigteile wurden mit Hilfe von Schwertransportern verladen.
2 Bilder

Kindertagesstätte hinter der August-Döhr-Schule in Marl entsteht in Rekordzeit

Hinter der August-Döhr-Schule entsteht in Rekordzeit eine neue Kindertagesstätte. Die Einrichtung soll bereits im Oktober fertiggestellt sein. In den vergangenen Tagen wurden die Raummodule für den Fertigbau der Kita geliefert. Die Kosten für den Kindergarten belaufen sich auf rund 2,6 Millionen Euro. Die Arbeiten an der Kita an der Max-Planck-Straße laufen auf Hochtouren. Bis 16.7. waren Mitarbeiter der Firma Kleusberg aus Wissen (Westerwald) damit beschäftigt, die einzelnen Gebäudeelemente zu...

  • Marl
  • 17.07.14
Überregionales
Hildegard van Hüüt im Porträt...
5 Bilder

Bürger-Reporterin des Monats: Hildegard van Hüüt aus Xanten

Wenn Bürger-Reporterin Hildegard van Hüüt in Xanten erscheint, wissen manche Leute angeblich sofort Bescheid und sagen "ach, der Lokalkompass ist auch wieder da". Lokalredakteur Christoph Pries kann jedenfalls bestätigen "Frau Hüüt ist uns schon lange durch ihren Fleiß und Enthusiasmus aufgefallen, da sie kontinuierlich interessante Berichte und Fotos in unserem Xantener Portal einstellt". Hier nun das Interview mit "Hille" Hüüt, auch bekannt als "BR HvH". Stellen Sie sich kurz vor: Wer sind...

  • Essen-Süd
  • 01.10.13
  • 43
  • 34
Politik
3 Bilder

Schulgesetzentwurf zur inklusiven Bildung, Hintertüren, groß wie Scheunentore

Eltern rügen wachsweichen Gesetzentwurf zur inklusiven Bildung Als "völlig unzulänglich" kommentieren Eltern in Nordrhein-Westfalen den Schulgesetzentwurf zur inklusiven Bildung, den die rot-grüne Landesregierung in den Landtag einbringt. Anstatt die UN-Behindertenrechtskonvention in den Schulen mit klaren Regeln umzusetzen, präsentiere die Landesregierung dem Parlament einen völlig unübersichtlichen Gesetzesvorschlag, der mehr Fragen offen lasse als er beantworte. Es fehle vor allem ein klarer...

  • Marl
  • 24.04.13
Politik
8 Bilder

„Inklusion darf nicht scheitern“

Gemeinsam haben Elternverbände in NRW den folgende Brief an alle Lehrerinnen und Lehrer in NRW verfasst. Seit nunmehr 30 Jahren kämpfen wir Eltern von Kindern mit Behinderung für gemeinsames Lernen und gegen den Zwang zur Sonderschule bzw. Förderschule. Wir kämpfen für das Recht unserer Kinder, in der Mitte der Gesellschaft zu leben – und dort auch aufzuwachsen. Vor mehr als sechs Jahren hat die UNO-Vollversammlung in ihrer Behindertenrechtskonvention dieses Recht auf Inklusion bestätigt. Seit...

  • Marl
  • 19.04.13
Politik

Die Heinrich-Kielhorn-Schule und die Wilhelm-Raabe-Schule in Marl werden zusammengelegt

Die Wilhelm-Raabe-Schule wurde laut Schülerstatistik von Oktober 2012 von 99, die Heinrich-Kielhorn-Schule von 129 Schüler/innen besucht. Unter Berücksichtigung der Inklusion von Schüler/innen in Grund- und weiterführende Schulen sowie der zu erwartenden demographischen Entwicklung ist davon auszugehen, dass die Zahl der Schülerinnen und Schüler an diesen Förderschulen weiter abnimmt. Bei einem reduzierter Bedarf ist die dauerhafte Fortführung zweier Förderschulen mit gleichen Inhalten aus...

  • Marl
  • 16.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.