Museum

Beiträge zum Thema Museum

Kultur
„Upcycling“ heißt die Ausstellung der Künstlerin Lena Lund, die noch bis Sonntag, 3. Oktober, im Kunstraum Gewerbepark-Süd zu sehen ist. Am Samstag, 25. September, werden die Natur, Nachhaltigkeit und auch Lunds persönlicher Zugang zur Kunst die Themen beim 59. Hildener Kunstcafé in der Ausstellung sein.

Natur, Nachhaltigkeit und Lena Lunds Zugang zur Kunst: Samstag, 25. September, beim 59. Hildener Kunstcafé im Gespräch
Hildener Kunstcafé in der Ausstellung "Upcycling"

„Upcycling“ heißt die Ausstellung der Künstlerin Lena Lund, die noch bis Sonntag, 3. Oktober, im Kunstraum Gewerbepark-Süd zu sehen ist. Durchschnittlich wirft jeder in der Bundesrepublik pro Jahr 80 Kilogramm Lebensmittel im Wert von über 200 Euro weg. Aktuell werden Lebensmittel doppelt und dreifach verpackt, die absolute Absurdität stellen dabei in Plastikfolie eingeschweißte Gurken, Möhren oder Bananen dar. Wir alle kennen die Bilder der von Plastikprodukten vermüllten Meeren und den...

  • Hilden
  • 16.09.21
Kultur

Die Sammlung Murken kommt nach Hilden
Bereicherung für das Museum

Hilden. Der Arzt, Medizin- und Kunsthistoriker Professor Dr. med. Dr. phil. Axel Hinrich Murken hat die Entscheidung getroffen, einen großen Teil seiner umfassenden Kunstsammlung, mit Schwerpunkt Medizingeschichte, an das Wilhelm-Fabry-Museum zu geben. Zu Hilden hat Murken einen besonderen Bezug, denn zusammen mit Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans Schadewaldt hatte er sich bereits Ende der 1970er Jahre für ein neues medizinhistorisches Museum eingesetzt. Murken war bis zu seiner Pensionierung 2003...

  • Hilden
  • 04.03.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Am Samstag, 18. Mai, um 20 Uhr, steht die Kölner A-Capella-Truppe Basta in der Aula am Berliner Ring in Monheim auf der Bühne. Das Publikum erwareten lebenspralle Lieder, umwerfend komische Geschichten und feinsinnige Balladen.
3 Bilder

Freizeittipps für Hilden, Langenfeld, Monheim
Die Termine am Wochenende

Samstag, 18.5.Hilden. "Im Doppel- oder Dreierpack?", Treffen für Merhlings-Eltern, 9.30 bis 11.30 Uhr, Stellwerk - Büro für Familie und Bildung, Mittelstraße 40. Langenfeld. Büchertrödel, 10.30 bis 13.30 Uhr, Stadtbibliothek, Hauptstraße 131. Langenfeld. Vorlesestunden, Langenfelder Bürger lesen vor, 11 Uhr für Vorschulkinder von 4 bis 6 Jahren, 12 Uhr für Kinder von 6 bis 10 Jahren, Stadtbibliothek, Hauptstraße 131. Langenfeld. E-Reader-Sprechstunde, Beratung rund um die Ausleihe von E-Books...

  • Hilden
  • 17.05.19
  • 1
  • 1
Politik
Die BA fordert freien Eintritt ins Hildener Museum am Sonntag.

BA: "Mit der Idee tut sich Hilden schwer"
"Sonntags gratis ins Museum"

Hilden. "Äußerst skeptisch reagierte der Kulturausschuss auf den Vorschlag der Bürgeraktion (BA), eine Idee aus Düsseldorf zu übernehmen", teilt Ludger Reffgen, Fraktionsvorsitzender Bürgeraktion Hilden, mit. In Düsseldorf werde seit ein paar Monaten Besuchern sonntags in vielen Museen freier Eintritt gewährt. Deswegen beantragte die BA, künftig sonntags im Wilhelm-Fabry-Museum gratis die Türen zu öffnen. Die Düsseldorfer Aktion setze ein kulturpolitisches Ausrufezeichen, das nachahmenswert...

  • Hilden
  • 21.03.19
  • 1
Kultur
Zurück zu den Strompionieren: Das Elektro-Museum besteht seit 25 Jahren.

