Das Bühnenhaus-Programm im Februar
Kindertheater, Konzert und Schauspiel

Szene aus Peppa Pig.
3Bilder
  • Szene aus Peppa Pig.
  • Foto: Agentur
  • hochgeladen von Dirk Bohlen

Es gibt eine große Überraschungsparty mit Peppa Pig am 5. Februar um 10 und um 15 Uhr!  Girlanden und Luftballons füllen den gesamten Raum. Ein großer leckerer Schokoladenkuchen steht auf dem Tisch. Das wird ein ganz besonderer Tag. Während Peppa fröhlich draußen mit ihrem kleinen Bruder George und all ihren Freunden spielt, bereiten Mama Wutz und Papa Wutz die große Überraschung vor. Peppa hat keine Ahnung, was es sein könnte, oder?

Die hinreißenden Handpuppen, die farbenfrohe Kulisse und natürlich viele spannende Überraschungen machen die Show zu einer großen Party für die ganze Familie! Das THEATER auf Tour bittet, dass alle Kinder mit einem bunten Partyhütchen zur Vorstellung kommen, welches sie aufsetzen, wenn Peppa Pig überrascht werden soll. Karten gibt es zum Preis von 5,00 bis 6,50 Euro.

Musikalisch geht es am 10. Februar um 20 Uhr mit dem Eliot Quartett weiter.
Maryana Osipova (Violine), Alexander Sachs (Violine), Dmitri Hahalin (Viola) und
Michael Preuss (Violoncello) sind mit dem Programm „Russische Klangfarben“ zu Gast im Bühnenhaus. Das Eliot Quartett gründete sich im Sommer 2014 und zählt bereits zu den interessantesten und vielversprechendsten Streichquartetten der neuen Generation. Zu hören sind Werke von Dmitri Schostakowitsch, Sergej Prokofjew und Pjotr I. Tschaikowski. Die Karten für dieses Kammerkonzert erhalten Sie zum Preis von 12 bis 18 Euro.

Nach dem Roman von Khaled Hosseini zeigt das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel am 19. Februar um 20 Uhr das Stück „Drachenläufer“. Kabul, Mitte der 70er-Jahre. Amir und Hassan wachsen wie zwei Brüder auf. In der standesbewussten afghanischen Gesellschaft ist das keine Selbstverständlichkeit, denn Amir kommt aus einem großbürgerlichen Elternhaus, während Hassan der Sohn des Dieners von Amirs Vater ist. Doch ihrer Zuneigung und dem Gefühl der Verbundenheit kann das nichts anhaben.
Während das Land in Kriegen versinkt, fliehen Amir und sein Vater über Pakistan in die USA. Er hat jeden Kontakt zu Hassan verloren und erfährt erst Jahre später dessen tragisches Schicksal.
Eine Einführung in das Stück beginnt um 19.15 Uhr und die Karten hierfür kosten 12 bis 18 Euro. Gefördert wird dieses Stück vom Kultursekretariat NRW, Gütersloh.

Die Gastspiele von Herbert Knebel am 6. und 7 Februar sowie das Studiotheater „Die Marquise von O.“ am 28. Februar sind bereits ausverkauft.

Karten und Informationen zu allen Veranstaltungen erhalten sie an der Theaterkasse im Centrum oder unter der Telefonnummer: 0281-203 2344.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen