Wir sind stolz auf unseren "sauberen" Redaktionsteil

In eigener Sache: Sie schätzen unabhängige, schleichwerbungsfreie Berichterstattung? Dann sind Sie in unserer Printausgabe richtig!
Der Weseler bietet seiner Leserschaft seit 35 Jahren „saubere“Artikel.

Soll heißen: Die Redaktion betätigt sich nicht als mobiles Wirtschaftsförderungsbüro, das jeden Gewerbler im Verbreitungsgebiet zu jedem gewünschten Anlass einen Gefälligkeitsbericht schenkt.

Klar, das klingt jetzt ziemlich arrogant. Aber wir sind stolz auf die bei uns angesagte weitestgehende Einhaltung der Regeln des deutschen Pressewesens.

Diese fordern: Die deutsche Presse hat sich im Pressekodex (...) zur Trennung von Werbung und Redaktion verpflichtet. Zitat: „Verleger und Redakteure (...) achten auf eine klare Trennung zwischen redaktionellem Text und Veröffentlichungen zu werblichen Zwecken.“

Ausnahmen sind in begründeten Fällen gestattet - und im günstigsten Falle sogar bezahlt.

Ein Verfahren, das viele Menschen nicht verstehen.
Vielleicht hilft dieses Argument:
Nur eine „saubere“ Redaktion ist eine interessante Redaktion!
In diesem Sinne: Auf weitere 35 Jahre!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen