Schüler wollen bei Entscheidungen mitreden

„Es werden Entscheidungen zu Schulen in der Stadt getroffen, ohne dass ein Schüler gefragt wurde“, klagt Nico Schmidt.

Das möchte der Vorsitzende der gesamtstädtischen Schülervertretung (SV) ändern.
Alle weiterführenden, städtischen Schulen in Velbert (mit Ausnahme der Hardenbergschule) haben sich zu einer Schülervertretung zusammengeschlossen, um damit die Interessen von rund 4.900 Schülern besser vertreten zu können.
Der 17-jährige Nico Schmidt, Schülersprecher am Nikolaus-Ehlen-Gymnasium, und sein Stellvertreter, der ein Jahr ältere Claudiu Simion von der städtischen Gesamtschule, geben sich selbstbewusst. „Zur zweiten Gesamtschule wollen wir etwas sagen. Wir sehen auch ein, dass Schulen geschlossen werden müssen. Wir wollen bei den Gesprächen nicht gegen die Stadt arbeiten, sondern mit der Stadt“, betont das Duo, das sich monatlich mit den Schülersprechern der anderen Schulen im SV-Raum der Heinrich-Kölver-Schule trifft, wobei Ideen weiter gegeben werden.
„Am 28. Januar haben wir ein Gespräch bei Bürgermeister Freitag. Da schauen wir mal, wie wir uns in Entscheidungsprozesse einbringen können.“ Claudiu Simion bedauert in diesem Zusammenhang, dass es kein Jugendparlament in Velbert gibt.
Die Stadt-Schülervertretung möchte sich nicht nur mit politischen Themen befassen, sondern auch Spaß vermitteln.
Das erste Projekt wird eine Unterstufenparty sein, damit sich alle ehemaligen Grundschüler wiedersehen können. „Der Erlös des Festes wird zum Teil dafür genutzt, um die Kosten für die Schülervertretung zu decken, den größten Teil wollen wir für einen sozialen Zweck spenden“, kündigt Nico Schmidt an.
„Wir möchten nicht nur für unsere Mitschüler da sein, sondern für alle Bürger in dieser Stadt.“

Autor:

Lokalkompass Niederberg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen