Kampf gegen Eichenprozessionsspinner

Beiträge zum Thema Kampf gegen Eichenprozessionsspinner

Natur + Garten
Mark Preuten, Josef Haddick, Frank Kurat und Josef Löbbert (v.l.) hoffen, 
dass die Nistkästen von den Meisen gut angenommen werden.
10 Bilder

Kreis RE hängt 100 Nistkästen auf
Im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner mittels Meisen !

Beim Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner setzt der Kreis auf die natürliche Unterstützung durch Vögel. Mitarbeiter des Kreisbauhofs Recklinghausen hängen in diesen Tagen 100 Nistkästen an Eichen entlang verschiedener Kreisstraßen auf, in Gladbeck aktuell auf/an der Feldhauser Str. ab ca. Konrad-Adenauerallee Richtung Zweckel bis zur Bahnlinie! Hier sind ca.  6 dieser Nistkästen zu beobachten. Und warten nun auf Bewohner! Die Raupenplage hatte bereits 2018 und vor...

  • Gladbeck
  • 22.01.20
  •  2
  •  1
Natur + Garten
Die Stadt hat 75 neue Nistkästen anfertigen lassen.

Präventionsmaßnahme der Stadt
Nistkästen sollen "Fressfeinde" des Eichenprozessionsspinners anlocken

Der Eichenprozessionsspinner beschäftigt bereits wieder die Stadtverwaltung. Teil des vielfältigen Maßnahmenkatalogs im Kampf gegen die kleinen Raupen ist auch die Schaffung von Nistmöglichkeiten für die natürlichen Fressfeinde des Eichenprozessionsspinners. Der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen hat in Zusammenarbeit mit den Jugendlichen des Berufsbildungszentrums Dingen nun 75 neue Nistkästchen für Rotkehlchen, Blau- und Kohlmeisen anfertigen lassen. An Spielplätzen und an geeigneten...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.01.20
  •  1
Natur + Garten
Im vergangenen Sommer war der Befall von Bäumen in Castrop-Rauxel durch den Eichenprozessionsspinner unerwartet hoch. Archivfoto: Stadt

Fachfirma setzt biologischen Wirkstoff ein
Eichenprozessionsspinner: Stadt geht präventiv vor

 Im vergangenen Sommer war der Befall von Bäumen in Castrop-Rauxel durch den Eichenprozessionsspinner unerwartet hoch. Besonders in den zusammenhängenden Eichenbeständen, wie zum Beispiel auf dem Friedhof Ickern, war eine große Population festzustellen. Deshalb geht der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen in diesem Jahr präventiv vor. Ab Mitte April wird eine spezialisierte Fachfirma im Auftrag der Stadtverwaltung an "besonders qualifizierten Stellen" den „Bacillus thuringiensis“...

  • Castrop-Rauxel
  • 31.03.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.