Tennis im Netzballverein:
NBV-Damen fahren dritten Sieg ein - NBV-Herren verlieren gegen Tabellenzweiten - Zweite Mannschaften punkten

Der erst 17-jährige Louis Kaun punktete an Position zwei für die zweiten Herren in der zweiten Verbandsliga mit 6:2, 6:1 und trug damit zum 7:2 Gesamtsieg bei.
2Bilder
  • Der erst 17-jährige Louis Kaun punktete an Position zwei für die zweiten Herren in der zweiten Verbandsliga mit 6:2, 6:1 und trug damit zum 7:2 Gesamtsieg bei.
  • Foto: Netzballverein
  • hochgeladen von Katja Ihlo

Velbert, 03. Juni 2019. Echte Hitzeschlachten lieferten sich die NBV-Teams am vergangenen Medenspiel-Wochenende bei etwa 30 Grad.

Die ersten NBV-Damen mussten dieses Mal ohne ihre Punktegarantin Marina Bassols Ribera ins Gefecht in der Niederrheinliga gehen. Beim Auswärtsspiel beim Sportpark Moers-Asberg war dafür aber wieder die NBV-Nummer eins Cindy Burger am Start, die zuvor wegen einer Verletzung nur im Doppel spielen konnte.

Die niederländische Tennis-Profispielerin zeigte dann auch im Spitzeneinzel ihr Können und siegte überlegen mit 6:2, 6:1. Einen weiteren deutlichen Punkt in der Einzelrunde holte Anna Schubries mit 6:1, 6:2. Bernice van de Velde verlor mit 4:6, 2:6 und Isabel Heupgen nur knapp im Match Tie Break mit 2:6, 6:1, 8:10. Ana Sovilj und Lauren Wagenaar gewannen kampflos, da aufgrund von Verletzungen nur vier der Gegnerinnen spielbereit waren.

Mit den vier Punkten im Einzel und einem weiteren kampflosen Punkt im Doppel hatten die NBV-Damen den Sieg bereits sicher. Ein Doppel wurde noch gespielt, hier unterlagen Bernice van de Velde und Ana Sovilj mit 5:7, 2:6, die beiden anderen Doppel wurden aufgeteilt zum 5:4 Sieg für die Velberterinnen.

Mit ihrem dritten Sieg im fünften Spiel belegen die NBV-Damen nun einen beachtlichen zweiten Tabellenplatz hinter dem ungeschlagenen Gladbacher HTC und treffen als nächstes im Auswärtsspiel am 15. Juni auf Bayer Wuppertal.
Die ersten NBV-Herren hatten im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TV Osterrath erwartungsgemäß eine sehr schwierige Aufgabe in der Niederrheinliga zu bewältigen. Tatsächlich gelang auch nur dem NBV-Trainer und früheren Bundesligaspieler Tom Schönenberg ein Ehrenpunkt. An Position zwei siegte er nach einem grandiosen Match mit 6:2, 4:6 und 10:5 gegen seinen niederländischen Kontrahenten. Im Spitzeneinzel verlor Juan Lizariturry in einem ebenfalls hochklassigen Match mit 6:3, 2:6 und 6:10.

In jeweils zwei Sätzen unterlagen Tom Tillger 4:6, 3:6, Sascha Hesse 3:6, 4:6 und Mark Joachim mit 3:6, 2:6. Fyn Franke, der an Position sechs in dieser Saison schon drei Siege auf seinem Konto hat, verlor dieses Mal knapp mit 6:1, 2:6 und 4:10.

Trotz des uneinholbaren 1:5 Rückstandes kämpften die Netzballer in den Doppeln weiter: Juan Lizariturry und Tom Schönenberg spielten stark auf, verloren aber um Haaresbreite mit 6:4, 3:6 und 8:10. Ebenso verpassten Sascha Hesse und Eric Baum mit 3:6, 6:3 und 9:11 knapp einen weiteren Siegpunkt. Tom Tillger und Fyn Franke verloren mit 0:6, 4:6 zur 1:8 Niederlage.

Nach der Pfingstpause spielen die NBV-Herren am 15. Juni ein letztes Mal in dieser Saison zu Hause, der Gegner ist der Gladbacher HTC. „Noch besteht die Chance, dass wir uns in den verbleibenden zwei Spielen den Klassenerhalt erkämpfen“, bleibt NBV-Sportwart Mark Höhfeld positiv. Aktuell belegen die NBV-Herren Platz sechs von acht in der Tabelle. Am Ende müssen drei Mannschaften wieder in die Verbandsliga absteigen, nur eine steigt auf.

Sehr erfolgreich verlief der Spieltag zuhause gegen den DSC Düsseldorf in der zweiten Verbandsliga für die zweite Herrenmannschaft, die schon in der Einzelrunde den Sieg klar machte: Es punkteten Tim van den Dijssel mit 6:1, 6:2, Louis Kaun mit 6:2, 6:1, Nick Franke 6:3, 2:6, 10:8, Niclas Schmitz 6:0. 6:2 und Steffen Pickhaus mit 4:6, 6:3, 10:3. Oliver Bodenröder musste verletzt aufgeben, so dass es bereits 5:1 stand. Die Doppel wurden kampflos zum 7:2 Sieg für den NBV aufgeteilt.

Mit einem Sieg im letzten Spiel beim TC Giesenkirchen können die Netzballer ebenfalls den Klassenerhalt absichern.

Einen weiteren Sieg konnten sich auch die zweiten Damen in der zweiten Verbandsliga erspielen. Beim Heimspiel gegen TC RAWA holten die Netzballerinnen in den Einzeln gleich vier Punkte: Esmée van der Helm dominierte an Position eins das Match mit 6:0, 6:1, Deborah Danz gewann 6:4, 7:5, Miriam Jeuck mit 6:2, 6:2 und Julia Mölders mit 6:1, 3:6 und 10:7. Den Siegpunkt lieferten Esmée van der Helm und Deborah Danz mit 6:1, 6:2 zum 5:4 Gesamtsieg.

Vor einem Aufstiegsfinale stehen die Damen 30 in der zweiten Verbandsliga: Im Auswärtsspiel beim Glehner TC holte das Team mit 5:4 bereits den vierten Sieg im vierten Spiel. Für den NBV holten die Punkte Vanessa Zimmermann mit 6:0, 6:0, Katja Ihlo mit 6:4, 7:6, Corinna Flüs mit 6:0, 6:0 und Laura Canadas Garcia mit 6:0, 6:7, 15:13 in den Einzeln und Vanessa Zimmermann und Corinna Flüs mit 6:3, 6:3 im Doppel. Übernächstes Wochenende geht es dann gegen den ebenfalls ungeschlagenen RW Essen-Steele um den Aufstieg in die erste Verbandsliga.

Ihre Saison erfolgreich beendet haben die U 12 Jungen, eine der jüngsten Mannschaften im Netzballverein. Mit einem 4:2 Sieg gegen Bayer Wuppertal, einem 6:0 Sieg gegen den Leichlinger TV und zwei 3:3 Unentschieden gegen den Barmer TC und GW Langenfeld hat sich die junge Mannschaft den Vizemeister-Titel hinter GW Langenfeld erspielt. Zum siegreichen Team gehören Ilian Mechbal, Len Bachmann, Florian Michalski, Tom Behle, Marlon Eick und Noah Häntzschel.

Weitere Ergebnisse:

Damen (4.), BK B gegen TC Gruiten 4:5
Herren 30, BK B gegen TV GW Heiligenhaus 2:7
Herren 40, 2. VL gegen TC Sportfreunde 8:1
Herren 40, BK A gegen Leichlinger TV 0:9
Herren 55, Bezirksliga gegen Fortuna Wuppertal 2:7
Herren 70, Bezirksliga gegen BW Ronsdorf 3:3
Damen 60, 2. VL gegen ASC Ratingen-West 3:3

Mädchen U 15. BK B gegen TC BW Wülfrath 5:1
Mädchen U 15 BK C gegen Nevigeser TC 1:5

Der erst 17-jährige Louis Kaun punktete an Position zwei für die zweiten Herren in der zweiten Verbandsliga mit 6:2, 6:1 und trug damit zum 7:2 Gesamtsieg bei.
Eine der jüngsten Mannschaften des Netzballvereins holte sich jetzt den Vizemeister-Titel in der Bezirksliga: Die U 12 Jungen gewannen mit 6:0 beim Leichlinger TV und setzten sich damit auf den zweiten Tabellenplatz. Von links nach rechts: Noah Häntzschel, Florian Michalski, Marlon Eick, Len Bachmann, Tom Behle, und Ilian Mechbal.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen