volkswirtschaftlicher Schaden

Beiträge zum Thema volkswirtschaftlicher Schaden

Wirtschaft

Wirtschaftsrat zu Dieselfahrverboten: Kein weiterer hysterischer Aktionismus
Sektionssprecher Volker Stuckmann: Volkswirtschaftlicher Schaden durch Fahrverbote ist immens

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. Sektion Gelsenkirchen fordert ein sofortiges Moratorium für Diesel-Fahrverbote, nachdem ernsthafte wissenschaftliche Zweifel an den Grenzwerten laut wurden. „Die Vorbehalte an den bestehenden Grenzwerten für Feinstaub und Stickoxide werden immer größer. Solange keine wissenschaftliche Neubewertung der Grenzwerte vorgenommen wurde, sollten die vom Verwaltungsgericht Gelsenkirchen verhängten Diesel-Fahrverbote in der Stadt Gelsenkirchen ausgesetzt und keine...

  • Gelsenkirchen
  • 21.02.19
Wirtschaft
Christian Röttger, Sektionssprecher des Wirtschaftsrates in Dortmund

Wirtschaftsrat Dortmund zu Dieselfahrverboten: Kein weiterer hysterischer Aktionismus
Christian Röttger: Volkswirtschaftlicher Schaden immens

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. Sektion Dortmund/Östliches Ruhrgebiet fordert ein Moratorium und unterstützt ausdrücklich die Initiative der Bundesregierung, dass durch Änderung der Bundesimmissionsschutzverordnung Fahrverbote erst ab einer Stickoxid-Belastung von 50 Mikrogramm möglich werden sollen, nachdem ernsthafte wissenschaftliche Zweifel an den Grenzwerten laut geworden sind. „Die Vorbehalte an den bestehenden Grenzwerten für Feinstaub und Stickoxide werden immer größer. Aber auch...

  • Dortmund-City
  • 06.02.19
Wirtschaft

Wirtschaftsrat zu Dieselfahrverboten: Volkswirtschaftlicher Schaden immens
Wolfgang Summerer kein weiterer hysterischer Aktionismus

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. Sektion Bochum fordert ein Moratorium und unterstützt ausdrücklich die Initiative der Bundesregierung, dass durch Änderung der Bundesimmissionsschutzverordnung Fahrverbote erst ab einer Stickoxid-Belastung von 50 Mikrogramm möglich werden sollen, nachdem ernsthafte wissenschaftliche Zweifel an den Grenzwerten laut geworden sind. „Die Vorbehalte an den bestehenden Grenzwerten für Feinstaub und Stickoxide werden immer größer. Aber auch die Wirksamkeit der...

  • Bochum
  • 06.02.19
Überregionales
5 Bilder

1.120 Einsatzkräfte bei Grossrazzia gegen kriminelles Netzwerk im Einsatz

Ein weit verzweigtes mutmaßliches kriminelles Netzwerk in Nordrhein-Westfalen im Bereich der Schwarzarbeit konnte  durch den Zoll im Auftrag der Staatsanwaltschaft Wuppertal durch einen massiven landesweiten Zugriff mit mehr als 1.120 Einsatzkräften zerschlagen werden. Zugriff der Sonderkommission auch in Recklinghausen. Im Gesamtzusammenhang der beim Hauptzollamt Krefeld eingerichteten "Sonderkommission Moses" wurden ab den frühen Morgenstunden des 30.1. knapp 140 Objekte durchsucht....

  • Marl
  • 31.01.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.