Würdigung für Ehrenamtliche - Teststelle im Bürgerhaus Hemmerde läuft bestens
"Irre schnelle Organisation"

12Bilder

Von Stefan Reimet. In Rekordzeit richteten Schützenverein Hemmerde und AWO Hemmerde in Gemeinschaft mit der Hellweg-Apotheke im Bürgerhaus Arche eine Teststelle ein. „Zwei Wochen ist absolut spitze“, erklärt Ortsvorsteher Klaus Tibbe. Mühsam war es; Anträge blieben unbearbeitet, weil anfangs „Testzentrum“ vermerkt war, Von der Schutzkleidung bis zur Entsorgung der med. Utensilien musste alles durchorganisiert werden. Jetzt dankten die Organisatoren ausdrücklich den rund 60 Freiwilligen, die werktags in der Arche Testungen organisieren und durchführen.

Den Bedarf erkannte Klaus Tibbe sofort: „In Hemmerde sind viele Bürger nicht so mobil, um weite Wege bis Werl oder Unna machen zu können.“ Dass der Verwaltungsaufwand so groß wäre, hatte er nicht gedacht. Ein spezielles Software-Paket, eine eigene Mail-Adresse, die schließlich mit Hilfe des AWO-Unterbezirk eingerichtet wurde. Viel Schreibarbeit zum Kreis Unna und kein Geld zur Unterstützung. Eine Erklärung der Kassenärztlichen Vereinigung habe gelautet, erst Mal die Testungen durchzuführen und im Nachhinein geben es vielleicht Zuwendungen. "Das hätten wir alleine nicht geschafft“, ist Tibbe überzeugt. Da kam die Organisationshilfe und finanzielle Unterstützung des AWO-UB genau richtig. Anfängliche Überlegungen, in der hiesigen Apotheke eine Teststelle einzurichten liefen aus Platzgründen ins Leere. Im Bürgerhaus fanden sie einen geeigneten Raum, fehlten nur die Helfer. Per Mail über die Verteiler der Vereine wurde die Aufforderung sich zu melden rausgeschickt. Innerhalb von zwei Tagen meldeten sich 80 Personen zur Schulung. „Das zeigt, unser Dorf ist gut untereinander verbunden“, meint der Ortsvorsteher. Auch viele Zugezogene würden mithelfen. Apothekerin Dr. Anke Lochmann führte Schulungen durch und am 14. April öffnete die Teststelle ihre Pforte.
1.197 Testungen
Das Angebot fand direkt großes Interesse, bis zum 10. April führten die Freiwilligen 1.197 Tests durch. Ein positiver Fall wurde erkannt. Und musste wie alle Ergebnisse per Fax an die Gesundheitsbehörde gemeldet werden. „Wir mussten anfangs suchen, wer noch ein Faxgerät hat“, blickt Tibbe zurück. Das Einzugsgebiet erstreckt sich über Hemmerde hinaus bis Bönen, Fröndenberg, Werl und sogar aus Dortmund kommen Personen. „Wohl auch wegen unseres schönen Dorfes.“
Die schnelle Einsatzbereitschaft lobt auch Magnus Memmeler, Fachbereichsleiter Ambulante Gesundheitsdienste der AWO Ruhr-Lippe-Ems. „Eine exorbitant hohe Zahl der Ehrenamtler. Von Null auf Start, das ist irre schnell.“ Memmeler kann es einschätzen als Organisator der Teststellen in kamen und Lünen. Die AWO bemühe sich, das Engagement „ein Stück weit professionell zu unterstützen“. „Denn Bürokratie unter Corona macht keinen Spaß.“ Den Umgang auch mit positiven Testergebnissen mussten einige Helfer erst lernen. Bei Positiven waren die Mitarbeiter zunächst betroffen, dann erklärt Memmeler: „Jeder der auffällt ist der Grund warum er hier einen Test macht.“
Die Ehrenamtlichen sind mittlerweile professionell. So wie Ines Adolph. Als „Hemmerder Kind“ stand für sie direkt fest: "Wenn einer fragt hast du Lust zu helfen bin ich dabei." Die meisten Dorfbewohner kennt sie, einige waren ängstlich. „Dafür gibt es eine Flasche Bier nebenan.“ Die Vielzahl der Helfer ermöglicht es, dass jeder ein oder zwei Mal im Monat Testungen durchführt. So einige Nasen hat Ines Adolph schon kennengelernt, bis zu 40 pro Schicht.
Termine können online oder per Telefon gebucht werden. Da beschert das digitale Reservierungssystem den Helfern schon Mal eine Feiertagsschicht, denn der 1. Mai wurde als Samstag, nicht als Feiertag geführt. Klaus Tibbe ist stolz auf das Engagement der Hemmerder. „Wir hoffen aber, dass wir rasch wieder schließen können und die Leute in vernünftige Lebensbedingungen kommen.“ Von rund zwei Monaten Testungsbetrieb geht er aber noch aus.

Öffnungszeiten
Das Testzentrum führt montags bis freitags von 16 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 11 Uhr für die Bürger kostenlose Schnelltests durch. Terminbuchungen sind im Internet unter https://app.no-q.info/testzentrum-hemmerde/checkins möglich. Eine Terminreservierung ist nicht zwingend notwendig, sie hilft jedoch, lange Wartezeiten zu vermeiden. Während der Testzeiten kann auch telefonisch unter der Rufnummer 02308 / 2658 ein Termin vereinbart werden.

Autor:

Stefan Reimet aus Holzwickede

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen