Die ganze halbe Seite gibt Organisation, Verein und Ehrenamt eine Stimme
Nachbarschaft Zum Parlament - "Eine Zukunft für unseren Bauplatz"

Bei der Nachbarschaft Zum Parlament wird die Nachwuchsfrage groß geschrieben und Kindern sowie Jugendlichen mehr Platz eingeräumt.
6Bilder
  • Bei der Nachbarschaft Zum Parlament wird die Nachwuchsfrage groß geschrieben und Kindern sowie Jugendlichen mehr Platz eingeräumt.
  • Foto: Nachbarschaft Zum Parlament
  • hochgeladen von Nina Sikora

"Ganze halbe Seite" so heißt die Aktion der WAP bei der nicht-gewinnorientierte Organisationen, Vereine und Co. zu Weihnachten die Gelegenheit bekommen, sich und ihr Anliegen auf einer halben Seite in einer WAP-Ausgabe vorzustellen. Den Anfang macht die Nachbarschaft Zum Parlament aus Schwelm. In den kommenden drei Ausgaben am 21. und 27. Dezember sowie am 4. Januar stellen sich dann noch weitere Vereine und Organisationen vor.

Von der Nachbarschaft zum Parlament

Wer, wie wir 1936 als eine der 13 Nachbarschaften in Schwelm gegründet wurde, hat 83 Jahre Vereinsgeschichte auf dem Buckel. Viele Generationen haben seitdem in der Nachbarschaft und am Bau der Heimatfestbeiträge mitgewirkt. Sie haben das geschaffen, mit dem wir heute das Nachbarschaftsleben gestalten können. Dabei ist einiges in die Jahre gekommen und erfüllt schon länger nicht mehr seinen Zweck. Doch wir haben auch die Verpflichtung, es für die kommende Generation zu erhalten und fit zu machen.

  • Foto: Nachbarschaft Zum Parlament
  • hochgeladen von Nina Sikora

Schwelm. Das Jahr einer Nachbarschaft hat zwar auch zwölf Monate, davon werden aber nur vier bis fünf Monate intensiv gearbeitet. Mit dem Heimatfestzug ist dann der Höhepunkt des Jahres erreicht. Die Mitgliederversammlungen finden in der Regel im Vereinslokal statt und der Bauplatz wartet auf das nächste Jahr. Das wollen wir ändern.

Neugestaltung des Bauplatzes

Im Jahr 2017 haben wir mit der Neugestaltung unseres Bauplatzes begonnen. Um es gleich vorweg zu sagen: “Das hat nicht auf Anhieb funktioniert!“ Der „Küchencontainer“ ließ sich nicht sanieren. Eine umfassendere Planung war notwendig, da unser Bauplatz bei Regen auch schnell zur Schlammwüste wurde. Darunter hat auch der Spielplatz für unsere Kinder und Jugendlichen gelitten. Umfangreiche Arbeiten haben begonnen und einiges kann sich inzwischen sehen lassen.

Über 30 Jahre hatte der alte „Küchencontainer“ gute Dienste geleistet. Eine Sanierung war nicht mehr möglich. Darum musste dieser neue Container her.
  • Über 30 Jahre hatte der alte „Küchencontainer“ gute Dienste geleistet. Eine Sanierung war nicht mehr möglich. Darum musste dieser neue Container her.
  • Foto: Nachbarschaft Zum Parlament
  • hochgeladen von Nina Sikora

Den sogenannte „Kinderbeitrag“ wollen und sollen unsere Nachwuchsnachbarn zukünftig auch selber bauen können. Dazu bekommen sie einen eigenen Teil auf dem Bauplatz, auf dem sie unter Anleitung werkeln können. Heute ist dies zusammen mit den Erwachsenen nicht immer ganz einfach und auch nicht ungefährlich. Es wird Workshops für die Kinder geben, die sich mit Materialkunde sowie Maschinen- und Werkzeugkunde befassen werden. Und damit sie auch in der Nachbarschaft mitreden können, steht im Januar 2020 eine Satzungsänderung an, bei der sie bis zum 18. Lebensjahr beitragsfrei Mitglied werden können.

Jung und Alt brauchen vernünftige sanitäre Anlagen. Da haben alle Generationen ihre Bedürfnisse. Hinzu kommt, dass viele Familien auch mit kleinen Kindern mal einen Rückzugsort brauchen.
Das ganze Projekt kann nicht ohne die notwendigen finanziellen Mittel gestemmt werden. Dazu konnten wir unser Erspartes einsetzen und haben Unterstützer und Sponsoren gesucht. Unterstützung in Zeit und auch finanziell haben wir nicht nur von unseren Mitgliedern erfahren. Unterstützung haben wir auch von den anderen Schwelmer Nachbarschaften erfahren, die uns mit Rat, Tat und Material zur Seite stehen. Einige Unterstützer möchten anonym bleiben, anderen dürfen wir auch auf diesem Wege herzlichst danken.

Unser Dank geht an: Pass Invest, Tepass Autohausgruppe, Dachdecker Stefan Schmitz, die Dacho, EN Bau GmbH & Co KG, Harald Berger.

Auch Sie können uns mit Zeit oder finanziell unterstützen.

  • Foto: Nachbarschaft Zum Parlament
  • hochgeladen von Nina Sikora

Ziele und Projekte

  • Stärkere Einbindung der Jugend in die Nachbarschaftsarbeit (Satzungsänderung)
  • Sicherung der Brauchtumspflege in Schwelm
  • Schöne Beiträge zum Heimatfest
  • Gute Arbeitsbedingungen auf dem Bauplatz
  • Gute sanitäre Einrichtung
  • Ein Vereinsheim für Sitzungen, Mitgliederversammlungen und Feiern der Nachbarschaft
  • Bauplatz für die Kinder und Jugendlichen
  • Workshops für sicheres Arbeiten
  • Neuer Spielplatz für die Kinder
Autor:

Nina Sikora aus wap

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen