Großer Tag für das Berufskolleg Wesel

330 Fachabiturienten des BK-Wesels
52Bilder
  • 330 Fachabiturienten des BK-Wesels
  • hochgeladen von Winnie Rueth

Mit einem aussagestarken Gottesdienst und einer Feierstunde im Forum des Berufskollegs wurde das erreichte Ziel gewürdigt.

Irgendwie traurig macht es die Lehrerinnen und Lehrer des Berufskollegs doch schon, wenn sie von fast 350 Schülerinnen und Schülern verlassen werden.
Aber es verbindet sich auch Stolz damit, dass sie es zusammen mit ihren Prüflingen geschafft haben, so viele Jugendliche zum Abschluss, dem Fachabitur, zu führen.

Die Schülerinnen und Schüler der zweijährigen Berufsfachschulen verlassen diese mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife. Dies ist der zweithöchste Bildungsabschluss der in Deutschland an einer Schule erreichbar ist.
4 Klassen kommen aus dem Bereich der Technik, 5 Klassen aus dem Gesundheits- & Sozialbereich und 6 Klassen aus dem Wirtschaftsbereich.

Alle Absolventinnen und Absolventen haben erfolgreich Ihre Prüfungen in Deutsch, Mathematik und Englisch absolviert. Hinzu kommt ein weiteres Prüfungsfach, dass sich je nach Schwerpunkt auf den Bereich Technik oder Gesundheit & Soziales oder Wirtschaft bezieht. Diese Schwerpunktfächer gehen von Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Baukonstruktionstechnik oder System- und Anwendersoftware über Gesundheitswissenschaften bis hin zu Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen.

Den Schülerinnen und Schülern stehen nahezu alle Wege offen.

Sie haben deutlich verbesserte Chancen auf dem Arbeits- bzw. Ausbildungsmarkt. Sie haben die schulischen Voraussetzungen erfüllt, um ein Studium an einer Fachhochschule ihrer Wahl aufzunehmen. Alternativ können sie durch den Einstieg in die Klasse 12 der Gymnasialen Oberstufen des BK-Wesel in 2 Jahren das Abitur erreichen.

Nach der Zeugnisausgabe in den Klassen wurde anschließend bei einem Gläschen alkoholfreiem Sekt im Forum des Berufskollegs die Schulzeit beendet. Der Schulleiter Christian Drummer-Lempert wünschte den über 300 Fachabiturienten/Innen alles erdenklich Gute auf ihrem weiteren Lebensweg und forderte diese auf, immer nach vorn zu schauen und unsere Schule in guter Erinnerung zu behalten.

Autor:

Winnie Rueth aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.