Tag gegen Rassismus

Beiträge zum Thema Tag gegen Rassismus

Politik
3 Bilder

Wie heuchlerisch!
CDU und Bündnis 90 / Grüne lehnen Verbesserungen am Weltfrauentag, Tag gegen Rassismus und Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie ab

Den Antrag der SPD, künftig am Internationalen Weltfrauentag, 8. März, keine Gremiensitzungen wie Ausschuss-, Rats-, Bezirksvertretungs,-, Beirats-, Kommissions- und Aufsichtsratssitzungen zu terminieren, erweiterte die Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER heute mit dem Ergänzungsantrag, auch am 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus und am 17. Mai, dem Internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie so zu handeln. CDU und Bündnis 90 / Grüne lehnten all dies ab. Dazu...

  • Düsseldorf
  • 20.05.22
Politik
"Fight racism in the meditarrenean" lautete das Motto einer Kundgebung am Tag gegen Rassismus.
2 Bilder

Dortmunder Kundgebung "Fight Racism in the Mediterranean"
Aktion gegen Rassismus

Am Sonntag, 21. März, dem internationalen Tag gegen Rassismus, hatte die Seebrücke Dortmund dazu aufgerufen, an der Reinoldikirche zusammenzukommen, um sich mit den von Rassismus betroffenen Menschen zu solidarisieren. Diesem Aufruf sind laut Veranstalter ca. 100 Teilnehmende gefolgt und haben gemeinsam mit einem breiten Bündnis aus Dortmunder Initiativen gegen Rassismus protestiert. Neben den thematischen Beiträgen war ein weiterer Punkt wichtig: Die Seebrücke Dortmund läd Menschen mit...

  • Dortmund-City
  • 27.03.21
Sport
Vor der Dortmunder Reinoldi wird am  Internationalen Tag gegen Rassismus auf den Rassismus vor allem im Mittelmeerraum, an den EU-Außengrenzen, hingewiesen.

Kundgebung an der Dortmunder Reinoldikirche
Internationaler Tag gegen Rassismus

Ein breites Bündnis Dortmunder Initiativen gestaltet eine Kundgebung am Internationalen Tag gegen Rassismus an der Reinoldikirche, zu der die Seebrücke Dortmund am Sonntag, 21. März, um 16.30 Uhr vor der Reinoldikirche einlädt, um die Forderungen nach einer humanen Geflüchtetenpolitik deutlich zu machen. Sie folgt dem Aufruf der zivilen Seenotrettungsorganisation Sea-Eye, die die derzeitige Abschottungspolitik kritisiert. SolidaritätGrenzenlos, LeaveNoOneToDie und JedesLebenZählt sind keine...

  • Dortmund-City
  • 22.03.21
Politik
Die Teilnehmer formten ein großes Peace-Zeichen auf dem Friedrich-Ebert-Platz als Zeichen gegen Rassismus.

13 Hagener Schulen beteiligten sich am „Smart-Mob“ auf dem Friedrich-Ebert-Platz
Teilnehmer bildeten ein großes Friedenszeichen

Das Hagener Netzwerk „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“, bestehend aus 13 Hagener Schulen und unter der Koordination des Kommunalen Integrationszentrums, veranstaltete gestern, 21. März, einen „Smart-Mob“ auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Damit wurde am „Tag gegen Rassismus“ ein klares Zeichen für Toleranz gesetzt. Neben zahlreichen Schülern nahmen auch Mitglieder von Wohlfahrtsverbänden, Kirchen, und Migrantenselbstorganisationen sowie zahlreiche Bürgerinnen und Bürger teil. Dabei...

  • Hagen
  • 22.03.19
Politik
3 Bilder

Stadt Düsseldorf setzt auf dem Schadowplatz ein Zeichen
Tag gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Der 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Viele Menschen erleben Diskriminierung und Benachteiligung aufgrund von Hautfarbe, Herkunft, Kultur und/oder Glaube. Düsseldorf als Teil der europäischen Städtekoalition gegen Rassismus (ECCAR), hat an diesem Tag mit einem Programm auf dem Schadowplatz und verschiedenen kleinen Aktionen ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gesetzt. Die Schirmherrschaft für die Aktion hatte Oberbürgermeister Thomas...

  • Düsseldorf
  • 21.03.19
  • 1
  • 1
Überregionales
An der Hauptschule Am Dahlbusch veranstaltete die Awo den Tag „Für Vielfalt - gegen Rassismus!“ und gestaltete dabei eine Plakat-Aktion. Dabei konnten die Kinder aufschreiben, warum sie für Vielfalt und gegen Rassismus sind.

Tag gegen Rassismus - Gelsenkirchen setzte ein Zeichen für Vielfalt und gegen Rassismus

Am Dienstag, 21. März, jährte sich der Internationale Tag gegen Rassismus, der seit 1966 als Gedenktag der Vereinten Nationen festgelegt wurde. Auch in Gelsenkirchen wurde der Gedenktag bedacht. So wurde an der Hauptschule Am Dahlbusch eine Aktion durchgeführt und die Vorsitzende des Integrationsrates der Stadt Gelsenkirchen, Melek Topaloglu, gab eine Stellungnahme zu dem Gedenken ab. Die Awo ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt, einer Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in...

  • Gelsenkirchen
  • 25.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.