Misshandlungen

Beiträge zum Thema Misshandlungen

Politik

Problemraum wurde als "Frisierzimmer" verschleiert

Problemraum wurde als "Frisierzimmer" verschleiert Was wusste wer seit wann? Nach dem Bekanntwerden der Misshandlungen in Flüchtlingsheimen gibt NRW-Minister Jäger zu, dass die Probleme größer waren als gedacht. Auch "Qualitätsmängel" waren bekannt. Die Grünen-Abgeordnete Monika Düker sagte am Ende selbstkritisch in die Runde: "Wir wussten das alle." Es habe keiner Nachfragen gestellt, abgesehen von den Piraten, meinte Düker mit Blick auf die nun kritisch auftretende Opposition und betonte:...

  • Gelsenkirchen
  • 18.10.14
Überregionales
Flüchtlinge sollen in der Notunterkunft am Opti-Park Misshandelt worden sein.

Flüchtlinge sollen in Essener Notunterkünften misshandelt worden sein

Mitarbeiter eines Wachdienstes sollen gewalttätige Attacken auf Flüchtlinge, die in Essener Asylheimen leben, verübt haben. Mehrere Anzeigen wegen Misshandlung liegen der Essener Polizei vor. Politiker aus allen Parteien fordern, dass die unmenschlichen Vorgänge umfassend aufgeklärt werden müssen, Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen, die Ursache abgestellt und Opfer betreut werden. Die Stadt Essen hat auf die Vorwürfe reagiert und prüft die Qualität der Betreuung durch European Homecare in...

  • Essen-West
  • 30.09.14
  • 4
Überregionales
Joachim Kantus.

Wenn Kinder zu Opfern werden

Sie werden geschlagen, misshandelt oder missbraucht: Viele Kinder, die in der Medizinischen Kinderschutzambulanz der Dattelner Kinderklinik versorgt werden, haben einen langen Leidensweg hinter sich. Der Castrop-Rauxeler Joachim Kantus ist als Sozialarbeiter in der Ambulanz tätig und weiß: „Es werden jeden Monat mehr Kinder.“ Vor gut einem Jahr wurde die Medizinische Kinderschutzambulanz in der Dattelner Kinderklinik in Betrieb genommen. Ein sechsköpfiges Team aus Ärzten, Pflegern, Seelsorgern...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.01.12
Überregionales
Das Mädchen- und Frauennetzwerk Unna und das Frauenforum im Kreis Unna fordern ein Ende der Gewalt an Frauen.

„Nein“ zu Gewalt an Frauen

Unna. Über das Thema „Gewalt gegen Frauen“ informierte das Mädchen- und Frauennetzwerk Unna gemeinsam mit dem Frauenforum im Kreis Unna. Anlass war der Internationale Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“, der die besondere Betroffenheit von Frauen und Kindern durch vielfältige Formen der Gewalt wie Misshandlungen, häusliche Gewalt, Zwangsheirat und Frauenhandel deutlich macht. Josefa Redzepi, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Unna, machte deutlich: „Viele Frauen erleben gerade in ihren eigenen...

  • Unna
  • 16.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.