Stadtbesetzung

Beiträge zum Thema Stadtbesetzung

Überregionales
Die kreativ gestaltete Garagenwand in der Schulstraße erinnert an die Künstleraktion "Freiraum - Leerstand". Aktiv daran beteiligt waren die Nachwuchsmaler (v.l.) Franziska, Cedrik. Evelyn. Linus und Sarah. Julia Weber-Seysen (hinten) von der Jugendkunstschule begleitete die kreative Umsetzung.

Garagenwand war Freiraum für junge Künstler

Mit Pinsel und Wandfarbe durften sich fünf junge Künstler frei entfalten. Die Mitmach-Aktion für Kinder knüpfte an die Aktion „Stadtbesetzung“ in der Unnaer Innenstadt an. Eine leere Garagenwand in der Schulstraße bot den Freiraum für die jungen „Maler“: „Wann fühlt ihr euch besonders frei? Wo findet ihr eure persönlichen Freiräume? Und welche Farben hat eigentlich Freiheit?“ Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Zehnjährigen, Julia Weber-Seysen von der Jugendkunstschule begleitete die...

  • Unna
  • 18.10.18
Kultur
In dem mehrfach unterteilten Ladenlokal der Elektrofirma "Wix" haben derzeit heimische Künstler, hier Regisseur Felix-Maxim Eller,  ihre Arbeiten ausgestellt und laden bei einer Projektwoche zum Treffen zwischen Bürgern und Künstlern ein.
  3 Bilder

"Stadtbesetzung" - So geht Leerstand

Leerstehende Ladenlokale - Niemand möchte die Zeichen des Wandels im Einzelhandel, der auch in der Hellwegstadt offenkundig ist, wirklich haben. Wie der freie Raum genutzt werden kann demonstrieren hiesige Künstler in einem größeren ehemaligen Ladenlokal in der Schulstraße. Hier kommt Kunst zum Publikum und könnte einen neuen Blick auf die "Freiräume" bieten.  Wo früher Lampen, Kaffeemaschinen, Toaster und Waschmaschinen standen tummeln sich plötzlich heimische Künstler der verschiedensten...

  • Unna
  • 23.09.18
  •  1
Kultur
Mitten im Wohngebiet soll auf dem Kurt-Schumacher-Platz in Bergkamen im September 2018 ein temporäres Kunst-Projekt an der Skulptur „Mutter mit Kind(ern)“ entstehen.

Bergkamen: Kunstprojekt "Stadtbesetzung III" - mitmachen und sich einmischen

Das Bergkamener Kunst-Projekt "Stadtbesetzung" geht im September in die dritte Runde. Auch diesmal sind Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen eingeladen. Die Verantwortlichen des Projekts stellten jetzt Idee und Konzept im Bergkamener Rathaus vor. In Kooperation mit dem Kultursekretariat NRW Gütersloh wird das Projekt von der Stadt Bergkamen getragen. Als Künstler konnten Samuel Treindl aus Münster in Kooperation mit David Rauer aus Osnabrück gewonnen werden. Sie haben unter anderem bei der...

  • Kamen
  • 10.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.