Redaktion

Beiträge zum Thema Redaktion

LK-Gemeinschaft
Das Team von Reaktionsleiter Dirk Bohlen besteht aus sieben freien Auftragnehmern, die für unsere drei Blätter schreiben und fotografieren.
2 Bilder

Zuversichtliche Weihnachtsgrüße
Unser Niederrhein-Reporterteam wünscht Ihnen besinnliche Feiertage

Das Reporter-Team der nördlichen Niederrhein-Blätter wünscht allen Lesern und Inserenten ein besinnliches Weihnachtsfest und verabschiedet sich mit dieser Ausgabe in die Weihnachtspause. Aus dem Hintergrund grüßen: Kuratorin Petra Köster und die Redaktionsassistentinnen Anastasia Borstnik, Christine Schönsteiner und Petra Zellhofer-Trausch Die nächsten Printausgaben erscheinen am Montag, 27. Dezember. Im neuen Jahr erhalten Sie den Niederrheinanzeiger, den Stadtanzeiger und den Weseler wieder...

  • Wesel
  • 23.12.21
  • 3
  • 3
ePaper

Niederrhein Anzeiger Dinslaken Voerde Hünxe

Immer samstags erscheint der Niederrhein Anzeiger in den beiden Städten Dinslaken und Voerde sowie in der Gemeinde Hünxe mit einer Gesamtauflage von 54.800 Exemplaren. Er wird kostenlos in nahezu alle Haushalte und Unternehmen geliefert. Unsere Stärke: Wir erzählen Eure Geschichten! Weil wir uns voll und ganz auf das lokale Geschehen konzentrieren und über genau das berichten, was direkt vor Eurer Haustür passiert. Wir informieren Euch über tagesaktuelle Nachrichten sowie über Neuigkeiten aus...

  • Dinslaken
  • 10.02.21
Ratgeber
Wenn der Große der Mama das Home Office einrichtet, kann das nur eins bedeuten: Redakteurin Lisa Peltzer ist zurück aus der Elternzeit.

Aus der Elternzeit ins Home Office
"Ich bin wieder hier"

Wie singt Marius Müller-Westernhagen so schön: "Ich bin wieder hier, in meinem Revier, war nie wirklich weg ...". Allerdings habe ich mich nicht, wie es weiter heißt, versteckt, sondern war ein knappes Jahr lang in Elternzeit. Seit dem heutigen Freitag hat mich die Arbeitswelt wieder - und sitze ich, wie so viele andere, überwiegend im Home Office und versorge Sie, liebe Leserinnen und Leser, wie gewohnt mit den aktuellen Nachrichten aus Dinslaken, Voerde und Hünxe sowie aus Moers. Bestimmendes...

  • Dinslaken
  • 06.11.20
  • 3
  • 1
Reisen + Entdecken
Diese drei Häschen haben wir versteckt: eins in Dinslaken, eins in Voerde und eins in Hünxe. Wo genau sie wohl sind?
2 Bilder

Mitmachen und gewinnen: Team vom NA wünscht frohe Ostern mit einer Oster-Aktion
Viel Glück bei der Hasen-Suche

Eier verstecken kann ja jeder. Darum hat sich die Redaktion des Niederrhein Anzeigers in diesem Jahr gedacht: Verstecken wir doch einfach mal Hasen. Und zwar einen in Dinslaken, einen in Voerde und einen in Hünxe. Insgesamt drei Hasen haben wir im Verbreitungsgebiet versteckt. Während es sich der eine im Bereich Dinslakener Innenstadt gemütlich gemacht hat, versteckt sich der Zweite in der Nähe eines Bachs in Hünxe-Bruckhausen. Der Dritte wiederum testet zurzeit aus, wie es sich denn so im...

  • Dinslaken
  • 16.04.19
  • 1
  • 1
Ratgeber
Die Redaktion des Niederrhein Anzeigers an der Friedrich-Ebert-Straße 40 in Dinslaken ist umgezogen.

Telefonisch zurzeit nicht erreichbar
Redaktion des Niederrhein Anzeigers ist innerhalb des Pressehauses in Dinslaken umgezogen

Die Redaktion des Niederrhein Anzeigers an der Friedrich-Ebert-Straße 40 in Dinslaken ist umgezogen. Allerdings nur hausintern: Künftig sind wir nicht länger im Raum hinter der zweiten Tür links zu finden, sondern im Raum hinter der dritten Tür rechts. Aufgrund eines technischen Problems sind wir zurzeit telefonisch nicht erreichbar. Die Telefonnummer an sich haben sich aber nicht geändert: Tel. 02064-4190-18 oder -22. Per E-Mail an redaktion@niederrheinanzeiger-dinslaken.de können Sie uns...

  • Dinslaken
  • 04.04.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
In seinen bunten Kostümen machte der Hiesfelder Carnevals Club noch einmal so richtig Lust auf die Höhepunkte der Session 2018/19.
3 Bilder

Besuch im Pressehaus
Hoheitlich-närrischer Besuch in der Redaktion des Niederrhein Anzeigers in Dinslaken

Es hat schon Tradition, dass die Redaktionen von Niederrhein Anzeiger und NRZ an Altweiber hoheitlichen Besuch bekommen: Diesmal waren Vertreter vom DKV Blau-Weiß, der KG Rot-Gold und vom Hiesfelder Carnevalsclub zu Gast im Pressehaus an der Friedrich-Ebert-Straße in Dinslaken. Kurzerhand legten das kleine und große Prinzenpaar von Blau-Weiß eine flotte Sohle auf den Teppich und heizten so die Stimmung an. Bei Sekt, Saft und Knabbereien plauderten die Narren rechts und links und zeigten sich...

  • Dinslaken
  • 28.02.19
Kultur
Das Team von Niederrhein Anzeiger und NRZ freut sich am kommenden Freitag, 14. Dezember, ab 11 Uhr auf Ihren Besuch im Pressehaus an der Friedrich-Ebert-Straße 40 in Dinslaken.
2 Bilder

Weihnachtlicher Treff mit NA und NRZ
Lokale Presse lädt am 14. Dezember zur Pressehaus-Charity

So schnell kann es gehen. Wieder ist ein Jahr rum - und natürlich laden auch in diesem Jahr wieder die Kollegen von Niederrhein Anzeiger und NRZ zur Pressehaus-Charity vor der Geschäftsstelle an der Friedrich-Ebert-Straße 40 ein. Klein und Groß sind am kommenden Freitag, 14. Dezember, ab 11 Uhr eingeladen, zum Pressehaus zu kommen. Dort erwartet die Besucher ein buntes Programm. Kinder können sich am NRZ-Mobil mit dem Weihnachtsmann fotografieren lassen und das Bild direkt mit nach Hause...

  • Dinslaken
  • 12.12.18
LK-Gemeinschaft
10 Bilder

Dinslakener Narren zu Besuch im Pressehaus

Es ist schon lange Tradition, dass die Narren aus Dinslaken den Redaktionen einen Besuch abstatten. Und so ließen es sich das Stadtprinzenpaar und die Lieblichkeiten auch in diesem Jahr nicht nehmen, vorbeizuschauen, Orden zu verteilen und zu bützen, was das Zeug hält. Nachdem sich morgens zunächst der DKV Blau Weiß und die KG Rot Gold Dinslakener Altstadt im renovierten Besprechungsraum von NA und NRZ tummelten, sorgten am frühen Nachmittag das Stadtprinzenpaar Hardy I. und Sabine I. und der...

  • Dinslaken
  • 08.02.18
Überregionales
Diese Bilderseite mit Fotos der BürgerReporter wurde 1.339.700 Mal gedruckt.

BürgerReporter-Beiträge millionenfach in den Briefkästen

Das war ein schöner Jahresabschluss für einige BürgerReporter. In bis zu 1.339.700 Zeitungen wurden ihre Beiträge gedruckt und an die Haushalte verteilt. Das hat die Auswertung des Community-Managements ergeben. Aber der Reihe nach: Mitte Dezember entschloss sich das Lokalkompass-Team, ausgewählte BürgerReporter-Beiträge unseren Redaktionen zur Verfügung zu stellen. Weihnachtsgeschichten sowie tolle Schnee-Fotos sind geografisch unabhängig und werden - wenn sie interessant/relevant/gut gemacht...

  • Essen-Süd
  • 08.01.18
  • 58
  • 32
Überregionales
Gruppenbild und Daumen hoch für den Workshop zur Zukunft des Lokalkompasses. Foto: Lukas
12 Bilder

Workshop mit BürgerReportern: Am Ende steht ein riesiges Danke und viel Arbeit

Ein bisschen Aufregung schwang schon mit, als wir - die Redaktionsleitung (Thomas Knackert, Martin Dubois, Jens Steinmann und ich) uns gestern aufmachten zum Unperfekthaus. Ein Workshop mit BürgerReportern und Redakteuren zur Zukunft des Lokalkompasses. Was würde uns erwarten? Knapp fünf Stunden später qualmten unsere Köpfe, so viel Input hatten wir bekommen. Dank vieler Mit- und Querdenker, Ideenentwickler und Kreativer waren seitenweise Ideen auf Flipcharts gesammelt worden, die nun...

  • Essen-West
  • 23.11.17
  • 35
  • 35
LK-Gemeinschaft
10 Bilder

Von wegen "Alte Weiber"

Nicht nur der DKV Blau Weiß sorgte für mächtig gute Laune in der Redaktion des Niederrhein Anzeigers an "Altweiber". Auch die KG Rot-Gold und der HCC Hiesfeld Carneval Club überzeugten mit guter Laune und einem kräftigen Helau. Alle Fotos: Heike Cervellera

  • Dinslaken
  • 24.02.17
  • 3
Überregionales

Isabell Hain aus Hamminkeln ist (nein, war!) die 60.000 Nutzerin bei Lokalkompass

Ein herzlicher Glückwunsch geht an Isaball Hain aus Hamminkeln: Die 22-Jährige meldete sich am 16. Juli bei Lokalkompass an. Was sie nicht ahnen konnte: Es war die 60.000 Registrierung! Das Lokalkompass-Team ist der Meinung, Isabell hat für diesen Zufall ein Geschenk verdient! Dies überreichte ihr die Redaktion Wesel/Xanten: Dem Lokalkompass-Logbuch mit Base-Cap fügte die Redaktion noch einige Bücher und eine CD (für Isabells Mama) hinzu. Isabell studiert an der Heinrich-Heine-Universität und...

  • Wesel
  • 29.07.14
  • 3
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.