Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Blaulicht
Bereits im Jahr 2019 gerieten die Männer aus Essen, im Alter von 31 bis 35 Jahren, in den Fokus der Polizei.

Haftstrafen nach gewerbsmäßigen Handel mit BtM
Erfolgreicher Schlag gegen eine mehrköpfige Drogenbande

In einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Essen und Polizei Essen wegen des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln, dass sich gegen eine vierköpfige Tätergruppierung richtet, wurden die ersten Urteile gesprochen. Bereits im Jahr 2019 gerieten die Männer aus Essen, im Alter von 31 bis 35 Jahren, in den Fokus der Polizei. Monatelang ermittelte eine Kommission der BAO Aktionsplan Clan im Auftrag der Staatsanwaltschaft gegen die Beschuldigten, die gewerbsmäßig mit Marihuana und...

  • Essen
  • 18.03.21
  • 1
Blaulicht
Polizei und Stadt bereiten sich auf das heutige Pokalspiel vor.

Polizei und Stadt Essen bereiten sich vor
Heute: Großeinsatz beim Pokalspiel Rot-Weiss Essen gegen Holstein Kiel

Heute trifft Rot-Weiss Essen  im Viertelfinale des DFB Pokals auf den Zweitligisten Holstein Kiel. Stadt und Polizei bereiten sich auf dieses Ereignis vor. "Im Falle eines erneuten Sieges werden zahlreiche Fans, in Essen und aus der Umgebung, diesen Triumph feiern wollen. Zu Ansammlungen, wie es sie nach den Pokalerfolgen gegen Fortuna Düsseldorf und in Teilen auch gegen Bayer Leverkusen gab, darf es unter Berücksichtigung der derzeitigen Infektionslage nicht kommen", heißt es in einer...

  • Essen-Borbeck
  • 03.03.21
Blaulicht
Das Spiel findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, das Betreten des Stadiongeländes ist unzulässig.

Das wird ein brisantes Spiel - auch wegen der Fans
Pokalspiel Rot-Weiss Essen gegen Holstein Kiel - Stadt und Polizei im Einsatz

Morgen ist es soweit, Rot-Weiss Essen trifft im Viertelfinale des DFB Pokals auf den Zweitligisten Holstein Kiel. Für viele RWE- Fans ist dieses Spiel sicher ein besonderes Highlight. Im Falle eines erneuten Sieges werden zahlreiche Fans, in Essen und aus der Umgebung, diesen Triumph feiern wollen. Zu Ansammlungen, wie es sie nach den Pokalerfolgen gegen Fortuna Düsseldorf und in Teilen auch gegen Bayer Leverkusen gab, darf es unter Berücksichtigung der derzeitigen Infektionslage nicht kommen....

  • Essen
  • 02.03.21
Blaulicht
Rund 24 Stunden galt der zehnjährige Junge als vermisst. Jetzt konnte er in Leverkusen aufgegriffen werden.

Vermisster Junge aus Werden soll wohlauf sein
Zehnjähriger wurde in Leverkusen gefunden

Bereits am Donnerstagabend, 11. Februar, verschwand ein zehnjähriger Junge aus der Wohnung seiner Schwester in Altenessen. Nach einem Streit mit einem Familienangehörigen war der aus Werden stammende Junge, der nur mit Pullover und  Jogginghose bekleidet gewesen sein soll, verschwunden. Die Polizei hatte ihn mit zahlreichen Einsatzkräften, Hubschrauber und Spürhunden gesucht. Freitagabend ist er wieder aufgetaucht - in Leverkusen. Laut Polizei hatte den Jungen eine Augenzeugin an einem Bahnhof...

  • Essen
  • 12.02.21
  • 1
Blaulicht
Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat Dennis B. gesehen? Der Junge verließ gestern Abend (ohne Jacke!) eine Wohnung in Altenessen-Süd.

Polizei sucht nach vermisstem Zehnjährigen
Wer hat Dennis B. gesehen?

Die Polizei sucht nach einem zehn Jahre alten Jungen, der gestern Abend die Wohnung seiner Schwester in Altenessen-Süd verließ, nachdem er mit Familienangehörigen in Streit geriet. Letztmalig wurde er gegen 17.30 Uhr auf der Nienhausenstraße gesehen. Dennis B. ist zirka 150 cm groß, hat dunkelblonde Haare und blaue Augen. Er trug einen dunkelgrünen Pullover, eine dunkle Jogginghose und dunkelblaue Winterschuhe. Junge verließ Wohnung in Altenessen-SüdAuffällig ist, dass er ohne Jacke die Wohnung...

  • Essen
  • 12.02.21
  • 1
Blaulicht
Aufgrund der Corona-Pandemie weist die Polizei auf die aktuelle Coronaschutzverordnung hin und appelliert an die Fans, egal wie das Spiel ausgeht, sich für das Wohl der Allgemeinheit und die Gesundheit Einzelner an die entsprechenden Regeln zu halten.

Appell an die Fans - keine Versammlungen
Pokalspiel Rot-Weiss Essen gegen Bayer 04 Leverkusen - Stadt und Polizei im Einsatz

Am morgigen Dienstag ist es soweit: Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen trifft im DFB Pokal auf den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Für viele RWE Fans ist dieses Spiel sicher ein Highlight der Saison. Sollte es Rot-Weiss in die nächste Runde schaffen, wird vielen Menschen in dieser Stadt und auch darüber hinaus zum Feiern zumute sein. Zu einer Ansammlung, wie es sie nach dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf am 23. Dezember vergangenen Jahres gab, darf es unter Berücksichtigung der...

  • Essen
  • 01.02.21
Politik

Historische Villa Ruhnau in Essen-Kettwig vor dem Abriss!!!
Die Villa Ruhnau retten! - Jetzt die Petition unterschreiben!

Die GRÜNKOHL in Essen (Koalition von Grünen und CDU) plant nach unseren Informationen anscheinend zeitnah den Abriss der historischen Villa Ruhnau in Essen-Kettwig (Am Bögelsknappen) sowie den Verkauf der umliegenden städtischen Flächen an einen Investor voran zu treiben. Der Investor plant dem Vernehmen nach dort bis zu 40 Luxusapartment zum qm-Preis von bis zu 6.000€ sowie bis zu 90 Tiefgaragenplätze. Dazu laufen wohl seit Monaten Geheimgespräche aus "interessierten Kreisen" mit dem...

  • Essen-Kettwig
  • 19.01.21
Blaulicht
Unbekannte haben die Kettwiger Wache mit Farbbeuteln und Steinen beworfen. Hierdurch wurden mehrere Scheiben und die Fassade beschädigt.

Zeugen der Taten in Kettwig und Rellinghausen gesucht
Angriffe auf Polizeiwache und Streifenwagen

Heute Nacht (18. Januar) bemerkte eine Streifenwagenbesatzung gegen 2.30 Uhr einen brennenden geparkten Streifenwagen vor der Polizeiwache in Rellinghausen. Der hinzugerufenen Feuerwehr  gelang es den Brand zu löschen. Der Streifenwagen wurde erheblich beschädigt. Glücklicherweise gerieten durch das Feuer keine weiteren Fahrzeuge oder angrenzende Gebäude in Brand. Zirka eine Stunde später stellten Beamte Beschädigungen an der Polizeiwache in Kettwig fest. Unbekannte haben die Wache mit...

  • Essen-Kettwig
  • 18.01.21
Blaulicht

Kriminelle nutzten die gesamte Palette der Trickbetrüger
Betrüger in der Laupendahler Siedlung aktiv

Einen Bewohner der Laupendahler Siedlung nahmen Betrüger am Donnerstagnachmittag (14. Januar ) ins Visier. Kurz nach 16 Uhr riefen die Kriminellen zum ersten Mal bei demSenioren an, der auf der Laupendahler Höhe wohnt. In langen Telefonaten, die der Kettwiger gleichzeitig über das Festnetztelefon und seinem Handy führen musste, nahmen sie dem Mann jede Möglichkeit, sich aus der bedrohlichen Situation zu befreien. Möglichkeiten für ihn, Vertraute oder andere Personen um Hilfe oder Rat zu fragen,...

  • Essen-Kettwig
  • 15.01.21
Blaulicht
Die Polizei sucht Zeugen, die etwas zu den Containerbränden in Werden sagen können.

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls
Zwei brennende Container in Werden

In der Nacht zu Dienstag, 15. Dezember,  brannten in Werden zwei Container. Die Feuerwehr löschte den Brand und die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. Gegen 0.15 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis über einen Brand des Altkleidercontainers an der Wigstraße. Ein Zeuge beobachtete zwei männliche Personen, die sich von dem Container entfernten. Die mutmaßlichen Brandstifter sind zwischen 15 und 20 Jahre alt und haben blonde Haare. Einer trug eine dunkelblaue Jacke. Gegen 2:30 Uhr...

  • Essen-Werden
  • 15.12.20
Blaulicht
Die Polizei sucht eine Augenzeugin.

Unfall auf Schmachtenbergstraße in Kettwig
Augenzeugin wird dringend gesucht

Vergangene Woche kam es am Freitag, 27. November, um 17.14 Uhr auf der Schmachtenbergstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine  53-jährige Frau schwer verletzt wurde. Für die Unfallermittlung ist die Aussage  einer Augenzeugin besonders wichtig - diese wird deshalb dringend gesucht. Offenbar handelt es sich dabei um eine Ärztin, die nicht bis zur Unfallaufnahmedurch die Polizei warten konnte, da sie ihr Kind von der Kita abholen musste.  Die Frau hatte zwar ihre Kontaktdaten hinterlassen,...

  • Essen-Kettwig
  • 04.12.20
Blaulicht
Ein Polizeihund hat in Fischlaken einen Autoknacker auf frischer Tat ertappt.

Polizeihund "Teddy" stellt mutmaßlichen Autoknacker in Fischlaken
Auf frischer Tat ertappt!

In der Nacht von Donnerstag (12. November) auf Freitag (13. November) stellte ein Essener Polizeihund in Fischlaken einen  mutmaßlichen Autoknacker. Gegen 1.50 Uhr meldete ein Anwohner über Notruf eineverdächtige Person im Hespertal. In einem Nissan Micra durchwühlte ein Mann mit leuchtender Taschenlampe den Innenraum. Die Leitstelle entsendete mehrere Funkstreifen, auf denen auch Schutzhunde an Bord waren. Die Polizisten erwischten den Eindringling noch auf frischer Tat, als dieser im Fahrzeug...

  • Essen-Werden
  • 13.11.20
Blaulicht
Seit gestern läuft die Suche nach der vermissten 14-Jährigen aus Afghanistan.

Polizei sucht seit gestern Mittag nach "Shokrane" aus Afghanistan
14-Jährige wohlbehalten aufgefunden

Die Suche lief im gesamten Stadtgebiet. Seit Sonntagmittag (8. November) wurde ein 14-jähriges Mädchen aus Afghanistan vermisst. Die Jugendliche, so die Annahme der Polizei, würde sich in einer psychischen Ausnahmesituation befinden. Die Zeit drängte also. Heute früh kam die Entwarnung: Nach eingehenden Hinweisen konnte das Mädchen noch am Montagabend wohlbehaltenin Norddeutschland ermittelt und angetroffen werden.

  • Essen-Borbeck
  • 09.11.20
Blaulicht
Die Polizei unterstützt den Kampf gegen die Corona-Pandemie und achtet darauf, dass alle Maßnahmen eingehalten werden.

Vorgehen zur Überwachung
Einhaltung der Coronaschutzverordnung - Vertreter der Städte Essen und Mülheim an der Ruhr stimmen sich mit der Polizei ab

Zu einem gemeinsamen Abstimmungsgespräch trafen sich Vertreter der Städte Essen und Mülheim an der Ruhr mit der Polizei im Präsidium an der Büscherstraße, um das Vorgehen zur Überwachung der Vorschriften und Einhaltung der Coronaschutzverordnung festzulegen. In einer sehr konstruktiven Besprechung machten die jeweiligen Institutionen deutlich, dass sie gemeinsam und konsequent gegen Verstöße gegen die aktuellen Bestimmungen des Landes NRW zur Eindämmung der Corona-Pandemie vorgehen werden. Um...

  • Essen-Süd
  • 04.11.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Für sechs suspendierte Polizei Beamte geht es morgen zurück in den Dienst.

Landesamt sieht Gründe für Verbot der Dienstgeschäfte nicht gegeben
Beamte dürfen zurück in Essener Polizei-Dienst

Ab morgen beginnt für sie wieder der Dienst. Die sechs Beamten kehren zurück ins Polizeipräsidium Essen. Ihre Suspendierungen im Zuge der Razzien Mitte September, bei denen IT-Asservate sichergestellt worden waren, die auf mutmaßlich rechtsextreme WhatsApp-Chats bei der Polizei hingewiesen, sind vom Tisch. Nach Auswertung des Verwaltungsgerichts-Beschlusses vom 22. Oktober ist das Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen (LAFP NRW) jetzt...

  • Essen-Borbeck
  • 28.10.20
  • 1
Blaulicht

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung
Zwei Pkw in Brand gesetzt

Die Kriminalpolizei ermittelt nach dem Brand zweier Fahrzeuge gestern Morgen, die an der Straße "Am Bögelsknappen" abgestellt waren. Ein Zeuge hatte zuvor gegen 1.19 Uhr Feuerwehr und Polizei informiert. Bei dem Brand wurde ein VW Passat einer 50-jährigen Essenerin komplett und die Front eines Nissan Micra einer 71-jährigen Essenerin beschädigt. Zudem gerieten zwei Mülltonnen in Brand, die sich in unmittelbarer Nähe der beiden Fahrzeuge befanden. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei...

  • Essen-Kettwig
  • 28.07.20
Blaulicht

Fahrer eines flüchtigen weißen Kleinwagens gesucht
Fahrgäste nach Vollbremsung eines Linienbusses verletzt

Ein Linienbus musste am 25. Juli um 12.11 Uhr an der Einmündung Rabenhorst/Schloßstraße wegen eines plötzlich vor ihm bremsenden Wagens ebenfalls stark abbremsen - dabei wurden mehrere Fahrgäste verletzt. Laut Aussage des Busfahrers soll ein kleiner, weißer PKW auf der Straße Rabenhorst in Fahrtrichtung Bahnhof Borbeck unterwegs gewesen sein. Dieser habe offenbar im Einmündungsbereich plötzlich gebremst, so dass der hinter ihm fahrende Busfahrer ebenfalls stark abbremsen musste, um ein...

  • Essen-West
  • 28.07.20
Blaulicht

Möglicher Unfallverursacher flüchtete unerkannt
Kradfahrer stürzte nach Unfall

Das Verkehrskommissariat ermittelt in einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kradfahrer von einem unbekannten Fahrzeugführer beim Fahrspurwechsel geschnitten und im weiteren Verlauf schwer gestürzt ist. Zeugen (47/45) alarmierten die Polizei und Rettungskräfte Freitagmittag, 24. Juli, gegen 15.05 Uhr. Der Kradfahrer (41) aus Essen gab den Mitarbeitern des Rettungsdienstes an, dass er die Wilhelm-Nieswandt-Allee in Fahrtrichtung Karnap gefahren sei. Kurz hinter der Kreuzung an der Böhmerheide...

  • Essen-West
  • 27.07.20
Blaulicht

Altendorf: Täter von Polizei festgenommen
Einbruch in Kindergarten und Kleingartenanlage

Polizeibeamte nahmen am 24. Juli gegen 3.30 Uhr an der Dorstener Straße einen mutmaßlichen Einbrecher fest. Aufmerksame Zeugen beobachteten, wie der unbekannte Mann über ein Tor stieg, um auf das Gelände eines dortigen Kindergartens zu gelangen. Ohne den Eindringling zu warnen, informierte ein Anwohner die Polizei über den Notruf, so dass ein Hundeführer der Polizei wenige Minuten später eintraf. Er beobachtete noch, wie der mutmaßliche Einbrecher über einen Zaun flüchtete, der zu dem Gelände...

