Kinga Prytula

Beiträge zum Thema Kinga Prytula

Kultur
Der kleine Roboterjunge erobert die Herzen im Sturm.

Das diesjährige Familienstück „Die unglaubliche Geschichte vom kleinen Roboterjungen“ am Schauspielhaus verhandelt brisante Fragen
Was den Menschen zum Menschen macht

Im diesjährigen Kinder- und Familienstück am Schauspielhaus, „Die unglaubliche Geschichte vom kleinen Roboterjungen“, in der Regie von Sue Buckmaster geht es um schwierige ethische Fragen, die zugleich kind- und sachgerecht aufbereitet werden. Dass der Spaß dabei nicht zu kurz kommt, liegt an dem engagierten Ensemble – und einem ungewöhnlichen Hauptakteur. Eher unbeabsichtigt entwickelt ein Forscherteam einen Roboter mit menschenähnlichen Zügen: Er baut eine enge Beziehung zu...

  • Bochum
  • 25.11.19
Kultur
Anne Rockenfeller (Dritte von links) freut sich über den Monica-Bleibtreu-Preis. Rechts neben ihr: Hans Dreher und Tom Haarmann, Techniker am Prinz Regent Theater, der auch an der Bühne zu "Die Frau, die gegen Türen rannte" mitgearbeitet hat.

Prinz Regent Theater für „Die Frau, die gegen Türen rannte“ mit dem Monica-Bleibtreu-Preis ausgezeichnet
Darstellerische Wucht

Die diesjährigen Monica-Bleibtreu-Preise der bundesweiten Privattheatertage gingen an Bühnen in Bremen, München, Melchingen – und Bochum. „Wir waren als einziges Theater aus Nordrhein-Westfalen nominiert“, erzählt Anne Rockenfeller, geschäftsführende Leiterin des Prinz Regent Theaters, nicht ohne Stolz. Dass die Inszenierung von Roddy Doyles „Die Frau, die gegen Türen rannte“ in der Kategorie „Zeitgenössisches Drama“ ausgezeichnet wurde, ist natürlich umso schöner. Regisseur Hans Dreher, der...

  • Bochum
  • 25.06.19
Kultur
Der gute Wille, den Konflikt zwischen den Söhnen beizulegen, gerät ins Wanken.
3 Bilder

Das Prinz Regent Theater zeigt Yasmina Rezas Erfolgskomödie „Der Gott des Gemetzels“
Der dünne Firnis der Zivilisation

Regisseur Oliver Paolo Thomas hat sich für seine Inszenierung von Yasmina Rezas „Der Gott des Gemetzels“ im Prinz Regent Theater ein Bühnenbild einfallen lassen, das die Grenzen zu den beweglichen Requisiten verschwimmen lässt. Das ist durchaus sinnbildlich zu verstehen: Das hervorragende Ensemble aus Philine Bührer, Sven Gey, Bernhard Glose und Kinga Prytula nimmt das Publikum mit auf einen Trip an die Abgründe der bürgerlichen Existenz, bei dem rationale Maßstäbe aus dem Blick geraten. Die...

  • Bochum
  • 18.06.19
  •  1
Kultur
Alkohol trinkt Paula erst, wenn ihr Jüngster schläft - aber dann gibt es kein Halten mehr.
3 Bilder

Schauspielerin Kinga Prytula brilliert am Prinz Regent Theater
„Es ist so einfach – und auch so kompliziert“: „Die Frau, die gegen Türen rannte“ am Prinz Regent Theater ist ein großer Wurf

Als ein Polizist an ihrer Tür klingelt, weiß Paula Spencer, dass etwas Einschneidendes passiert ist. Und tatsächlich: Ihr Ehemann, von dem sie sich vor einiger Zeit getrennt hat, ist durch eine Polizeikugel gestorben. Von diesem Ausgangspunkt lässt Paula ihr von Tristesse geprägtes Leben Revue passieren. Kinga Prytula haucht dieser Figur am Prinz Regent Theater Leben ein. Die Premiere wurde mit Spannung erwartet, schließlich handelt es sich um die erste Regiearbeit des designierten...

  • Bochum
  • 02.12.18
  •  1
Kultur
Kinga Prytula und Manuel Loos erforschen eine ambivalente Figur.

Hans Dreher inszeniert am Prinz Regent Theater
Auf zu neuen Ufern: Das Prinz Regent Theater zeigt ab Samstag Roddy Doyles „Die Frau, die gegen Türen rannte“

„Wir haben für unsere erste Eigenproduktion am Prinz Regent Theater ein Stück gesucht, dass für unsere Vorstellung der künftigen Arbeit am Haus exemplarisch ist“, umreißt Hans Dreher, derzeit noch im Leitungsteam des Rottstr5-Theaters, die Beweggründe, die hinter der Wahl von Roddy Doyles „Die Frau, die gegen Türen rannte“ stehen, das am 1. Dezember Premiere feiert. Dreher, der im Herbst 2019 auch ganz offiziell die Federführung in künstlerischen Dingen an der Bühne im Bochumer Südwesten...

  • Bochum
  • 28.11.18
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.