SGW: Fahren hin, um zu punkten

Berkant Canbulut (links) fällt in Straelen wegen einer Grippe aus. Foto: Peter Mohr
  • Berkant Canbulut (links) fällt in Straelen wegen einer Grippe aus. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

"Wir sind gut vorbereitet, wissen aber auch, dass uns eine schwierige Aufgabe erwartet", so SGW-Trainer Farat Toku vor dem Auswärtsspiel am Samstag um 14 Uhr beim starken Aufsteiger SV Straelen.

"Wir fahren nach Straelen, um dort Punkte mitzunehmen", so die klare Ansage des Wattenscheider Trainers vor der Fahrt an die deutsch-niederländische Grenze. Personell kann er nicht ganz aus dem Vollen schöpfen, da Berkant Canbulut mit einer Grippe passen muss. Keeper Henrik Zimmermann hat Probleme an der Schulter, und Norman Jakubowski musste aus beruflichen Gründen im Training etwas kürzer treten.
Toku erwartet eine extrem schwierige und kraftraubende Partie auf dem schwer bespielbaren Straelener Rasen. Geduld und Disziplin sind zwei Tugenden, die er für daher einfordert. "Wir wollen das Optimum heraus holen, egal, was im Umfeld passiert", so der Trainer.
Und dazu gehört selbstverständlich eine konsequente Chancenverwertung, zuletzt oft das Manko bei den 09ern. Treffsicherster Spieler in dieser Saison war Nico Buckmaier mit fünf Treffern.

Nachträgliches Präsent

Vielleicht macht sich das 09-Eigengewächs mit einem weiteren Tor selbst ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Der Kapitän feiert am Freitag seinen 26. Geburtstag.
Einen Treffer weniger auf seinem Konto hat Straelens Aram Abdelkarim, der in der Saison 16/17 in der Rückrunde fünfmal das 09-Trikot getragen hat. Wenn Toku vor dem Aufsteiger, der vier Zähler mehr auf der Habenseite vorweist als die SGW, warnt, ist dies keine Tiefstapelei. Der SVS hat einen mit vielem erfahrenen Spielern gespickten Kader. Allen voran Togrul Erat, der 42 Zweitligaspiele für den MSV Duisburg bestritten hat, oder Björn Kluft (Chemnitz, Aue).
Kaum ein anderer Regionalligist ist auf der Torwartposition so gut besetzt wie der SV Straelen: David Buchholz (Münster, Lotte) und Martin Kompalla (Mönchengladbach U23) konkurrieren um die Nummer eins.
Mehr als ein "normaler" Aufsteiger, auf die SGW wartet am Samstag ein richtig dicker Brocken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen