Landtagswahl NRW 2012: Rot-Grün liegt vorn

Norbert Römer (2.v.l), Chef der SPD-Landtagsfraktion, mit den drei direkt gewählten SPD-Kandidaten Thomas Eiskirch, Carina Gödecke und Serdar Yüksel. FOTO: SPD
  • Norbert Römer (2.v.l), Chef der SPD-Landtagsfraktion, mit den drei direkt gewählten SPD-Kandidaten Thomas Eiskirch, Carina Gödecke und Serdar Yüksel. FOTO: SPD
  • hochgeladen von Peter Mohr

SPD-Spitzenkandidatin Hannelore Kraft wird Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen bleiben. Zusammen mit den Grünen wird es im Düsseldorfer Landtag zur absoluten Mehrheit reichen.

Der große Wahlverlierer ist die CDU mit ihrem Spitzenkandidaten Norbert Röttgen, die weit unter der prognostizierten 30-Prozent-Grenze geblieben sind.

Hier die Hochrechnung von 19.10 Uhr:

SPD 38,8 Prozent
CDU 26,1 Prozent
Grüne 11,9 Prozent
FDP 8,3 Prozent
Piraten 7,7 Prozent
----------------------------------------------
Linke 2,8 Prozent


Noch deutlicher ging es in den drei Wahlbezirken der Stadt zu, in denen die SPD satte Mehrheiten holte.

Im Wahlkreis 107 holte Carina Gödecke 54,55 Prozent /CDU bei 19,7 Prozent
Im Wahlkreis 108 (mit dem Wattenscheider Süden) schaffte Thomas Eiskirch 52,57 Prozent/CDU 22,9 Prozent
Im Wahlkreis 109 (Wattenscheid und Teile Hernes) kam Serdar Yüksel auf 51,6 Prozent /CDU 20,4 Prozent

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.