Von Strom-Pionieren: Hildener Elektro-Museum ist 25 Jahre alt

Wer sich an die Zeit erinnern möchte, in der Computer laufen lernten, oder sich für alte Haushaltsgeräte, Telefone oder Radios interessiert, für den bietet sich ein Besuch im Hildener Elektro-Museum an - das 25-jähriges Bestehen feiert. Mit dem Kino-Gong aus dem Alhambra-Kino in Hilden eröffnete Elektromeister Günter Rateike 1991 im Beisein der damaligen Bürgermeisterin Dr. Ellen Wiederhold das Elektro-Museum in Hilden. Vieles hat sich seitdem verändert, die Sammelleidenschaft des Gründers...

  • Hilden
  • 19.09.16
Kultur
Konspirierend Konspirative SommerHighLight Einladung ...
8 Bilder

NEWSFLASH-KONSPIRIEREND KONSPIRATIVES KONSPIRATIVEN TREFFEN- Reloaded

Es ist wieder einmal soweit, die Konspierendkonsporativ Konspirierenden ... Laden ein ... TERMINÄNDERUNG(EN) Es ist wieder einmal soweit, die konspirierend Konspirativen Konspierenden laden ein. Wozu, so die berechtigte Frage. Nun die Antwort ist einfach und zugleich wieder nicht. Diese Einladung beinhaltet einfach ein bisschen mehr, eigentlich sind es 2 oder 3 Einladungen in einem. Neugierig, okay, die Fotos lassen schon ein wenig erahnen worum es bei dieser Einladung geht. Okay, hier die...

  • Hilden
  • 09.07.16
  • 5
  • 7
Kultur
Manfred Klein, der 1. Vorsitzende der Interessengemeinschaft Urdenbacher Kämpe - Haus Bürgel mit Bruno Benzrath (r.) und Barbara Löffler, die sich im Verein vor allem um die Arbeit mit Schulen und Schulkindern kümmert – von der Grundschule  bis hin zum Oberstufen-Lateinkurs.  Foto: Thomas Spekowius
3 Bilder

Das Römermuseum Haus Bürgel hat zum zehnjährigen Bestehen viel vor

Das Römische Museum Haus Bürgel wird zehn Jahre alt. Seit der Eröffnung im August 2003 haben mehr als 16.000 Einzelbesucher und Teilnehmer an Führungen die Ausstellungsräume und den Außenpfad im ehemaligen Römerkastell besichtigt. Hinzu kommen mehrere Tausend Gäste beim jährlichen Tag des offenen Denkmals. Zum zehnjährigen Bestehen des Museums plant dessen Trägerverein, die 1989 gegründete Interessengemeinschaft Urdenbacher Kämpe - Haus Bürgel, zahlreiche Projekte und Programmpunkte. Dabei soll...

  • Monheim am Rhein
  • 08.03.13
Kultur
2 Bilder

Wilhelm-Fabry-Museum als Atelier für Nachwuchskünstler

Ihre Kreativität auslebenkonnten die rund 50 Mädchen und Jungen bei der Kinderkunstwoche, die bereits zum 15. Mal in den Osterferien im Wilhelm-Fabry-Museum stattfand. Unter pädagogischer und künstlerischer Leitung von Michaela Fröhling, Friedel Warhus und Jochen Schwab erlebten die Kinder aufregende Einblicke in die Welt der Kunst und lernten verschiedene gestalterische Techniken kennen. Emma Marlene ist ganz stolz auf den von ihr geschaffenen Korkstuhl. „Den stelle ich in mein Zimmer“, sagt...

  • Hilden
  • 10.04.12
Kultur
2 Bilder

Römergeschichte auf historischem Boden

Das Römische Museum Haus Bürgel lädt wieder zu Vorträgen ein. An drei Samstagen geht es im Versammlungsraum des Museums am Urdenbacher Weg um Aspekte römischer Geschichte. "Die Epoche Caesars" nimmt am 28. Januar der Leverkusener Privatdozent Dr. Otto Ernst in den Blick. Zwei Vorträge von Aktiven des Museums schließen sich an: Über das römische Kastell Divitia (Köln-Deutz) und dessen Bezüge zu Haus Bürgel spricht am 31. März Michael Hohmeier, Leiter des Monheimer Stadtarchivs. Das "Recht im...

  • Monheim am Rhein
  • 16.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.