Kinderkulturtage bei den Marienthaler Abenden
Frischer Wind mit neuem Vorstand für den Kulturkreis Marienthal e.V.

v.l. Theo Büning, Karl-Heinz Elmer, Mareike Paic, Simon Kleine-Beste und Pia Sondermann
  • v.l. Theo Büning, Karl-Heinz Elmer, Mareike Paic, Simon Kleine-Beste und Pia Sondermann
  • hochgeladen von Ines Wenzel

Auf der Mitgliederversammlung im November wurde der neue Vorstand gewählt. Das Amt des ersten Vorsitzenden bekleidet nun Theo Büning (66) aus Loikum, Architekt im Ruhestand. Er steht dem Kulturkreis Marienthal e.V. bereits 2014 mit gutem Rat zur Seite, als Marienthal sich für den Preis „Unser Dorf soll schöner werden“ beworben hatte.
Mareike Paic (47) übernimmt nun den Posten der stellvertretenden Vorsitzenden. Sie wohnt seit 2012 im beschaulichen Marienthal und ist Erzieherin und Dozentin in der pädagogischen Erwachsenenbildung. Mareike Paic ist ausschlaggebende Ideengeberin für die kommenden Kinderkulturtage, die erstmalig in diesem Jahr stattfinden werden.
Am Posten des Geschäftsführers lässt Karl-Heinz Elmer (73) nicht locker und ist auch im neuen Vorstandsteam mit dabei. „Ich finde es großartig, dass wir eine bunte Mischung haben und mit breiten Interessen aufgestellt sind“, so Karl-Heinz Elmer.
Als Schriftführer wurde Franz Sprenger (66), Berater und Coach aus Wesel gewählt.Die junge Zielgruppe werden die beiden neuen Beisitzer im Auge haben. Hier wurden Pia Sondermann (25) Studentin und Simon Kleine-Besten (20) ebenfalls Student in den Vorstand gewählt. „Obwohl ich zuerst in Köln und nun in Duisburg studiere, zieht es mich immer wieder in die Heimat Marienthal“, sagt Pia Sondermann. Simon Kleine-Besten hat bereits des Öfteren durch seinen Vater Berührung mit Organisatorischem bei den Marienthaler Abenden gehabt. Die Eheleute Hans und Bärbel van Triel aus Wesel, sowie Fritz Elmer sind für ihre langjährigen Verdienste im Vorstand des Kulturkreises Marienthal e.V. gewürdigt worden und geben nun das Zepter in die jungen Hände.

Bei einem zweitägigen Besuch der Kulturbörse in Freiburg im Januar konnten Theo Büning, Mareike Paic und Karl-Heinz Elmer die Möglichkeit nutzen und Kontakt zu Künstlern und Musikgruppen aufnehmen, und einige für das Programm 2019 gewinnen. „In Marienthal leben derzeit sage und schreibe 11 verschiedene Nationalitäten und sie waren Inspiration für das diesjährige Motto der Marienthaler Abende ´Die Welt trifft sich in Marienthal´“, so Karl-Heinz Elmer. Offiziell wird das Programm am 06. März 2019 bekannt gegeben, aber so viel darf schon gesagt sein. Die „Bullemänner“, die schon aus den Vorjahren bekannt sind, werden wieder mit dabei sein. Ebenso wie die Gruppe „The Dream Catcher“ aus Luxemburg, die schon mit internationalen Größen wie Michael Jackson, Sting oder Bon Jovi auf der Bühne standen. Chris Hopkins hat ebenfalls schon zugesagt, in diesem Jahr mit „The Jazz Kangaroos“ aus Australien.

Das Thema Kulturbühne steht ganz oben auf der Liste des neuen Vorstandes. Seit ca. 15 Jahren spricht man schon davon, ein eigenes Gebäude auf der Kulturwiese zu errichten, um dort Veranstaltungen wie die Marienthaler Abende auszurichten. Das bislang gemietete Zelt hat seinen Charme, doch hat das Ganze einen stolzen Preis. „Immerhin 8.500 € müssen für das Zelt nebst Sanitärwagen bereitgestellt werden“, so Theo Büning. Mit einem eigenen Gebäude könnte man auch Veranstaltungen im Winter organisieren oder den Fahrradtouristen eine Anlaufstelle bieten.

Greifbare Vorstellungen hat der Vorstand noch nicht, aber Wünsche. Überdacht soll es sein, oder ein Gebäude mit funktionalen Seitenwänden und auf jeden Fall mit Sanitäranlagen. Für die Umsetzung der Ideen wurde bereits der Weseler Architekt Ludger Ebbert mit ins Boot geholt. Doch bevor es an die Umsetzung geht, müssen erstmal Gelder bereit stehen und das ist nun die nächste Amtshandlung. Zur Seite steht dem Verein für diese Hürde die Projektmanagerin der Otto-Pankok-Stiftung, Katrin Reuscher. Sie hilft durch den Dschungel aus Fördergeldern und Anträgen.
Hierzu stehen in nächster Zeit Gespräche mit der Stadt Hamminkeln und der Bezirksregierung Düsseldorf an.

Autor:

Ines Wenzel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.