Todesfall

Beiträge zum Thema Todesfall

Ratgeber
In Schwelm ist eine weitere Frau an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Coronavirus
Weiterer Todesfall in Schwelm – Inzidenz im EN-Kreis bei 27,2

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 13.267 bestätigte Corona-Fälle (Stand Dienstag, 1. Juni). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der vergangenen 24 Stunden um sechs gestiegen. Zurzeit sind 280 Kreisbewohner infiziert, von denen 95 nachweislich von einer Virusvariante betroffen sind. 12.627 Menschen gelten als genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 27,2 (Vortag 27,5). Ab Mittwoch, 2. Juni,...

  • Schwelm
  • 01.06.21
Ratgeber
Ein Schwelmer verstarb am Samstag kurz nach einer Corona-Impfung.

69-Jähriger stirbt im Krankenhaus
Todesfall nach Impfung mit BioNTech

Im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises ist es am Samstagmorgen, 15. Mai, zu einem medizinischen Notfall mit Todesfolge gekommen: Der gesundheitliche Zustand eines 69-jährigen Schwelmers mit Vorerkrankungen verschlechterte sich nach der Impfung mit BioNTech rapide. Der Mann wurde vom Rettungsdienst in das Schwelmer Helios Klinikum gebracht. Dort verstarb er rund eine Stunde später. Ob ein ursächlicher Zusammenhang zwischen Impfung und Todesfall besteht, ist noch unklar. Die Polizei hat die...

  • Schwelm (Region)
  • 17.05.21
  • 1
Ratgeber
Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Ennepe-Ruhr-Kreis bei 213,51.

Coronavirus
5.770 Infektionen im EN-Kreis, Inzidenz 208,57, 100 Patienten stationär

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 5.770 bestätigte Corona-Fälle (Stand Mittwoch, 23. Dezember), von diesen sind aktuell 1.106 infiziert, 4.554 gelten als genesen. Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 72 gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 213,51 (208,57). In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 100 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer...

  • Schwelm
  • 23.12.20
Ratgeber
Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Ennepe-Ruhr-Kreis bei 208,57.

Coronavirus
5.698 Infektionen, Inzidenz 208,57, neue Einreiseverordnung

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 5.698 bestätigte Corona-Fälle (Stand Dienstag, 22. Dezember), von diesen sind aktuell 1.129 infiziert, 4.464 gelten als genesen. Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 80 gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 208,57 (215,97). In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 98 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer...

  • Schwelm
  • 22.12.20
Ratgeber
Die Zahl der bestätigten Infizierten im Ennepe-Ruhr-Kreis ist seit gestern um 134 gestiegen.

Inzidenz
Ennepe-Ruhr-Kreis erreicht neuen Rekordwert von 221,22

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Ennepe-Ruhr-Kreis auf dem neuen Rekordwert von 221,22 (197,15). Im Kreis gibt es 5.313 bestätigte Corona-Fälle (Stand Freitag, 18. Dezember). Von diesen sind aktuell 1.093 infiziert, 4.126 gelten als genesen. Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 134 gestiegen."Diese Entwicklung war leider ebenso erwartbar, wie sie besorgniserregend ist. Wir...

  • Schwelm
  • 18.12.20
Ratgeber
In Gevelsberg ist eine weitere Person an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Coronavirus
4.107 Infektionen, 72. Todesfall, Inzidenz 122,49 im EN-Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 4.107 bestätigte Corona-Fälle (Stand Freitag, 4. Dezember). Von diesen sind aktuell 570 infiziert, 3.465 gelten als genesen. Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 49 gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 122,49 (Vortag 137,30).In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 58 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer...

  • Schwelm
  • 04.12.20
Ratgeber
Ein 88-jähriger Mann aus Sprockhövel ist gestern, 16. August, am Coronavirus verstorben.

Vier neue Coronafälle im EN-Kreis
Mann aus Sprockhövel verstorben

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 665 bestätigte Corona-Fälle (Stand Montag, 17. August, 9 Uhr), von diesen gelten 594 als genesen. Die Zahl der Infektionen ist damit innerhalb der letzten 24 Stunden um vier gestiegen. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit vier Patienten mit Corona-Infektion in stationärer Behandlung. Keiner wird intensivmedizinisch betreut, keiner beatmet. Die aktuell 56 Erkrankten wohnen in Ennepetal (5), Gevelsberg (5), Hattingen (11), Herdecke (8), Schwelm (1),...

  • Schwelm
  • 17.08.20
Ratgeber

Corona-Update
Eine Neuinfektion und 349 Genesene

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es aktuell (Mittwoch, 13. Mai, 8 Uhr) 411 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 349 als genesen. Die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, ist damit innerhalb eines Tages um eins gestiegen. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit 4 Corona-Patienten. 2 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, niemand beatmet. Die aktuell 48 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (1), Ennepetal (4), Gevelsberg (6), Hattingen (10),...

  • Herdecke
  • 08.05.20
LK-Gemeinschaft
Corona-Karte des Ennepe-Ruhr-Kreis.
2 Bilder

74-jährige Schwelmerin verstirbt an Coronainfektion
Zahl der Todesfälle steigt auf acht im EN-Kreis

Der Ennepe-Ruhr-Kreis muss einen weiteren Corona-Todesfall vermelden. Im Wuppertaler Helios Klinikum ist eine 74-jährige Schwelmerin auf der Intensivstation verstorben. Damit steigt die Zahl der Opfer auf acht. Die weiteren aktuellen Zahlen (Stand Mittwoch, 15. April) lauten: 341 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 209 als genesen. Innerhalb eines Tages ist die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, damit um 11 gestiegen. Stationär behandelt werden in...

  • Schwelm (Region)
  • 16.04.20
Politik
DRK-Mitarbeiter, die bereits Erfahrung in der stationären Diagnostik gesammelt haben, übernehmen im Auftrag des Kreises den Einsatz in den drei Pflegeeinrichtungen.
2 Bilder

Corona-Tests in Pflegeheimen in Ennepetal, Gevelsberg und Witten
Kreis nimmt vorsorglich 780 Proben

Andreas Thol, Vannessa Vahle und Annika Muthmann stehen in aller Frühe im Wartebereich des Gesundheitsamts im Schwelmer Kreishaus vor großen Kartons mit Teststäben, Röhrchen und Plastiktüten. Der Mitarbeiter der Personalabteilung und die beiden Auszubildenden packen Stäbchen in Röhrchen, Röhrchen in Tüten, Tüten in Kisten. Die Kisten wandern in DRK-Einsatzfahrzeuge, bestimmt sind sie für das AWO-Seniorenzentrum Egge in Witten, das Haus Elisabeth in Ennepetal und das Dorf am Hagebölling in...

  • Schwelm (Region)
  • 08.04.20
Ratgeber
Sammlung der wichtigsten Informationen zum Corona-Virus im EN-Kreis.
3 Bilder

Corona-Virus im EN-Kreis
Wichtige Informationen, Links und Updates

Immer wieder gibt es neue Erkenntnisse, Informationen oder Aktionen rund um den Corona-Virus. Diese Seite hält Sie auf dem Laufenden und Sammelt alle relevanten Informationen und Links, die bisher in der WAP veröffentlicht wurden. ++ UPDATE vom 30. Juli: Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen in Quarantäne ++ +UPDATE vom 17. Juli: Die aktuellen Zahlen zum Coronavirus ++ ++UPDATE vom 10. Juli:  492 Infektionen, 451 Gesundete, 27 Erkrankte ++ ++UPDATE vom 9. Juli: Aktuell 27 Erkrankte ++...

  • Schwelm (Region)
  • 07.03.20
  • 1
  • 1
Überregionales
Volker Stein.

EN-Kreis trauert um Volker Stein

Volker Stein, bis Ende Juni 2002 Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises, ist im Alter von 75 Jahren verstorben. "Er ist eine historische Person für den Ennepe-Ruhr-Kreis und für mich ganz persönlich ein Vorbild in seiner Art, den ganzen Kreis im Blick zu behalten", würdigt Landrat Olaf Schade den Gevelsberger. Nach Abitur in Dortmund und Studium der Rechtswissenschaften in Münster und Bochum arbeitete Stein bis 1981 in verschiedenen Bereichen bei der Bezirksregierung Arnsberg. Von 1981 bis 1996 folgte...

  • Hagen
  • 07.09.18
Kultur
Mehr als 75.000 Metalfans feierten in Wacken.

Wacken 2012: Todesfall überschattet Metalfest

Rund 75.000 Metalfans feierten friedlich in Matsch und Wasser das 23. Wacken Open Air 2012. Das perfekt organisierte Festival wurde am Samstag jedoch durch einen Unglücksfall überschattet, bei dem ein junger Mann aus Süddeutschland ums Leben kam. Der Metal-Fan starb in einer selbstgebauten Campingkonstruktion an einer von einem Notstrom-Aggregat ausgelösten Kohlenmonoxid-Vergiftung, wie ein Sprecher der Polizei in Itzehoe sagte. Der Festivalbesucher legte sich nach bisherigen Erkenntnissen auf...

  • Herten
  • 05.08.12
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.