Nationalsozialismus

Beiträge zum Thema Nationalsozialismus

Kultur
Sieben Schüler des Geschichtsleistungskurses der Q10 am Gymnasium Aspel und deren Lehrerin Anja Brolle (oben links) stellten in einer Videokonferenz ihr Projekt zum Gedenktag am 27. Januar vor.

Podcast zum Gedenken
Geschichtskurs beschäftigt sich mit Opfern des Nationalsozialismus

Deutschlandweit findet jedes Jahr am 27. Januar der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus statt. Normalerweise lädt in Rees der Bürgermeister zu einer Gedenkstunde ins Bürgerhaus ein, unterstützt wurde er in den letzten Jahren durch die Geschichtskurse des Gymnasiums Aspel. Corona-bedingt muss diese Veranstaltung leider entfallen, der Leistungskurs Geschichte der Q10 hat sich jedoch eine Alternative überlegt. VON DIRK KLEINWEGEN Rees. In einer Videokonferenz stellten sieben von...

  • Rees
  • 23.01.21
Politik
Mit Drohungen versuchen Extremisten, andere Meinungen zu unterdrücken.
2 Bilder

"Viele Grüße auch an die Frau Gemahlin": BürgerReporter erhält Drohbrief von selbsternannten "Patrioten"

Ein BürgerReporter aus dem Rheinland, der aus Rücksicht auf seine Familie lieber anonym bleiben möchte, ist vor wenigen Tagen Adressat eines Drohbriefes geworden. Er solle, so die Täter, "am besten ganz verschwinden", ansonsten müsse er mit Konsequenzen rechnen. Der Wortlaut des Drohbriefes legt den Schluss nahe, dass persönliche Differenzen mit dem BürgerReporter keine Rolle spielen. Das Ziel, das die Täter mit dem Schreiben verfolgen, ist eindeutig ein politisches. Auch lassen sie keinen...

  • 14.05.18
  • 74
  • 15
Kultur
Bernd Schäfer (l.) und Bürgermeister Christoph Gerwers (r.) gedachten der niederländischen Zwangsarbeiter und der verfolgten und verstorbenen jüdischen Bürgerinnen und Bürger.  
(Foto: Dirk Kleinwegen)
6 Bilder

Gedenken an niederländische Zwangsarbeiter

und der verfolgten und verstorbenen jüdischen Bürgerinnen und Bürger  ein Beitrag des Stadtanzeiger Emmerich-Rees-Isselburgvon Dirk Kleinwegen (Text + Fotos) An der jährlichen Veranstaltung in Gedenken an die zu Tode gekommenen jüdischen Bürgerinnen und Bürger, sowie der in Rees verstorbenen niederländischen Zwangsarbeiter, am Mahnmal in Rees, haben mehr als 60 Personen teilgenommen. Bürgermeister Christoph Gerwers bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen und begrüßte vor allen die...

  • Rees
  • 26.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.