Unkultur

Beiträge zum Thema Unkultur

Politik

Gotha überschüttet mit großem Ansehen – aber auch mit Dreck-Massen

Am letzten Öffnungstag der Cranach-Ausstellung im Herzoglichen Museum gewesen, kann ich voll bestätigen, dass Gotha einfach toll ist. Auch hinsichtlich des Lutherjahres 2017 wird Gotha aufleuchten zwischen Eisenach und Wittenberg. Doch man darf nicht über den schier ständig wachsenden Dreck stolpern. Haltestellenbereiche sind derart unsauber, dass man sich dort ungern aufhalten oder gar setzen möchte. Überall werden Kronkorken, Papier, Zigarettenkippen, u.a.m. weggeworfen – selbst, wenn kurz...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 26.07.15
Überregionales

Konstante Unkultur

"Adler" fasst Fuß in Gotha, bereichert Gothas Verkaufswelt in der Innenstadt.. Um dieses Modekaufhau herum stehen Bäume in Schutzgittern und schützen den achtllos hingeworfenen Müll. Nun dachte ich ja, dass die Stadtwirtschaft den unschönen Gittermüll mal säubernd entfernen würde. Weit gefehlt! Das Foto mit zwei Ansichten zu unterschiedlichen Tagen zeigt das. Allein die Kleiderbügel sind schlimm an diesem Ort. Wahrlich kein Aushängeschild der "Kulturstadt Gotha"! Da es ein Ort ist,...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 11.03.15
Kultur
Hier nur ein kleiner Teil der Trampelei. Auf der anderen Seite des Eingangs ist es (war es?) schlimmer

Alle guten Dinge sind „Drei“ . . .

. . . . sagt man. Deshalb diese Bemerkung als vierten und abschließenden Beitrag zur „Heinrich Heine“- Bibliothekseröffnung im „Winterpalais“ mit einem „Tag der offenen Tür“. Bei aller Liebe zur Bibliothek sowie dem Wunsch, möglichst schnell ins „Winterpalais“ zu kommen, sollten die Besucher am 29. März doch nicht vom Wege ankommen. Gut, die Flächen sind noch nicht bepflanzt, aber deshalb darauf herumzutrampeln – und keineswegs (nur) von Kindern(!) - das musste wahrlich nicht...

  • Alpen
  • 04.04.14
Kultur
(ein Teil des Dreckes)
7 Bilder

Dafür verantwortlich: Menschen - Unkultur prägend

[ mit Nachtrag ] Auf dem Gothaer "Coburger Platz" erlebe ich häufig, dass nach der Nacht zerschlagene Bierflaschen und Zigarettenschachtel herumliegen. Und um die Ecke des Einkaufcenters nahm ich Anfang der Woche diesen Dreck auf. Abgesehen davon, dass diese Schweinerei nicht von einem Tag herrührt, dass die Stadtreinigung oder das Einkaufscenter diese hätte beseitigen können, ist das eine Sauerei, welche mich immer wieder auch andernorts ärgert. [ Beschreiben Schweinerei und Sauerei auch...

  • Alpen
  • 06.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.