2:4-Niederlage macht Platz drei unmöglich

6Bilder

Wieder lässt die SSVg Velbert Punkte bei einem Aufstiegskonkurrenten liegen. In der Christopeit-Sport-Arena verlor das Leese-Team mit 2:4 gegen die Zweitvertretung des MSV Duisburg, die sich damit den dritten Tabellenplatz sicherte.
20 Minuten Anlauf benötigte die SSVg, um sich im Spiel zurecht zu finden. Zu diesem Zeitpunkt lag der Fünftligist schon gut eine Viertelstunde zurück. Die Duisburger Gäste trieben indes den Ball öfters nach vorne, für die Velberter zu gefährlich - Andre Dejs Distanzschuss prallte von der Latte ab. Es hätte auch schon 0:3 stehen können, wäre nicht Julian Schmahl im Tor.
Aber das beindruckte die SSVg nicht. Nach einem Foul an Janas im Strafraum schob Kapitän Markus Kaya den Strafstoß zum Ausgleich sicher ein und die Mannschaft des Ex-Premier-League-Spielers Leese kämpfte sich weiterhin in die Partie. Sie wurde aber nicht belohnt.
Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte der MSV auf 1:2. Lars Leese musste nun gute Worte finden, um die Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zu lotsen. Offenbar fand er die auch: SSVg-Stürmer Sebastian Janas markierte den erneuten Ausgleich, um die bergischen Löwen im Spiel zu halten. Die Zuschauer in der Christopeit-Sport-Arena sahen ein ordentliches Spiel beider Teams, die sich nichts schenkten und sich einen sehenswerten Kampf lieferten.
Eine entscheidende Szene lieferte Dustin Bomheuer, der einen Freistoß per Kopf in die Velberter Maschen verlängern konnte. Das 2:3 war bitter zu diesem Zeitpunkt, denn die SSVg hatte durchaus auch Chancen mit Marko Onucka und Sebastian Janas vorzuweisen und zeigte den starken Willen, etwas zu holen. Das letzte Tor, das 2:4, fiel in den Schlussminuten, in denen sich die Duisburger über einen Konter das vierte Tor an diesem Abend sicherten. Sicher ist damit auch der dritte Platz.
Arminia Bielefeld II und Alemannia Aachen II sind nicht berechtigt aufzusteigen, erst dann folgt die SSVg Velbert, die die neun Punkte Rückstand in drei verbleibenden Spielen nicht mehr einholen kann. Jetzt beginnt die Vorbereitung auf die Relegation, in der ein Team aus der unteren Westfalen- oder Niederrheinliga zu schlagen ist, damit der Traum der Viertklassigkeit nicht zerplatzt. Spiele gegen Bielefeld, Aachen und Herne sind noch zu bestreiten. Das letzte Heimspiel in der NRW-Liga findet am Montag, 28. Mai, statt.

Autor:

Lokalkompass Niederberg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.