Dreck

Beiträge zum Thema Dreck

Politik
,Neben fast von Unkraut zugewachsenen Bänken, fanden wir auch Bauzäune vor, die einfach in die Landschaft geschmissen wurden'', zeigte sich Markus Langbein verärgert.
3 Bilder

Unkraut, Dreck und alte Bauzäune
SPD kritisiert Zustand des Mercadenumfelds

Der Zustand des Umfeldes der Mercaden veranlasste die Altstädter Sozialdemokraten zu einer Begehung. Aufgrund von Hinweisen aus der Bürgerschaft sahen sich die Vertreter des Ortsvereins hierzu veranlasst. Unter der Leitung von Vorstandsmitglied Markus Langbein begutachteten die erschienenen Mitglieder das direkte Umfeld der Mercaden, insbesondere den hinteren Bereich. Hierbei stellten sie erhebliche Mängel fest. ,,Neben fast von Unkraut zugewachsenen Bänken, fanden wir auch Bauzäune...

  • Dorsten
  • 15.08.19
Politik

Unter den Linden

Eine Baumallee ist an sich etwas Schönes, in diesem Fall in der Rüdinghauser Strasse, aber wenn es sich um Linden handelt, ist es eher ein ständiger Kampf gegen Lindendreck, Läusekot und Vogelmist - und das den ganzen Sommer über. Autos sind völlig verklebt und mit Pflanzenteilen behaftet, jeden zweiten Tag ist Waschanlage angesetzt. Hausflure sind ebenfalls verschmutzt, Füsse abtreten nützt fast nichts, weil halt alles klebrig ist.  Unsere Eingabe an die Stadt Witten mit der Bitte, ob man...

  • Witten
  • 10.08.19
  •  1
Politik
4 Bilder

Dreck in Landskrone und Nördlicher Düssel gefährden Wasserqualität und Tiere

Düsseldorf, 31. Juli 2019 Schwanenmutter Frau Bonmariage ist überrascht. Der Stadtentwässerungsbetrieb der Landeshauptstadt Düsseldorf teilte ihr mit, dass dieser die Verunreinigungen im Wasser rund um das Schwanenhaus nun erst beseitigen dürfe, wenn ein Auftrag vom Garten-, Friedhofs- und Forstamt vorläge. Hofgartenfotograf Walter Hermanns und Bürgermitglied der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Angesichts der Verunreinigungen in der Landskrone und der Nördlichen Düssel fragt...

  • Düsseldorf
  • 31.07.19
Politik
Walter Hermanns
2 Bilder

Trauerspiel Hofgarten nimmt kein Ende

Düsseldorf, 18. Juni 2019 Ein Planwagen, gezogen vom Traktor, hält auf der Busspur der Heinrich-Heine-Allee am Hofgarten an. Eine Gruppe stark alkoholisierter, junger Männer, steigt aus und springt in den Ententeich; die Tiere nahmen Reißaus. In dem Moment fährt ein Polizeifahrzeug dort entlang. Walter Hermanns: „Als Beobachter dachten wir, prima, die Polizei ist da, sie wird sich darum kümmern. Mit Erstaunen und Entsetzen sahen wir, dass die Polizei weiterfuhr und gar nichts...

  • Düsseldorf
  • 18.06.19
Politik
Seit sechs Wochen sind die Waste Watcher in Hagen unterwegs und haben den illegalen Müllentsorgern den Kampf angesagt. Sie nehmen sich allen an, was achtlos weggeworfen wurde - von Kippe bis Kühlschrank - und geben ihr Bestes, um die Müllsünder zur Verantwortung zu ziehen.
5 Bilder

Eiskalt gegen Müllsünder
Die Waste Watcher haben Hagens Müll im Visier

Fast 19.000 Euro Bußgelder in nur sechs Wochen Sie kommen auf leisen Sohlen im leisen Elektroauto. Wann und wo sie auftauchen, weiß niemand. Eine neue Truppe sorgt in der Stadt für Ordnung: Die Waste Watcher. von Nina Sikora Die Arbeit der Waste Watchers fällt ins Gewicht, denn sie nehmen sich einem der größten Probleme der Stadt an: dem Müll. Am 1. April begannen 15 Männer und Diana Pawelczik damit, für mehr Sauberkeit im Stadtgebiet zu sorgen. "Ich habe das Projekt verfolgt und mich...

  • Hagen
  • 28.05.19
  •  2
Politik
6 Bilder

Hofgarten: jämmerliche Müllhalde

Düsseldorf, 23. Mai 2019 Engagierte Bürger haben der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER aktuelle Fotoaufnahmen über Müll, Dreck und Verschmutzungen im Hofgarten geschickt. Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Die Lücke zwischen Ankündigungen und Realitäten wird immer größer. Oberbürgermeister Geisel war vor Wochen über Vermüllungen an Containerstandorten entsetzt. Letzte Woche gab es die große Ankündigung eines 10-Punkte-Programms für mehr...

  • Düsseldorf
  • 23.05.19
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Dreck-weg-Tag 2019
Heimat- und Kulturkreis Wittlaer packte an

Auch in diesem Jahr hat sich der Heimat- und Kulturkreis Wittlaer wieder am Düsseldorfer Dreck-Weg-Tag beteiligt.  So trafen sich am Samstag, 6. April, bei angenehmen Temperaturen über 30 fleißige Kinder und Erwachsene jeder Altersgruppe und haben die grüne Mitte in Einbrungen, den Straßenrand an der alten B8 zwischen dem Kreisverkehr und dem Kehrbesen und das Waldstück an der U-Bahn-Haltestelle Wittlaer mit dem anliegenden Park & Ride-Parkplatz vom Müll befreit. Hierbei kamen wieder...

  • Düsseldorf
  • 08.04.19
Ratgeber

Übrigens
Kein Parken beim Kehren

„Früher ist er Slalom gefahren, jetzt fährt er einfach durch.“ Neumühlerin am Telefon war sauer, dass selbst City-Cats, die kleinen Kehrfahrzeuge der Wirtschaftsbetriebe, keine Chance habe, die Straßenränder oder Parkbuchten ordentlich zu reinigen. Sie sind auch an turnusmäßigen Kehrtagen zugeparkt. Den Einsatz könne man sich sparen. Das meint „ihr“ City-Cat-Fahrer wohl auch, der wegkurvt, ohne die Reinigungs-Kurve zu kriegen. Sie schimpft: „Wenn ein parkendes Auto nach der nicht...

  • Duisburg
  • 23.03.19
  •  1
Natur + Garten
Auch die SPD Südwest brachte ihr Viertel bei der Müll-Sammelaktion auf Vordermann.

EDG und Stadt rufen zur stadtweiten Aktionen "Sauberes Dortmund" auf
Dortmunder räumen auf

Unter bekanntem Motto und mit bewährten Teilnahmebedingungen: So planen die EDG und die Stadt Dortmund die sechste Auflage von „Sauberes Dortmund – Mach mit!“ Nachdem 2018 ein stadtweiter Aktionstag stattgefunden hat, können die Teinehmer auf Wunsch vieler diesmal den Termin ihrer Abfallsammelaktion wieder frei wählen. Die Initiatoren Stadt Dortmund und EDG sind sich sicher, dass sich nach dem Rekord-Erfolg mit rund 8.600 Helfern, die in ihrem Viertel im vergangenen Jahr Abfall...

  • Dortmund-City
  • 02.02.19
Natur + Garten

Wer macht die Straßen immer wieder schmutzig?
Wilder Müll neben uns

Fragt man Bürgerinnen und Bürger der Stadt, was ganz oben auf der Liste der nervenden Dinge steht, kommt schon fast im Chor der Ruf: "Der Müll auf den Straßen". Ich frage mich dann immer, wie er wohl auf die Straßen gekommen sein wird: In dunkler Nacht, geliefert von Außerirdischen oder waren es eigentlich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt selbst, die da unsachgemäß etwas "abgelegt" haben? Neulich beim Altpapier: In den Containern war ausnahmsweise mal richtig Luft, so dass dort genügend...

  • Essen-West
  • 23.01.19
  •  1
Natur + Garten

Ganz schön festgeklebt

Für manche Zeitgenossen gehören Kaugummis ja gewissermaßen zu den Grundnahrungsmitteln. Und dazu gibt's natürlich auch eine Statistik: 9,39 Millionen Menschen in Deutschland kauen mehrmals die Woche Kaugummi. Ich zähle eindeutig nicht dazu: Ab und an ist's ja ganz lecker, aber regelmäßig: Nein, danke. Aber bei mir kann's ja - mangels regelmäßigem Konsum - auch leicht dazu kommen, dass das Bier im Keller schlecht wird... Jedenfalls kreuzte einer der 9,39 Millionen Kaugummi-Fans in den...

  • Essen-West
  • 27.08.18
  •  3
Überregionales
Immer wieder gibt es Müllprobleme auf Schlägel & Eisen.

ZBH hilft beim Aufräumen: Weiter Müllprobleme auf Schlägel & Eisen

Auf dem ehemaligen Zechengelände Schlägel & Eisen kommt es seit einigen Wochen immer wieder zu einer starken Müllansammlung. Engagierte Bürgerinnen und Bürger wollen der Stadt nun bei der Reinigung des Geländes helfen und dort gemeinsam achtlos weggeworfenen Müll einsammeln. Der Zentrale Betriebshof unterstützt die Aktion mit Handschuhen und Müllsäcken. Auch der gesammelte Müll wird im Anschluss vom ZBH abgeholt und fachgerecht entsorgt. "Wir sind dankbar für die Hilfe und das Engagement der...

  • Herten
  • 26.06.18
  •  1
  •  1
Überregionales
Lea würde gerne auf der Wiese vor dem Haus spielen, doch das Gras ist mittlerweile fast so hoch wie sie.
12 Bilder

Blumenstraße: Ärger und Streit nehmen kein Ende

Schon wieder Dreck, wucherndes Gestrüpp und Ärger in der Blumenstraße in Kamen. Über die sich scheinbar nie ändernden Zustände könnte man mittlerweile ein Buch schreiben. Immer wieder beschweren sich Mieter bei der Wohnungsbaugesellschaft, doch nur wenig passiert. Zum Beispiel wurde in diesem Jahr noch nicht einmal der Rasen gemäht. Horst Dinter von der Initiative „Flowerstreet“ beklagt: „Das ist ein Mekka für Parasiten. Kinder tollen im mittlerweile 1,30 Meter hohen Gras umher und wenn die...

  • Kamen
  • 15.06.18
  •  1
Überregionales
Zum Auftakt am 14. April packte auch Dinslakens Bürgermeister Dr. Michael Heidinger mit an.Foto: Ulrike Henkemeyer
8 Bilder

Sonne pur bei Frühjahrsputz: Saubermachen war angesagt in Dinslaken und Voerde

Sowohl in Dinslaken als auch in Voerde wurde in den vergangenen Tagen gemeinsam aufgeräumt und sauber gemacht. In Dinslaken kamen bei "picobello" rund 32 Kubikmeter Müll zusammen, in Voerde befreiten die Schüler der Comenius-Gesamtschule und gut 40 weitere Helfer die Stadt von Dreck. Bei sommerlichen Temperaturen lief in Dinslaken in diesen Tagen der Frühjahrsputz. Unter dem Aktionsnamen „picobello“ befreien rund 1.600 Freiwillige das Stadtgebiet von wildem Müll. Die Stadt ist begeistert...

  • Dinslaken
  • 23.04.18
Überregionales

Oberhausen geht gegen den Müll vor

Oberbürgermeister Daniel Schranz, die Beigeordnete Sabine Lauxen und Vertreterinnen und Vertreter des Bereiches Umweltschutz eröffneten am Dienstag gemeinsam mit rund 30 Auszubildenden der Oberhausener Stadtverwaltung den „Frühjahrsputz 2018“. Mit dabei war zum ersten Mal auch der Theaterpädagoge Patrick Strom, der als „Herr Schmutznich, der Straßenreiniger“ mit seinem Programm auf den Frühjahrsputz einstimmte. "Herr Schmutznich" Der Frühjahrsputz, der offiziell vom 17. bis zum...

  • Oberhausen
  • 16.03.18
Kultur
Gegenüber vom MAREDO auf der Hüttenstraße!
2 Bilder

Lokales aus Düsseldorf - Kleine "Müllkippe" in Kö Nähe gesichtet! - Skandalös!!! - Liegt da auch unser RHEIN-BOTE???

* Skandalös! Düsseldorf Hüttenstraße 3. Oktober 2017 KULTUR?!? Nein Danke! So sicher nicht! Gestern war ich mit ANA und Begleitung nach einem zuvor fröhlichem und netten Treffen in D-Pempelfort noch in D-Friedrichstadt unterwegs. Wir haben es uns im Steakhaus MAREDO gut gehen lassen! Auf dem Weg zu den Autos überquerten wir die Straße und sahen dann das, was ich hier zeige! Keine 300 Meter bis zur Königsallee und dann so ein Schandfleck!!! Drei Bündel Zeitungen...

  • Düsseldorf
  • 04.10.17
  •  35
  •  11
Ratgeber
verschmutzt in 15 min.

Schweinerei am Forum

Flop der Woche Was beliebt, ist erlaubt. Denn der Mensch als Kreatur hat von Rücksicht keine Spur. Die Seitenstraßen rund ums Forum erleben zu Zeit eine unsaubere Sache, besser eine Schweinerei. LKWs von der Baustelle, fahren beladen gegenüber zum Gelände (altes Parkhaus) und kippen ab, fahren weg. Der Schutt wird mit einem Bagger gerichtet. Nach geraumer Zeit kommt dorthin ein leerer LKW, wird beladen fährt irgendwo hin. Zweimal verladen, nicht für alle verständlich. ...

  • Velbert
  • 02.10.17
Überregionales
Ein leeres Schild

Schwarze Punkte

In Duisburg ein weit verbreitetes Mysterium. Neue Steine werden verlegt, und binnen weniger Stunden sind sie von einer klebrigen Masse übersät. Um was es sich hier handelt sind jedoch keine geheimnisvollen Flecken, sondern ganz klar: Kaugummis. Unbedacht und vollkommen ahnungslos (alles andere wäre Boshaftigkeit) spucken die Verursacher und somit auch Sachbeschädiger das geschmacklose Gummi auf den Boden. Nicht nur, dass das überaus anwidernd und obszön gegenüber den Mitmenschen ist, macht es...

  • Duisburg
  • 06.09.17
Ratgeber

Flaschen im Park

Als ich heute Mittag mit meinem Hund durch den Park in Dellwig an der Levinstraße spazieren ging ,viel mir ein Mann, ebenfalls mit Hund auf, der durch die Parkanlage abseits der Wege rumlief. Ich dachte mir, er muss was verloren haben und sucht es nun. Aber nein, er hatte nichts verloren, sondern er suchte abseits der Wege nach achtlos weggeworfenen kaputten Glasflaschen, ich denke mal er macht das, damit sich da keine Kinder und Tiere daran verletzen können. Ich glaube da kann sich so ...

  • Essen-Borbeck
  • 15.02.17
  •  2
  •  2
Überregionales
4 Bilder

Eröffnung Weihnachtsmarkt

Heute früh gegen 8 Uhr ging ich von Da Vinci bis nach Döbbe. Eigentlich nur ein paar Meter. Es ist leider total verdreckt. Na ja, feiern bedeutet für verschiedene Menschen eben Dreck hinterlassen. Ich fand es ziemlich erschreckend. Auf diesem kleinen Weg habe ich dann mal die Flaschen gezählt. Große und auch Flachmänner. Bei 87 !!! habe ich dann aufgehört zun zählen. Auch wenn die Eröffnung noch so schön war, das muss nicht sein. Nicht in diesem Ausmaße. Glasscherben über Glasscherben. Wer...

  • Essen-Steele
  • 13.11.16
  •  1
Politik
Tief fliegende Plakate in Essen Steele.

VORSICHT, PLAKATWERBUNG WIRD ZUR GEFAHR!!!

Kennt Ihr das? Klebe-Suppe auf den Bürgersteigen und herum fliegende Plakate? Während ich in den letzten Tagen immer wieder solche Zustände in Essen sah, stellte ich mir auch die Frage, wieviel Werbung eine Stadt verträgt. Die gute, alte Litfasssäule hat mich nie gestört. Heute aber bin ich genervt von der Werbezwangsberieselung, die sich allerorten zeigt. Riesige bewegte Werbetafeln, Sexclub-Werbung auf Großplakaten und Fahrzeugen, Unternehmenswerbung in Großformat an den Hausfassaden,...

  • Essen-Nord
  • 10.10.16
  •  1
  •  10
Natur + Garten
5 Bilder

Warum vermüllt ihr unseren Kaiser-Wilhelm-Park.

Warum vermüllt ihr unseren Kaiser-Wilhelm-Park. Es ist nicht mehr hinnehmbar wie der Kaiserpark in Altenessen von einigen Menschen hinterlassen wird. Müll vor und neben einer Parkbank und die darum liegende Grünanlage wohin das Auge reicht. Der Boden mit Pistazienkerne bedeckt. Müll nicht in den leeren Papierkorb, sondern daneben entsorgt. Das ist eine Unart, die sich mit ein wenig Menschenverstand vermeiden ließe. Leider sind die Hinterlassenschaften (Pistazienkerne) im gesamten Stadtgebiet...

  • Essen-Nord
  • 29.07.16
  •  6
  •  1
Überregionales
13 Bilder

Ärger über meterhohes Unkraut, Müll und Dreck auf der Friedrich-Ebert-Straße

Über einen ungepflegten Abschnitt der Friedrich-Ebert-Straße in Velbert ärgert sich Gerd Engstle. Und ebenso wie er, fragen sich auch weitere Mitglieder des Bürgervereins Unterstadt sowie Anwohner, warum sich hierfür keiner richtig zuständig fühlt. Als Hauptzubringer von Essen sowie auch durch die viel genutzten Autobahnauf- und abfahrten sei die Straße ein Aushängeschild für die Stadt. "Doch auf dieser wunderschönen Straße gibt es in einem Bereich links und rechts Grünstreifen, die auf einer...

  • Velbert
  • 07.07.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.