  • Essen-West
  • 27.07.20
  • 1
Blaulicht
Hier wurde die Bombe an der Katzenbruchstraße gefunden.
3 Bilder

Großeinsatz an der Katzenbruchstraße im Nordviertel
Nachtschicht: Sprengung der Bombe erfolgte um 1.25 Uhr

Der Blindgänger an der Katzenbruchstraße im Nordviertel wurde in der Nacht von Donnerstag auf heute (24. Juli) erfolgreich gesprengt. Zur Vorbereitung für die Sprengung mussten achtzehn Container und über 400 Tonnen Sand angeliefert werden, um benachbarte Gebäude zu schützen. Die Stadtwerke Essen mussten im Vorfeld eine Gasleitung in unmittelbarer Nähe zum Fundort absichern. Hier der Verlauf der Nachrichten zur Aktion: Im Rahmen von Sondierungsarbeiten wurde heute, 23. Juli, eine britische...

  • Essen-West
  • 23.07.20
  • 3
  • 1
Blaulicht

Versuchtes Tötungsdelikt im Nordviertel
Flüchtiger Angreifer hat sich der Polizei gestellt

Gegen 9.15 Uhr am heutigen Mittwoch, 22. Juli, wurde eine Frau auf der Sigsfeldstraße, Höhe der Hausnummer 6, im Nordviertel von einem Mann angegriffen und mit einer Stichwaffe lebensgefährlich verletzt. Zeugen beobachteten die Flucht des Mannes und benachrichtigten sofort die Rettungskräfte. Die Verletzte kam mit Stichwunden ins Krankenhaus, nachdem Sanitäter und ein Notarzt die Verletzungen zunächst vor Ort versorgten. Kurz nach Bekanntwerden fahndete die Polizei mit zahlreichen Beamten und...

  • Essen-West
  • 22.07.20
Politik
NRW-Innenminister Herbert Reul kündigt Verstärkung für die Polizei an: Rund 560 neue Stellen soll es ab 1. September geben. Foto: Land NRW/J. Tack

Land NRW stockt ab September Personal bei der Polizei auf - im Schnitt zwölf Kräfte pro Behörde
Mehr Polizisten für Essen und Gelsenkirchen, Duisburg muss abgeben

Ab September soll die Polizei in NRW verstärkt werden. Laut Innenminister Herbert Reul wird es für jede Kreispolizeibehörde im Schnitt zwölf Einsatzkräfte mehr geben. Personelle Aufstockungen wird es demnach bei Polizisten und bei sonstigen Regierungsbeschäftigten geben. Davon profitieren Düsseldorf (plus 34), Dortmund (plus 31), Essen (plus 28) und Gelsenkirchen (plus 12). In Duisburg dagegen werden fünf Stellen abgezogen. Die endgültige Verteilung soll am 1. September feststehen, wenn die...

  • Essen-Süd
  • 16.07.20
  • 3
  • 1
Blaulicht

Altendorf: Überfall auf Discounter
Letzter Kunde war der Räuber

Ein bewaffneter Räuber überfiel am 14. Juli, gegen 22 Uhr, den Lebensmittel- Discounter Penny an der Haedenkampstraße, nahe der Altendorfer Straße. Als letzter Kunde betrat der Räuber das Geschäft und täuschte mit einem Einkaufswagen zunächst seine Besorgungen vor. Im Kassenbereich zog er plötzlich eine Schusswaffe und richtete diese gegen die beiden dort arbeitenden Angestellten. Mit den Einnahmen flüchtete der Räuber wenig später in unbekannte Richtung. Polizeibeamte, die kurz nach dem...

  • Essen-West
  • 15.07.20
  • 1
Politik
Innenminister Herbert Reul sagte am Dienstag in Düsseldorf, dass die Kriminalitätsrate während der Pandemie um 23 Prozent gesunken ist. Foto: Land NRW/R. Sondermann

Innenminister Reul stellt aktuelle Zahlen aus NRW vor
Kriminalität geht um 23 Prozent zurück - auch weniger häusliche Gewalt

Wohnungseinbrüche, Raubüberfälle, Taschendiebstähle: Delikte, die seit Beginn der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen sind. Auch häusliche Gewalt hat in dieser Zeit abgenommen. Insgesamt habe es in NRW von Anfang März bis Ende Juni 23 Prozent weniger Strafanzeigen gegeben, teilte Innenminister Herbert Reul am Dienstag in Düsseldorf mit. 365.676 Strafanzeigen wurden in dem genannten Zeitraum gestellt, 107.954 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Laut Reul eine logische Konsequenz...

  • Essen-Süd
  • 09.07.20
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.