Neubau des Ententeichs im Bornekamp beginnt im Oktober

Bornekamp-Animation: die Maßnahme soll voraussichtlich im März 2021 fertiggestellt sein.
  • Bornekamp-Animation: die Maßnahme soll voraussichtlich im März 2021 fertiggestellt sein.
  • Foto: Kreisstadt Unna
  • hochgeladen von Verena Kobusch

Der Rat der Kreisstadt Unna hat die Entflechtung des Kortelbaches und die damit verbundene Neugestaltung des Ententeichs im Bornekamp beschlossen. Jetzt haben die Stadtbetriebe Unna den Auftrag an ein Fachunternehmen vergeben. Baubeginn soll Mitte Oktober sein, die Fertigstellung voraussichtlich im März 2021.

Die Baukosten für die Maßnahme liegen bei 682.000 Euro. Hinzu kommen 92.000 Euro, die die Stadtbetriebe bereits 2018 und 2019 in das Gewässer investiert haben, sowie circa 20 Prozent Nebenkosten. Finanziert wird das Bauvorhaben durch eine zweckgebundene Rücklage der Stadtbetriebe Unna in Höhe von 900.000 Euro.

Der Grund für die Maßnahme ist eine undichte und irreparable Teichfolie. Dazu kommen die Entflechtung von Kortelbach und Bornekampteich. Derzeit fließt der Kortelbach in diesem Bereich noch durch den Teich. Die Verlegung des Kortelbachs soll östlich des Teichs erfolgen. Der neue Gewässerverlauf des Kortelbachs soll parallel zum Bornekampteich als natürliches Gewässer fließen. Dies hat den Vorteil, dass weiterhin der westlich verlaufende Fuß- und Radweg zugänglich bleibt und die steile Böschung an der westlichen Seite einen geschützteren Uferabschnitt erhält.

In einem ersten Arbeitsschritt wird das Wasser abgepumpt. Witterungsbedingt könnte es zu einer möglichen Wasserhaltung kommen, die die Gesamtkosten des Projektes erhöhen könnte. Im zweiten Bauabschnitt wird der Teich entschlammt und anschließend ausgekoffert. Der geplante Teich wird im südlichen Bereich tiefer als bisher (max. 2,85 Meter), ansonsten erreicht der Teich eine Tiefe von 1,35 Meter.

Die künftige Teichabdichtung wird durch eine 25 Zentimeter dicke mineralische Abdichtung erfolgen. Darüber wird eine 30 Zentimeter starke Schutzschicht aufgebracht. Am südlichen und nördlichen Ende des Bornekampteichs ist jeweils ein Überlauf in den Kortelbach geplant. Eine Röhrichtpflanzung sorgt für die Selbstreinigung des Wassers, denn das Wasser soll künftig in seiner Qualität besser werden. Aus diesem Grund wird der Quellzufluss der Jakobsquelle genutzt. Der bestehende Quellstein wird vom nördlichen an das südliche Ende des Teichs verlegt. Hierdurch wird eine Durchströmung des Teiches mit Quellwasser gewährleistet.

Autor:

Verena Kobusch aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen