Umweltbetriebe der Stadt Kleve

Beiträge zum Thema Umweltbetriebe der Stadt Kleve

Wirtschaft
Klärwerk Kleve-Salmorth

Leuchtturmprojekt auch online sichtbar
Kleve: Kläranlage wird technisch auf den neusten Stand gebracht

Am Klärwerk Kleve-Salmorth läuft der Bau der innovativen Thermokompaktanlage auf Hochtouren. Mit dem vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit geförderten Leuchtturmprojekt wird die Kläranlage technisch auf den neusten Stand gebracht. Dies sorgt energetisch, ökologisch und ökonomisch für wesentliche Verbesserungen. Was rund um die Thermokompaktanlage in Salmorth entsteht und welche Vorteile die Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen haben, erfahren interessierte Bürgerinnen...

  • Kleve
  • 13.12.21
LK-Gemeinschaft

Umweltbetriebe der Stadt Kleve
Alljährliche Splittarbeiten stehen an

Die Umweltbetriebe der Stadt Kleve führen partielle Splittarbeiten in der 25. KW aus. In Kleve sollen am 21. Juni die Frankenstraße von Ringstraße bis Brabanterstraße, die Brahmsstraße vom Mittelweg bis zur Merowingerstraße und die Bresserbergstraße bearbeitet werden. Am 22. Juni folgen die Tiergartenstraße, die Hagsche Straße von der Hagschen Poort bis zur Lindenallee, die Kasinostraße, die Rütgerstraße, die Reitbahn, die Schloßtorstraße und der Prinzenhof. Abschließend werden die...

  • Kleve
  • 14.06.21
Ratgeber
Auch am heutigen Dienstag können keine Mülltonnen abgeholt werden.

Weitere Teil-Verschiebung der Abfallentsorgung
Kein Durchkommen im Schnee

Auch die heutige Abfallentsorgung kann aufgrund der Straßenverhältnisse im Stadtgebiet Kleve größtenteils nicht durchgeführt werden. Dies betrifft den Abfuhrbezirk 2 – Braune Tonne und den Abfuhrbezirk A2 – Altglaskörbe. Die Abfuhr ist nun ebenfalls für Montag, den 15. Februar vorgesehen. Die Umweltbetriebe der Stadt Kleve AöR (USK) bitten, die Gefäße wieder bis zur Abfuhr von den Bürger-steigen zu entfernen. Anfallender Mehrabfall bis zum 15. Februar bitten die USK entsprechend abfuhrfähig zu...

  • Kleve
  • 09.02.21
Ratgeber
Die Müllabfuhr ist für den heutigen Tag vorerst eingestellt. Auch die Auslieferung der Gelben Tonne ist derzeit gestoppt.
2 Bilder

Verschiebung der Abfallentsorgung aufgrund Wintereinbruch
Auslieferung der Gelben Tonne gestoppt

Die heutige Abfallentsorgung im Stadtgebiet Kleve (Abfuhrbezirk 1 – Braune Tonne, Abfuhrbezirk A – Gelbe Tonne/gelber Sack, Abfuhrbezirk A1 – Altglaskörbe) kann aufgrund der Wetterlage und der Straßenverhältnisse nicht erfolgen. Dies ist nun für Montag, den 15. Februar vorgesehen. Die USK bitten, die Gefäße oder Säcke bitte wieder bis zur Abfuhr von den Bürgersteigen zu entfernen. Anfallender Mehrabfall bis zum 15. Februar bitten die USK entsprechend abfuhrfähig zu verpacken. Abhängig von der...

  • Kleve
  • 08.02.21
Ratgeber
Karsten Koppetisch und Wolfgang Gebing (Mitte) übergeben die erste Gelbe Tonne an die Schüler der Marienschule.

Übergabe der Gelben Tonne an die Marienschule
Umweltbewusstsein fängt in der Schule an

Die Bedeutung des Umwelt- und Klimaschutzes wird den Kindern schon in den Grundschulen vermittelt. Dies fängt schon beim Lernen des Müllsortierens an. In Kleve wird ab Januar die Gelbe Tonne eingeführt und verteilt. Dies nahmen Bürgermeister Wolfgang Gebing und der Vorstand der Umweltbetriebe der Stadt Kleve, Karsten Koppetsch, zum Anlass, der Marienschule in Materborn am 3. Dezember einen Besuch abzustatten und eine Gelbe Tonne zu überreichen. Die Klasse 4a nahm diese gerne zusammen mit...

  • Kleve
  • 18.12.20
Ratgeber
 Im kommenden Jahr soll es in Kleve die Gelbe Tonne geben.

Gelbe Säcke gibt es nur noch bei der USK
Die Gelbe Tonne kommt

Aufgrund der Corona-Pandemie und der eingeschränkten Serviceleistungen kann eine geordnete Ausgabe von Gelben Säcken nur noch bei den Umweltbetrieben der Stadt Kleve AöR, Brabanter Straße 62 in Kleve erfolgen. Gegen Vorlage eines Personalausweises erhält der Abholer für den Haushalt eine Rolle mit 20 Säcken, womit in der Regel ein Vier-Personen-Haushalt zwei bis drei Monate auskommt. Bisher wurden die Gelben Säcke für Leichtverpackungen auch beim Bürgerbüro der Stadt Kleve ausgegeben, zuletzt...

  • Kleve
  • 03.11.20
Ratgeber
In Kleve sollen die Straßen gründlich gesäubert werden.

USK startet Pflegeoffensive und optimiert Pflegeabläufe
Für ein sauberes Kleve

Die Umweltbetriebe der Stadt Kleve AöR (USK) sind Dienstleister der Stadt Kleve und deren Bürgerinnen und Bürger. Im Stadtgebiet kümmern sich die USK unter anderem um die Grünanlagen, die Bäume und die dazugehörigen Baumscheiben, die Gehwege und Straßen, die Regenwasserabläufe, die Fahrbahnmarkierungen und vieles andere mehr. Dies geschieht in regelmäßigen Abständen durch die verschiedenen Bereiche bei den USK. Wie in anderen Städten haben auch die Stadt Kleve und die USK im Rahmen einer...

  • Kleve
  • 27.10.20
Wirtschaft
 (v.li.): Simon Mülders, Philipp Heyl (KFZ-Mechatroniker), Markus Lauff, Jona Hermsen ( Straßenwärter), Karsten Koppetsch (Vorstand), Michael Offenberg, Carlo Westrink (Industriemechaniker), Leon Biermann (Gärtner), Jamshed Amra ( Gärtner), Andrea Kamps (Berufsbildungszentrum), Jochem Vervoorst. Foto: USK Auch in diesem Jahr ermöglichen die Umweltbetriebe der Stadt Kleve AöR (USK) jungen Menschen den Start ins Berufsleben.

Umweltbetriebe der Stadt Kleve starten in das neue Ausbildungsjahr
Fachkräfte von morgen

Kleve. Insgesamt fünf Auszubildende haben am 01. August eine qualifizierende Berufsausbildung zum Gärtner (Garten- und Landschaftsbau), Straßenwärter, Industriemechaniker und KFZ-Mechatroniker (Nutzfahrzeuge) begonnen. Der Vorstand Karsten Koppetsch nimmt den Nachwuchs herzlich in Empfang und betont: „Als kommunales Unternehmen möchten wir den jungen Menschen eine berufliche Perspektive bieten.“ Die Ausbildung von qualifizierten Nachwuchskräften hat bei den USK Tradition. „Die Auszubildenden...

  • Kleve
  • 18.08.20
  • 1
  • 1
Ratgeber

Ohne Barcode-Aufkleber keine Müllabfuhr mehr

Es ist geschafft! Alle Haushalte der Stadt Kleve und damit alle fünf Abfallsammelbezirke haben die Barcode-Aufkleber für ihre Abfallsammelgefäße erhalten. Die Barcode-Aufkleber sind angebracht, die Technik an den Abfallsammelfahrzeugen und auch in der Verwaltung ist installiert. Kurzum, das System ist einsatzbereit! Die Vorteile für den Bürger zeigen sich, denn das Identifikationssystem liegt im Interesse aller Gebührenzahler. Es stellt, wie bereits mehrfach berichtet, vor allem auch einen...

  • Kleve
  • 18.02.14
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.