Unwetter

Beiträge zum Thema Unwetter

Blaulicht
8 Bilder

Mann vergessen - Straße bis 1,50 Meter tief aufgerissen

Eine Meldung erreichte mich von Helfern die ich gern online setzen möchte. Die Bilder dazu sind von Peter Paul. Ein Mann in der Selbecke, der nicht genannt werden möchte saß eine Woche fest. Erst durch einen Anruf an die Nachbarschaftshilfe, wurde bekannt das er nicht von zu Hause weg kam. Die 30 cm Platz die er gehabt hätte war genauso unterspült wie die Straße die weg gerissen wurde. Ein entkommen oder gar einkaufen unmöglich. Nun muss man sagen es ist eine Privatstr. die zu diesem Haus...

  • Hagen
  • 26.07.21
Ratgeber
Autos können nach den Überflutungen nun beim ADAC kostenlos überprüft werden. Wer auf offensichtlich hoch stehendes Wasser zusteuert: Steht dies höher als bis etwa zur Radnabe, wird von einer Durchfahrt dringend abgeraten. Foto: Björn Braun

Kostenloser Check für Hochwasser-Betroffene
Ist das Auto noch dauerhaft einsetzbar?

Autobesitzer, die von der Flutkatastrophe betroffen sind, können ihre Fahrzeuge beim ADAC kostenlos auf Schäden überprüfen lassen. Sollten die Autos noch fahrbereit sein, können Betroffene dieses Angebot in den ADAC Prüfzentren in Oberhausen, Dortmund, Gelsenkirchen oder Siegen nutzen. Darüber hinaus beantworten Sachverständige des ADAC telefonisch Fragen zu hochwassergeschädigten Autos und geben Tipps zu einem weiteren Vorgehen. „Wenn das Wasser bis zum Türschweller stand, können Schäden nicht...

  • Essen
  • 21.07.21
Vereine + Ehrenamt
Gündogdu Karakaya, Unternehmer aus Hagen, möchte Kinder beschenken.

Kinder glücklich machen
Vom Hochwasser betroffene Hagener Familien können sich bewerben

Fach- und Führungskräfte der Wirtschaftszweige Logistik, Industrie und Handel vermittelt Gündogdu Karakaya, Inhaber des Hagener Unternehmens Experka Consulting Experts, normalerweise. Doch nachdem Hagen in der vergangenen Woche durch die Unwetter-Katastrophe schwer getroffen wurde, vermittelt das Unternehmen nun vor allem Hagener Kindern Hilfe und Zuversicht. Denn auch Kinder leiden unter den Folgen des Hochwassers. 100 Kindern aus Hagen wird Experka deswegen Trost und neues Spielzeug oder neue...

  • Hagen
  • 20.07.21
Blaulicht
Die Unternahmerstraße in Hagen wurde von den Regenmassen geflutet.

Unwetter trifft Volmestadt stark
440 Kräfte in Hagen im Einsatz

In den vergangenen Stunden wurde Hagen von starken Regenmassen getroffen. Rund 440 Kräfte sind im Einsatz. Neben der Feuerwehr Hagen helfen auch überörtliche Kräfte aus dem Hochsauerlandkreis, dem Kreis Olpe und dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Weiterhin unterstützen die Einsätze das Technische Hilfswerk (THW), verschiedene Hilfsorganisationen, das Umweltamt der Stadt Hagen und der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH). Besonders betroffen sind die Stadtteile Dahl, Hohenlimburg, Eilpe und Wehringhausen....

  • Hagen
  • 14.07.21
Natur + Garten
Die kleinen Bäche im LWL-Freilichtmuseum Hagen sind über die Ufer getreten und haben die Wege überschwemmt. Deshalb bleibt das Museum heute (14.7.) geschlossen.
Foto: LWL
2 Bilder

Starke Regenfälle durch Tief Bernd
Überschwemmungen in Hagen

Durch die starken Regenfälle in der Nacht zu Mittwoch (14.07.2021) kam es in Hagen zu  überschwemmten Straßen. Der Notruf 112 ist stark ausgelastet, ein Krisenstab hat die Arbeit aufgenommen.  Die Polizei Hagen sperrte unter anderem die Delsterner Straße, die Straße Zur Hünenpforte ab dem Kreisverkehr in Richtung Hohenlimburg, Lenneuferstraße zwischen Unternahmerstraße/Gasstraße sowie die Straße Wasserloses Tal, da sie nicht mehr befahrbar waren. In der Straße Am Berghang stürzten Bäume auf die...

  • Hagen
  • 14.07.21
  • 1
Ratgeber
Wie verhalte ich mich bei einem Blitz?

DRK- Unwetter-Tipps: Blitzunfall - So helfen Sie richtig

Schwere Gewitter und Unwetter überziehen seit einigen Tagen Teile von Deutschland. Weitere sind angekündigt. Das DRK erklärt, wo Sie bei einem Gewitter sicher sind, wie Sie sich unterwegs verhalten sollten und wie Sie im Ernstfall helfen können. Die Wiederbelebungschancen für Blitzopfer sind gut – wenn sie schnell erfolgen. „Ein Blitz kann eine Spannung von mehreren Millionen Volt haben. Die Luft in einem Blitzkanal wird rund 30.000 Grad heiß. Das klingt zunächst erschreckend. Je schneller die...

  • Hagen
  • 29.05.18
Natur + Garten
Auch in Mülheim wütete Sturmtief "Ela" am Pfingstmontag 2014.
33 Bilder

Frage der Woche: Was sind eure Erinnerungen an das Pfingst-Unwetter "Ela" von 2014?

Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter – das Sturmtief "Ela" verwüstete vor vier Jahren Städte der Region. Was sind eure Erinnerungen an den Sturm?  2014. Es ist der Abend des 9. Juni. Der Deutsche Wetterdienst hat in NRW vor schweren Unwettern gewarnt. Nach dem Pfingstwochenende mit Rekordtemperaturen nähert sich über den Atlantik und Frankreich eine schwere Gewitterfront. Das Sturmtief "Ela" wird als eines der schwersten Unwetter der letzten...

  • Sprockhövel-Hiddinghausen
  • 25.05.18
  • 13
  • 13
Ratgeber
Umgestürzte Bäume nach Sturmtief Friederike in Heiligenhaus. Die Entsorgung kann steuerlich geltend gemacht werden. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus

Steuern sparen durch Sturmtief Friederike

Umgestürzte Bäume auf Gehwegen, verwüstete Gärten – Sturmtief „Friederike“ hat in NRW hohe Schäden angerichtet. Ein kleiner Trost: Die hierdurch entstehenden Kosten können Betroffene in der Steuererklärung geltend machen. Das erklärt der Bund der Steuerzahler NRW.  20 Prozent der Kosten, höchstens 4.000 Euro im Jahr für haushaltsnahe Dienstleistungen sind in der Steuererklärung abzugsfähig. Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) von 2014 gehört zu einem Haushalt auch der Gehweg vor...

  • Düsseldorf
  • 19.01.18
  • 7
  • 6
Überregionales
12 Bilder

Unwetter Einsätze- A 1 und Hohenlimburg

Einsätze A 1 sowie Lahmer Hasen Auf der A 1 wurde ein komplettes Dach eines Aufliegers, durch den Wind abgerissen. POL-HA: Unwetter sorgt für Feuerwehr und Polizeieinsätze in Hagen Hagen (ots) - Am Mittwoch, 03.01.2018, kam es aufgrund eines Unwetters in den Morgenstunden zu mehreren Einsätzen der Hagener Feuerwehr und Polizei. In der Villigster Straße sammelte sich in einer Senke Wasser kniehoch auf der Fahrbahn. Die Feuerwehr räumte die mit Schutt bedeckten Gullys. Die Polizei sperrte die...

  • Hagen
  • 03.01.18
Überregionales
14 Bilder

Hohenlimburg: Unwetter-Einsätze aufgrund des Starkregens (mit Video)

Seit 1 Uhr in der  Nacht ist die Feuerwehr Hagen und die Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz. Aufgrund des starken Regens, gemessen wurden bis zu 30 Liter pro Quadratmeter, liefen zahlreiche Bäche über. Im Stadtteil Hohenlimburg drohten gleich drei Häuser überflutet zu werden. Die Lenne in Hohenlimburg ist bereits über ihre Ufer getreten. Die Böden sind gesättigt, das Wasser kann nicht mehr versickern, sondern nur noch ablaufen. Eine Entspannung der Lage ist noch nicht in Sicht, wie der...

  • Hagen
  • 14.12.17
Überregionales
15 Bilder

Unwetter über Hagen

Das Unwetter ist vorüber und die Feuerwehr Hagen hatte einige Einsätze. Von Ästen bis zu Überflutungen der Straßen durfte die Feuerwehr ab arbeiten.

  • Hagen
  • 19.07.17
Natur + Garten
Land unter durch strömenden Regen: Wasserschlacht-Motive von Julia Fricke (links) sowie rechts von Daniel Magalski (oben) und Dieter Oelmann. Fotos: Lokalkompass
70 Bilder

Foto der Woche: Der Tag, als der Regen kam

In den kommenden Tagen sollen wir ja wieder prächtiges Wetter bekommen. Zwischenzeitlich hat es allerdings auch schwere Unwetter und heftige Regengüsse gegeben. Gudrun Wirbitzky hat passend dazu zum Foto der Woche vorgeschlagen: Der Tag, als der Regen kam. Bestimmt haben alle unsere Fotofreunde dazu das eine oder andere Motiv beizutragen. Tipps von Profis Tatsächlich ist es gar nicht so einfach, Regen zu fotografieren. Wie (fast) immer haben wir für unsere Teilnehmer eine passende Ratgeberseite...

  • 05.09.16
  • 13
  • 19
Überregionales
3 Bilder

*Regen in Münster - Ein Statement*

Oberbürgermeister Markus Lewe schreibt: Morgen vor einem Jahr, am 28. Juli 2014, kam das große Unwetter über Münster. Zwei Menschen verloren ihr Leben. Viele mussten Wohnung, Hab und Gut aufgeben. Aber es gab auch Glück im Unglück durch die großartige Solidarität und Nachbarschaftshilfe Tausender in Münster. Beides bleibt mir unvergesslich. Der 28. Juli 2014 ist im kollektiven Gedächtnis Münsters und meine Vision Wirklichkeit: Es gilt gelebten Zusammenhalt. Die Stadtfamilie lebt und...

  • Hagen
  • 27.07.15
  • 4
Kultur
Vom Fan abgeknutscht: Doro
37 Bilder

Festivalreporter: Metalfest vertreibt Unwetter - mit VIDEO!

Der erste Tag des diesjährigen Metalfest auf der Loreley wollte einfach keinem Plan folgen: Das lang im Voraus angekündigte Unwetter zeigte sich kaum, das Line-Up dagegen hinkte dem Zeitplan hinterher und auch die Lokalkompass-Festivalreporter mussten auf ihrer Anreise mit dem ein oder anderen Problemchen fertig werden. Zuerst erreichte die 38-jährige Steffi das Gelände, nachdem sie beinahe auf einem Rastplatz mit ihrem Wagen liegen geblieben wäre. Und ihr Mann Alex? "Der kommt später",...

  • Essen-Süd
  • 21.06.13
  • 3
Natur + Garten
5 Bilder

Schweres Unwetter in Hagen

17.45 Uhr NeueBilder sind online 17.00 Uhr Wie groß die Hagelkörner waren, zeigt ein Bild von Angelika Hartmann 16.15 Uhr An der Kapellestraße ist nach neuesten Informationen eine Gärtnerei komplett zerstört worden, an der Dorotheenstraße ist ein Baum auf ein Haus gefallen. Hier dazu die Bildervon Kai-Uwe Hagemann. Hier gibt es ein Video vom Hagelschauer. 14.30 Uhr Auf der Schwerter Straße ist ein Baum auf ein fahrendes Auto gefallen - die Feuerwehr ist auch mit allen Freiwilligen Wehren im...

  • Hagen
  • 20.06.13
  • 12
Ratgeber
Wie im Winter: Das Dach des Pressehauses war weiß von großen Hagelkörnern.
7 Bilder

Unwetter über Hagen

Das von den Wetterfröschen angekündigte Unwetter hat Hagen erreicht. Ein kräftiger Hagelschauer kam um 13 Uhr in der Innenstadt runter. Zusammen mit Starkregen.

  • Hagen
  • 20.06.13
Kultur
Danko Jones mit Festivalreporterin Mieke. Foto: Thorsten Seiffert
2 Bilder

Wacken 2012: Danko Jones, Scorpions & der große Schlamm

Es waren sicherlich Freudentränen, die der Himmel weinte, nur leider die ein oder andere zu viel, wie die Besucher des Wacken 2012 fanden. Tag zwei und drei des größten Metal-Festivals der Welt fielen wortwörtlich ins Wasser. Und statt sich in Bier zu tränken, wälzten sich die Besucher im Schlamm. Gummistiefel statt Nieten-Boots, Plastikumhänge statt heiße Lederfummel bestimmten das Bild auf dem Festivalgelände. Die gute Laune verdarb das Wetter den Metalheads natürlich nicht. Wie auch, so...

  • Essen-Süd
  • 05.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.