SGW: Die Fans mitnehmen

Spieler wie Berkant Canbulut müssen künftig noch mehr Verantwortung übernehmen. Foto: Peter Mohr
  • Spieler wie Berkant Canbulut müssen künftig noch mehr Verantwortung übernehmen. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Das Warten hat ein Ende. Am Samstag um 14 Uhr rollt im Lohrheidestadion wieder das runde Leder. Gast der SG Wattenscheid 09 zum Saisonstart ist die U23 von Borussia Mönchengladbach.

SGW-Coach Farat Toku hat am letzten Wochenende beim Kurz-Turnier im Bochumer Ruhrstadion spioniert und dabei im Gladbacher Profiteam eine ganze Reihe Spieler aus dem U23-Kader in Augenschein genommen.
"Die Gladbacher stellen Jahr für Jahr ein ganz spielstarkes Team mit großer individueller Qualität", weiß der 09-Trainer aus Erfahrung. Zudem hat sich die Borussia in diesem Sommer die Dienste des erfahrenen Innenverteidigers Markus Pazurek (Fortuna Köln) gesichert. Er soll mit den "Alt"-Gladbachern Thomas Kraus (306 Regionalligaspiele) und Giuseppe Pisano (191 Spiele) die jungen Nachwuchsspieler vom Schlage eines Muaka Simakala führen.
Bei allem Respekt vor den "Fohlen" will sich Farat Toku mit seiner Elf aber keineswegs verstecken. "Wir müssen Gladbach richtig energisch bearbeiten und unsere Chancen möglichst effektiv nutzen", so der 38-Jährige, der die Fans durch couragiertes Spiel von der ersten Minute an mitnehmen will.
Was die Startformation angeht, hat Toku die Entscheidung noch "vertagt". "Ich muss alle Eindrücke verarbeiten und sacken lassen", so der Trainer weiter. Die Leistungsdichte im Kader ist in jedem Fall größer geworden. Bei vier Innenverteidigern (Schneider, Jakubowski, Lach und Korczowski) drei Sechsern (Tietz, Tunga, Corboz) und zwei Tohütern (Sancaktar, Scharbaum), die sich leistungsmäßig fast gleichauf befinden, wird es den einen oder anderen "Härtefall" geben.
Seit Mitte der Woche ist der Kader um zwei Spieler angewachsen. Während Lex-Tyger Lobinger (1860-München-Nachwuchs) schon zu Beginn der Vorbereitung an der Lohrheide weilte und nun "gebunden" wurde, ist Nicolas Abdat erst in "letzter Minute" dazugestoßen.

Zwei Neuzugänge

Der 21-jährige defensive Außenbahnspieler, der schon in der Jugend das 09-Trikot getragen hat, absolvierte schon sechs Zweitligaspiele für den VfL Bochum und war zuletzt in der U23 des VfL Wolfsburg aktiv.
Abdat dürfte sogar gute Chancen haben, auf der linken defensiven Außenbahn schon in der Startformation zu stehen.
Noch keinen "Vollzug" konnte Farat Toku bei den Personalien Cellou Diallo und Güngör Kaya vermelden. Der Coach unterstreicht: "Ich will beide Spieler haben, weil uns beide weiterhelfen werden."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen