72-Stunden-Aktion
Kinder und Jugendliche wollen den Garten der LÜSA auf Vordermann bringen

Die Planungsgruppe vor dem Dauerwohnheim. Die Aktion lebt von Spenden. Daher freuen sich die Gruppen über Geld- oder Sachspenden, wie Material oder Verpflegung.
  • Die Planungsgruppe vor dem Dauerwohnheim. Die Aktion lebt von Spenden. Daher freuen sich die Gruppen über Geld- oder Sachspenden, wie Material oder Verpflegung.
  • Foto: Kath. Kirchengemeinde
  • hochgeladen von Verena Kobusch

Die Mitarbeiter und Bewohner des Dauerwohnheims der LÜSA wünschen sich schon lange, dass der große Garten auf dem Grundstück wieder auf Vordermann gebracht wird.

Ein Fall für die 72-Stunden-Aktion! Hierfür haben sich die katholischen Jugendgruppen aus Unna zusammengeschlossen, um in der vorgegebenen Zeit ein soziales Projekt erfolgreich umzusetzen. Für die Gartengestaltung sind vom 23. bis 26. Mai folgenden Gruppen in Hemmerde zu Gast: Pfadfinderstamm DPSG Goten Unna, Kolpingjugend Unna, Messdiener und weitere interessierte Kinder und Jugendliche. Geplant ist die Neugestaltung eines Teiches, der Bau eines Hochbeetes, der Bau eines Unterstandes mit Sitzbank und gegebenenfalls weitere kleinere Gartenarbeiten. Die Gruppe rechnet mit der Beteiligung von über 100 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Das Dauerwohnheim der LÜSA (Langzeit, Übergangs- Stützungs- Angebot, Ein Projekt des Vereins zur Förderung der Wiedereingliederung Drogenabhängiger (VFWD e. V.) in Hemmerde-Dreihausen ist ein Altenheim für Drogenabhängige, die ihren Lebensabend dort verbringen. Das Haus war früher ein Altenheim für Nonnen und gehörte der Katharinengemeinde. Derzeit werden dort 14 Menschen von Pflegern und Sozialarbeitern betreut. In Vorgesprächen mit der Leitung des Hauses und Vertretern der Jugendgruppen wurden erste Vorplanungen getroffen. Die Aktion lebt von Spenden. Daher freuen sich die Gruppen über Geld- oder Sachspenden, wie Material oder Verpflegung. Konkret werden gebraucht: Lattenholz, Kreissäge, Kabeltrommeln, Holzlasur, Nägel, Schrauben, witterungsbeständige Farben, Bitumendachpappe- oder Schindeln, Bodenanker, Blumenerde, Blumen, Container, Werkzeuge jeglicher Art, Lebensmittel wie  Brötchen und Würstchen. Nähere Infos gibt es bei dem Gemeindereferenten Janfelix Müller, E-Mail: janfelix.mueller@kirche-unna.de, Tel. 02303/ 80496.

Am Sonntag, 19. Mai, findet um 17 Uhr in der Waldkirche in Hemmerde, Friedhofsweg 3, eine Auftaktveranstaltung für den gesamten Kreis Unna statt. Interessierte sind herzlich willkommen. Das Projekt in Dreihausen startet am Donnerstag um 17.07 Uhr. Werden es die Kinder und Jugendlichen schaffen, das Projekt innerhalb der 72 Stunden fertig zu stellen? Das Ergebnis kann am Sonntag, 26. Mai, angeschaut werden. Alle Interessenten sind zu einem Wortgottesdienst um 10.30 Uhr mit anschließender Besichtigung des Projektes ins Dauerwohnheim, Dreihausen 20 in Unna, eingeladen.

Die 72-Stunden-Aktion ist eine Initiative des BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend), einem Zusammenschluss aller katholischen Jugendverbände in Deutschland und findet vom 23. bis 26. Mai statt. Hundertausende Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden sich in dieser Zeit für eine soziale Aktion engagieren. Die KjG Holzwickede nimmt ebenfalls daran teil und möchte helfen, die Aloysiusschule und den Schulhof zu verschönern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen