Zeitungssterben

Beiträge zum Thema Zeitungssterben

LK-Gemeinschaft
LK-Bürgerreporterin Bruni R. berichtet...
3 Bilder

Funke Medien - Lokalkompass - Bald überall keine Anzeiger mehr?
Neuerungen und Sterben - So etwas macht sprachlos... und auch traurig! :-(

Heute habe ich wieder... eine Neuerung hier im Lokalkompass entdeckt! -----OO----- Diese Spielereien... sind ja ganz nett, aber ich denke, dass wir DAS nicht wirklich brauchen! Keine Zeitungsente... das Sterben der Anzeigenblätter schreitet immer weiter voran! Das Bedauern ist groß Verbrannte Medienlandschaft WEHE WEHE WENN ICH AUF DAS ENDE SEHE Der Hades ruft - das Gocher Wochenblatt wird folgen Hier habe ich nur... das, was im Kreis GOCH los ist eingestellt! Die Liste lässt sich fortsetzen! ...

  • Goch
  • 30.06.21
  • 7
Kultur
5 Bilder

Gocher Wochenblatt wird eingestellt
Der Hades ruft - das Gocher Wochenblatt wird folgen

Es scheint ja eigentlich schon von den Dächern aus dem Munde aller Spatzen gezwitschert zu werden. Das Gocher Wochenblatt -und andere auch – wird alles Zeitliche segnen und in den Hades der Printmedien wechseln. Abzusehen war es ja seit längerem, denn die Schwindsucht beim Blätterrauschen war nicht zu überhören. Außerdem – wer sich für die Medienlandschaft interessiert – war schon seit einiger Zeit im Netz nachzuverfolgen, dass Funke Medien sich neu aufstellen und Richtung Digitales ihren...

  • Goch
  • 21.04.21
  • 75
  • 1
Politik
Die letzte Zeitungsseite der Borbecker Nachrichten mit dem herzlichen Dank an all die engagierten Mitarbeiter*innen der vergangenen sieben Jahrzehnte.
8 Bilder

Das Ende der Borbecker Nachrichten und die Abschiedszeremonie der Bürgerschaft

Redaktionsschlußdebatte in der Borbecker Bahnhofshalle Nach fast 70 Jahren sehr lebendigen Zeitungslebens für Borbeck und all die Essener Stadtteile, die nach alter Tradition Borbeck als ihr Zentrum betrachten, ist am 31. August die allerletzte Ausgabe der "Borbecker Nachrichten erschienen. In Zukunft haben Borbeck Kurier und die Stadtteilseiten von WAZ/NRZ ein Monopol, wenn es um die Berichterstattung für den größen Teil des Essner Nord-Westens geht. Die "Borbecker Nachrichten" hatten sich als...

  • Essen-Steele
  • 02.09.18
  • 1
  • 2
Politik
2 Bilder

Sie fehlt mir........................

......................…die Lokalausgabe der WESTFÄLISCHEN RUNDSCHAU. Seit Februar gibt es sie nicht mehr. Die WAZ Medien Gruppe hat zum 1. Februar die kompletten Redaktionen der traditionsreichen in Dortmund erscheinenden Westfälischen Rundschau geschlossen. Als Grund für diese „Sanierung“ wurden anhaltende Verluste genannt. Über 120 Stellen sind von dieser Maßnahme betroffen. Redaktionsmitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auch viele freiberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wie sagte...

  • Schwerte
  • 04.03.13
Kultur
Der Titel WR bleibt, eine eigene Redaktion gibt es künftig nicht mehr. Rund 120 festangestellte Redakteurinnen und Redakteure verlieren ihren Arbeitsplatz und fast 200 freie Mitarbeiter.

Langsam wird es Zeit, Auf Wiedersehen zu sagen

Heute ist der letzte Arbeitstag der WR-/WAZ-Redaktion Lünen. Die Journalisten in der Bäckerstraße 9 machen zum letzten Mal gemeinsam Zeitung. Sie erscheint morgen, am 1. Februar 2013. Dann ist Schluss. Der Lüner Lokalteil wird künftig von der Konkurrenz, den Ruhr Nachrichten, geliefert und steckt im WAZ-Hauptteil. In der Kolumne auf der 1. Lokalseite beschreibt „Kasimir“ heute die Gefühle der Betroffenen in der Redaktion: „Überall stapeln sich Kisten und Kartons. Die Schränke sind leer geräumt....

  • Lünen
  • 31.01.13
  • 8
Kultur
Mit Männern, Make up und Medien kennt sich Andrea Hackenberg aus.
3 Bilder

Saukomisch und medienkritisch

Schreiben gehört für Journalisten zum Handwerk. Andrea Hackenberg belässt es in ihrer Zunft aber nicht beim Backen kleiner Brötchen, sondern hat jetzt ihre erste Torte geschafft: „Abgeferkelt“ heißt ihr Debüt-Roman. Und er ist wirklich so saukomisch geworden, wie der Titel verheißt. Andrea Hackenberg nutzt ihren Liebesroman aber auch als Plattform für eine Kritik an den rasanten Entwicklungen in der Verlagslandschaft. Was stecken Sie besser weg: Bei einer Reportage über einen Schweine-Züchter...

  • Marl
  • 05.12.12
Kultur

Zeitungssterben

Am 13.11.2012 stellte die Frankfurter Rundschau Insolvenzantrag, die Financial Times Deutschland wird am 07.12.2012 die letzte Ausgabe veröffentlichen. Aber auch andere Print-Medien melden drastischen Stellenabbau. Sind die Tage der Tageszeitungen angezählt? Seinen Artikel „Geistige Insolvenz: Warum immer mehr Journalisten arbeitslos werden“ leitet Udo Ulfkotte mit den Worten ein: „Abgeordnete, Autoverkäufer und Journalisten genießen im deutschsprachigen Raum das geringste Vertrauen in der...

  • Iserlohn
  • 26.11.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.