Nierenhof: Betrunken, zu schnell, ohne Führerschein Unfall gebaut

Dass der 27-Jährige mit diesem Schaden nicht mehr vom Unfallort flüchten konnte, erscheint logisch. Foto: Polizei
  • Dass der 27-Jährige mit diesem Schaden nicht mehr vom Unfallort flüchten konnte, erscheint logisch. Foto: Polizei
  • hochgeladen von Miriam Dabitsch

Mit 2,2 Promille hat ein 27-jähriger Mann in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag einen Unfall in Velbert-Nierenhof gebaut - und das, ohne einen Führerschein zu besitzen, teilt die Polizei mit.

Gegen 3.10 Uhr, wurden Anwohner vom Balkhauser Weg in Nierenhof von einem lauten Unfallgeräusch aus dem Schlaf gerissen. Beim Blick auf die Straße sahen sie einen schwer verunfallten schwarzen Audi A4 3,0 TDI. Das schwarze Cabriolet war beim Befahren der örtlichen Tempo-30-Zone offenbar mit deutlich höherer Geschwindigkeit außer Kontrolle geraten, dabei über eine zur Verkehrsberuhigung installierte Fahrbahnverengung gerast und erst circa 50 Meter später zum Stillstand gekommen. Bei der Kollision mit der Verkehrseinrichtung hatte sich der Audi den linken Frontbereich und das vordere Fahrwerk zerstört. Umherfliegende Trümmerteile hatten zudem einen in der Nähe geparkten blauen VW Golf beschädigt.
Die Zeugen beobachteten dann, wie der Fahrer des Audis im Anschluss gleich mehrmals vergeblich versuchte, mit dem stark beschädigten Wagen davonzufahren. Die daraufhin sofort zum Unfallort gerufene Polizei konnte den 27-jährigen Halter und Fahrer des Audis aber noch am Unfallort und in seinem Fahrzeug überprüfen. Dabei stellte sich heraus, dass der Velberter deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,2 Promille. Deshalb leitete die Polizei ein Strafverfahren gegen den 27-Jährigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss ein. Eine Blutprobe wurde entnommen.
Einen Führerschein des Beschuldigten konnten die Beamten aber nicht sicherstellen, da sich herausstellte, dass der 27-jährige Audi-Halter und -Fahrer überhaupt nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ihm wurde deshalb besonders eindringlich jedes weitere Führen von Kraftfahrzeugen untersagt. Zudem erweiterte die Polizei die aktuelle Anzeige um den strafrechtlichen Vorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.
Der nicht mehr fahrbereite Audi A4 wurde von der Polizei sichergestellt und dazu von einem örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt. Der entstandene Gesamtsachschaden an Audi, VW und der Verkehrseinrichtung beläuft sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf mindestens 6.300 Euro.

Autor:

Miriam Dabitsch aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

87 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.