Zweite Oberliga-Saison für den Sportclub Velbert
Neue Trainer, neue Spieler, gleiches Ziel

Die neuen Trainer des SC Velbert mit einem Teil der Neuzugänge. Insgesamt zehn neue Spieler kicken ab sofort für die Oberliga-Mannschaft.
2Bilder
  • Die neuen Trainer des SC Velbert mit einem Teil der Neuzugänge. Insgesamt zehn neue Spieler kicken ab sofort für die Oberliga-Mannschaft.
  • Foto: Maren Menke
  • hochgeladen von Maren Menke

Patrick Knieps ist der neue Trainer der Oberliga-Mannschaft des Sportclubs Velbert (SC). Damit tritt er in große Fußstapfen: Sein Vorgänger Ralf vom Dorp wurde zehn Jahre lang von Spielern, Vorstand und den Fans für seine Arbeit geschätzt.

Für den 30-Jährigen, der in seiner Jugend selbst für den SC spielte und acht Jahre als Torwart zum Team der TSG Sprockhövel zählte, eine spannende Herausforderung. "Wenn es einfach wäre, wäre es langweilig", so Knieps.
Als neuen Co-Trainer hat er mit Andre "Ado" Adomat "einen echten Motivationskünstler" an seiner Seite. Gemeinsam gilt es nun zunächst, das Team zu stärken und auf die bevorstehenden Spiele einzustimmen. "Mit insgesamt zehn Neuzugängen hat sich die Mannschaft deutlich verjüngt", informiert Patrick Knieps. "Wir haben fast ausschließlich Talente aus der U19 geholt." Diese wolle er fit für kampfbetonte Spiele machen, denn mit eben solchen rechnet er.

"Der Klassenerhalt ist das Ziel!"

"Patrick ist sehr engagiert und für seine akribische Arbeit bekannt", sagt Dirk Graedtke, Vorsitzender des Sportclubs. "Und mit Ado haben wir einen Co-Trainer, der als Spieler unserer ersten Mannschaft sowie in der Jugendarbeit bereits gezeigt hat, was er kann." Die neue Saison sei aber nicht nur wegen des neuen Trainergespanns und der deutlichen Verjüngung der Mannschaft so spannend, führt Graedtke fort. "Wir sind mit drei Velberter Teams in der Oberliga Niederrhein vertreten. Es stehen also in der Hin- und Rückrunde insgesamt sechs Derbys an." Die beiden Aufeinandertreffen mit der SSVg Velbert konnte der SC in der vergangenen Saison jeweils für sich entscheiden. "Das motiviert uns für die kommenden Partien", sagt der Vorsitzende. "Generell ist aber natürlich der Klassenerhalt das wichtigste Ziel."

Drei Testspiele in drei Tagen

Erste Stärken und Schwächen der neu zusammengestellten Mannschaft zeigten sich beim Spiel gegen den TuS Hattingen in der BFL-Arena: Während die Gäste in der ersten Halbzeit zunächst mit 0:3 deutlich in Führung lagen, holte der SC im zweiten Teil des Spiels auf und kämpfte für einen 3:3-Endstand. Nur einen Tag später, am Samstag, folgte ein Testspiel gegen den TuS Haltern (Regionalliga), bei dem die Clubberer mit 1:4 deutlich unterlagen. Auch am Sonntag reichte es nicht für einen Sieg; die TSG Sprockhövel war Gegner und konnte einmal mehr einnetzen, was zu einem Endstand von 2:3 führte.

Die neuen Trainer des SC Velbert mit einem Teil der Neuzugänge. Insgesamt zehn neue Spieler kicken ab sofort für die Oberliga-Mannschaft.
Der neue Trainer Patrick Knieps mit Co-Trainer Andre "Ado" Adomat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen